einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Fahrradfahrerin
100-500-Jubiläum-rechteck
 

Hussitenfest 12.-14. JUNI 2020 - Digital und Spontan

 

Begrüßung durch Bürgermeister André Stahl


Die Stadt rief die kleinen und großen Bernauerinnen und Bernauer zu einer Mal- und Fotoaktion auf. Zahlreiche folgten dem Aufruf und sandten ihre Erinnerungen und Zeichnungen zum Hussitenfest ein.

[hier mehr]


BrigantenFoto: Mader&Rieffel

Das Hussitenfest digital

 
Auch wenn das Hussitenfest abgesagt werden musste, soll es nicht sang- und klanglos vorbeiziehen. Daher erobern die Ritter, Gaukler und das fahrende Volk bisher völlig unbekannte Gefilde. Zusammen mit Bernauer Hussitenfest-Enthusiasten hat das Kulturamt ein Online-Festprogramm zum Zuschauen, Lernen und Mitmachen erstellt. Zu sehen ist das Programm ganz traditionell am zweiten Juni-Wochenende. Dann aber nicht im Stadtpark, sondern in den sozialen Netzwerken wie auf der städtischen Facebook-Seite, Twitter und
auf dem YouTube-Kanal „Mein Bernau“ sowie auf diesen Seiten.
Digitalprogramm:

1. „Auf den Spuren der Hussiten“ mit Bernd Eccarius

2. Badezusätze aus Feld und Flur vom „Bernauer Badehaus“

3. Basteln und Werkeln mit Bernd Eccarius

4. „Um das Lagerfeuer“ – Tanzworkshops mit Madlen Werner

5. „Von Rittern und Schwertern“ mit den Bernauer Briganten

6. „Katze und Maus in Gesellschaft“ mit Trivium

7. Theater in der Rückschau mit Cassalera

[hier mehr]


Kein Zweifel: Das Hussitenfest ist ein Markenzeichen von Bernau. Tausende Besucher aus ganz Deutschland, ja selbst aus Polen, Tschechien, Frankreich und Italien wollen alljährlich mit dabei sein. Doch die Corona-Pandemie verhindert derzeit alle Großveranstaltungen, auch das Hussitenfest kann nicht wie gewohnt am zweiten Juni-Wochenende stattfinden.
 
Der unerwartete Stillstand ist nun Anlass, einen Blick zurück in die lange Geschichte des Festes zu werfen. Wer weiß heute schon, dass es dem Hussitenfest fast so erging wie den Olympischen Spielen. Es gibt die „alte“ Geschichte, die 1957 abrupt endete, weil der damaligen Obrigkeit eine Siegesfeier über die als fortschrittlich eingestuften Hussiten nicht mehr opportun erschien. Und es gibt eine „Neuzeit“, die nur zwei Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung begann. An diese Zeit und einige der wichtigsten Akteure, die das Fest seither prägten, will dieser Rückblick erinnern.

[hier mehr]


Gennermann — Hussiten1432 — Hussiten vor Bernau (Grafik: Utz Gennermann)

Der Ursprung des Hussitenfestes

Die Geschichte des Festes geht übrigens bis ins 15. Jahrhundert zurück und hat seinen Ursprung in der Freude der Bernauer, damals die böhmischen Krieger erfolgreich abgewehrt zu haben. Inzwischen ist mehr als ein halbes Jahrtausend vergangen. Die alte und doch so wunderbar junge Stadt ist nicht nur für die Nachkommen der Hussiten offen, sondern für alle Besucher aus nah und fern.

[hier mehr]

 
Aktueller Termin

12. bis 14. Juni 2020

Hussitenfest 2020 auf YouTube