Sommer in Bernau
Töpfermarkt
 
31. Januar 2022

3. Februar: Digitales Kunstraum-Gespräch zur Bildhauerei in Berlin

BildhauereiAuch in Bernau gibt es zahlreiche Kunstwerke im öffentlichen Raum zu bewundern. Fotos: Pressestelle/Cornelia Schach (cs) (Bild: 1/3)

Pressemitteilung 14/2022 der Stadt Bernau

Um heterogene Bildwerke im öffentlichen Raum geht es am Donnerstag, 3. Februar, ab 19 Uhr im Kunstraum-Gespräch mit der Kunsthistorikerin Prof. Susanne Kähler von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.
„Damit wir die Veranstaltung coronabedingt nicht erneut verschieben müssen, bieten wir den Vortrag online an“, informiert Sabine Oswald vom Kulturamt der Stadt Bernau.

Werke von hoher kunsthistorischer Relevanz und unbekannte Objekte

Berlin verfügt über eine große Anzahl sehr heterogener Bildwerke im öffentlichen Raum. Dabei handelt es sich in vielen Fällen um bekannte, für die Stadt identitätsstiftende Objekte, wie das Reiterdenkmal Friedrich II. von Christian Daniel Rauch (1851), das Luftbrückendenkmal von Eduard Ludwig (1951) oder das Ernst-Thälmann-Denkmal von Lew Kerbel (1986). Prominente Werke der freien Kunst von Henry Moore, Richard Serra oder Georg Kolbe stehen für eine hohe kunsthistorische Relevanz. Darüber hinaus gibt es in den einzelnen Bezirken der Hauptstadt zahlreiche eher unbekannte, dennoch für die Forschung wichtige und teils sogar gefährdete Werke der Kunst im öffentlichen Raum.

Kunsthistorikerin Prof. Susanne Kähler war wesentlich an der Revitalisierung und Neuerstellung der Datenbank „Bildhauerei in Berlin (BiB)“ beteiligt. Auf der Website bildhauerei-in-berlin.de werden Werke veröffentlicht, die in der Regel frei im öffentlichen Raum stehen. Dazu gehören Plastiken, Personendenkmäler, Brunnenanlagen und Wandbilder.

Seit 2014 arbeitet Susanne Kähler an der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft für den Bachelorstudiengang Museumskunde und den Masterstudiengang Museumsmanagement und
-kommunikation.

Wer sich für das Thema Kunst im öffentlichen Raum in Berlin interessiert, ist herzlich eingeladen, über den Zoom-Link https://htw-berlin.zoom.us/j/91357987664?pwd=dEJzY3VXcDQ4VHVPTzBDNGVteFY0dz09 an der digitalen Veranstaltung teilzunehmen.

Weitere Informationen zum Kunstraum-Gespräch erhalten Sie beim Kulturamt der Stadt Bernau bei Berlin, Telefon (03338) 365-311, kulturamt@bernau-bei-berlin.de.

 

 
 
 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Video-Stream-Hosting
Dient dazu sowohl Sitzungen im Rathaus live mitverfolgen zu können als auch frühere Sitzungen per Video-on-Demand über den Onlinedienst Linda und Sören Steinmann GbR - Video-Stream-Hosting herunterzuladen oder per Streaming direkt anzusehen.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
POWr
Zeigt Beiträge aus den sozialen Netzwerken YouTube, Facebook, Instagram und Twitter in einer Galerie an.
Twitter
Instagram
Facebook
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.