einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Markt_Park_Tulpen
Junge_Park_Luftballons
 
18. Mai 2018

Zweiter Kunst- und Handwerkermarkt am 27. Mai

Kunstmarkt Sept. 2017

Zweiter Kunst- und Handwerkermarkt am 27. Mai 2018
Die Bernauer Tourist-Information lädt für den 27. Mai wieder Groß und Klein zum zweiten Kunst- und Handwerkermarkt in diesem Jahr in den Bernauer Stadtpark am Pulverturm ein.
Mehr als 80 Künstler, Kunsthandwerker und Händler – auch aus unserem Nachbarland Polen – bieten von 10 bis 17 Uhr ihre Waren zum Kauf an: Gemaltes und Gedrucktes, Gedrechseltes, Gesägtes und Geschnitztes aus Holz, Gebranntes aus Ton, Geflochtenes aus Weiden, Gestricktes und Gehäkeltes, Genähtes und Gefilztes, Gestecktes aus Trockenblumen, handgefertigte Seifen und Schmuck aus den unterschiedlichsten Materialien, das Beste von fleißigen Bienen und viele andere Dinge, die unser Leben schöner machen.
Ab 10 Uhr geht es im Lager der Bernauer Briganten hoch her: Da wird gerauft und getanzt, da werden die Kräfte gemessen und beim Armbrustschießen die Besten gekürt. Sie bieten den Besuchern einen kleinen Vorgeschmack auf das am zweiten Juni-Wochenende vom 8. bis 10. Juni 2018 stattfindende Hussitenfest.
Die jüngsten Besucher können sich ab 11 Uhr auf das musikalische Kinderprogramm „Das Leuteliederhaus“ mit Olaf Stelmecke freuen. Sie können aber auch ganz nach Lust und Laune auf der Wiese herumtoben und auf dem Spielplatz klettern, wippen und schaukeln. Zum ersten Mal dabei ist Herr Wolfgang Stübner mit seiner mobilen Schnitzwerkstatt. Hier können die Kinder ihr handwerkliches Geschick ausprobieren. Ab 14 Uhr bringt Olaf Stelmecke dann „Lieder und andere Gemeinheiten“ für die Erwachsenen zu Gehör.
Direkt neben dem Stand der Tourist-Information kann an diesem Sonntag zum letzten Mal die Ausstellung „Traumstadt“, die vierte und letzte Station des Projektes ANKOMMEN bauen wohnen leben besichtigt werden. Die Ausstellung wird in zwei Baucontainern ab dem 18. Mai präsentiert. Wie soll sie aussehen die zukünftige Traumstadt Bernau? Was sind die Visionen für das städtische Zusammenleben? Diese Fragen richtete das Bernauer Heimatmuseum zu Beginn an Institutionen, Vereine und Menschen der Stadt und lud alle Interessierten ein, Ideen für die städtische Zukunft zu formulieren. Es entstand eine Bernauer Utopiensammlung, welche die Energien ganz unterschiedlicher lokaler Akteure bündelt und ihre Visionen in einer Ausstellung als Film, Text, Fotografie, Zeichnung, Modell oder Komposition präsentiert.
An diesem Sonntag öffnen die Bernauer Museen und Kirchen ihre Pforten und um 13 Uhr startet am Stand der Tourist-Information eine kostenfreie Führung durch die Stadt – mit Geschichte und noch mehr Geschichten, interessant und unterhaltsam.
Weitere Informationen: Stadt Bernau bei Berlin, Tourist-Information, Bürgermeisterstr. 4,