HFBB_Holzfensterbau_IV_zugeschnitten.jpg
Bohn-Werbeanlagen_FraeseJPG.JPG
 

Gewerbegebiet Ladeburg

Lageplan Ladeburg (Stand Juli 2017)(Bild: 1/2)

Lage
Das Gewerbegebiet Ladeburg liegt ca. 10 km nordöstlich der Berliner Stadtgrenze und ca. 50 km von der polnischen Grenze entfernt. Umgeben von Wald und größeren Naturschutzgebieten ist es besonders für jene Gewerke geeignet, die den Bestimmungen des Bundesimmissionsgesetzes unterliegen.

Erschließung
Die Erschließung (Wasser, Abwasser, Straßen und Straßenbeleuchtung) ist erfolgt. Erschließungsbeiträge werden mit Erwerb fällig.

Größe
Die Gesamtfläche beträgt ca. 34 ha, davon sind in der verbindlichen Bauleitplanung ca. 16,3 ha als
Gewerbegebiet und ca. 17,9 ha als Industriegebiet festgesetzt. Zur Zeit sind noch etwa 15 ha verfügbar.

Grundstücksflächen
Die Flächen befinden sich im Eigentum der Stadt Bernau bei Berlin. Sie sind vermessen und grundbuchlich
erfasst.

Baurecht
Für das Gebiet liegt ein bestandskräftiger Bebauungsplan vor.
GE: Grundflächenzahl 0,8; Geschossflächenzahl 1,6; Traufhöhe 10,5-15 m
GI: Grundflächenzahl 0,6; Geschossflächenzahl 1,2; Traufhöhe 10,5 m

Bereits vorhandene Gewerbe

  • Fachgroßhandel für Haustechnik und Industriebedarf, besonders Heizung und Sanitär
  • Rohrleitungs- und Anlagenbau
  • Metallbau
  • Asphaltwerk
  • Straßen- und Tiefbau
  • Bauunternehmen
  • Werbeagentur
  • Müllkompaktierung
  • Reifenrecycling
  • Baumaschinenreparatur und -verleih
  • Metall- und Blecharbeiten
  • Heizungs- und Sanitärbau
  • Recyclinghof Bernau bei Berlin (Landkreis Barnim)
  • Kreisverkehrswacht Barnim e. V.

Kaufpreis
Die Grundstücke werden nach Verkehrswert verkauft.

Ansprechpartner
Stadt Bernau bei Berlin
Amt für Wirtschaftsförderung, Wirtschaft und Tourismus
Katharina Stange
Bürgermeisterstraße 25
16321 Bernau bei Berlin

E-Mail: wirtschaftsamt @ bernau-bei-berlin.de
Telefon: 03338 365-374
Fax: 03338 365-373

 
 
Standortfaktoren
  • räumliche Nähe zu Berlin und Polen
  • direkter Autobahnanschluss an die A11 Berlin–Stettin und A10 Berliner Ring
  • S-Bahn- Verbindung in das Berliner Zentrum, Regionalbahn- und Intercity-Anschluss
  • Steuersätze:
    Gewerbesteuer 350 v. H.,
    Grundsteuer A (Land- u. Forstw.) 200 v. H.,
    Grundsteuer B (Grundstücke) 400 v. H.
  • Mittelzentrum mit historischem Stadtkern
  • Wohnort mit über 39.000 Einwohnern
  • sehr gut entwickelte medizinische Infrastruktur
  • Bildungsstandort mit diversen Kindergärten, Schulen, Gymnasien und einem Oberstufenzentrum
  • breites kulturelles Angebot