einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Fahrradfahrerin
100-500-Jubiläum-rechteck
 
7. April 2014

Quergedacht - Auf den Spuren der Hussiten Bernau entdecken

Quergedacht_Schatzsuche_Bernau"Quergedacht" ist eine Schatzsuche durch das mittelalterliche Bernau. (Bild: Stadt Bernau).

Kurz vor Ostern begibt sich Bernau auf Schatzsuche. Am 12. April um 10 Uhr wird das Schatzsuchespiel „Quergedacht! Auf den Spuren der Hussiten Bernau entdecken“ erstmals öffentlich präsentiert. Startpunkt der begleitenden Schatzsuche ist das Museum Am Henkerhaus.

Kulturamt, Museum und Tourist-Information entwickelten gemeinsam das neue Spiel, in dem es auf der Jagd nach dem sagenumwobenen Hussitenschatz auf eine erlebnisreiche Entdeckungsreise durch Bernau geht. 24 spannende und kniffelige Rätsel weisen den Weg quer durch die Stadt. Unterwegs gibt es nicht nur viel Neues und Verborgenes zu entdecken, sondern auch einiges über Bernau und die Hussiten zu erfahren. Woher kamen die Hussiten? Warum zogen sie nach Bernau? Und wer waren eigentlich Anna Mund und Hermann Schmalle? Diese und andere Fragen werden auf der Schatzsuche beantwortet. Anlässlich der Vorstellung des neuen Bernau-Spiels am 12. April gibt es für den schnellsten Schatzsucher einen tollen Preis zu gewinnen, aber auch die anderen Teilnehmer gehen nicht leer aus. Mitmachen können alle, die lesen, schreiben und rechnen können. Kinder sollten in Begleitung der Eltern kommen.

Diejenigen, die sich später auf Schatzsuche begeben möchten, können das Heft für eine Schutzgebühr von 1 Euro ab dem 12. April in der Bernauer Tourist-Information in der Bürgermeisterstraße 4 erwerben.