einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Wasserturm.jpg
Bannerfoto_2.jpg
 

Bauhaus Denkmal Bundesschule – UNESCO-Welterbe

Von 1928 bis 1930 errichteten der Bauhausdirektor Hannes Meyer (1869-1954) und der Bauhauslehrer Hans Wittwer (1894–1952) die Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB) als „Bau des Lebens“. Sie diente von 1930 bis 1933 und von 1947 bis 1990 der gewerkschaftlichen Bildung und zählt zu den bedeutendsten Baudenkmalen der Moderne in Europa. Im Juli 2017 wurde das Bauhaus Denkmal Bundesschule in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen.

Führungen:
Das Bauhaus Denkmal Bundesschule ist kein öffentlich zugängliches Gebäude. Besichtigungen der Innenräume sind deshalb nur im Rahmen von Führungen möglich.

Öffentliche Führungen finden immer sonntags um 10.30 Uhr statt, und beginnen im Innenhof des Bauhaus Denkmals. Auf dem Gelände befinden sich entsprechende Hinweisschilder.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 6 Euro/Person, ermäßigt 4 Euro (Studenten, Inhaber eines Sozialpasses, Schwerbehinderte, Inhaber eines Ehrenamtpasses u. ä.).

Gruppenführungen außerhalb der öffentlichen Führungen sind auf Anfrage unter E-Mail: fuehrungen@bauhaus-denkmal-bernau.de buchbar.

Die Führungen finden zur Zeit nur in deutscher Sprache statt.

Anreise
Besucher mit Fahrzeugen nutzen bitte als Zufahrt die Hans-Wittwer-Straße. Parkmöglichkeiten bestehen im Bereich des Barnim-Gymnasiums und im Bereich der Zufahrt zum Freibad Waldfrieden.

Anreise mit dem PlusBus 894 (Mo-So) bis Haltestelle Bauhausdenkmal.

Weitere Informationen unter www.bauhaus-denkmal-bernau.de !

Hier finden Sie weitere Infos zu 100 Jahre Bauhaus in Brandenburg!

Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau
Hannes-Meyer-Campus 9
16321 Bernau bei Berlin

E-Mail: verein@bauhaus-denkmal-bernau.de
Web: www.bauhaus-denkmal-bernau.de
Telefon: Tel. 03338 767875

 
Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.