einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
360-header-kugel_crop.jpg
 

„Hertha hautnah“ in Bernau

Hertha hautnah

Bernau ist Partnerstadt von Hertha BSC
Im Jahr 2003 startete der Berliner Fußballverein Hertha BSC das Projekt „HERTHA hautnah“ im Land Brandenburg. Seitdem baute der Fußballbundesligist im Umland kontinuierlich ein Netzwerk von Partnerstädten auf. Mittlerweile sind es 21 Städte aus Brandenburg – auch die Lutherstadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt ist mit dabei.

Ihre Verbundenheit mit dem Verein zeigen sie bereits an den Ortseingängen: In Bernau sowie in den anderen Städten und Gemeinden der Region verdeutlichen die Schilder „Partnerstadt von HERTHA BSC“ für jeden Besucher die Kooperation und die Arbeit des Fußballvereins an der Basis.

Hertha-BSC-Partnerschaft mit der Grundschule Schönow
Im Herbst 2010 wurde die Grundschule Schönow im Rahmen des „Hertha-hautnah-Projekts“ zur Partnerschule von Hertha BSC ernannt.

Im Zuge der Partnerschaft werden verschiedene Veranstaltungen organisiert: Es finden spezielle Hertha-Projekttage und Fußball-AGs statt. Ein besonderes Highlight für die Schülerinnen und Schüler sind die Wandertage zum Vereinsgelände des Fußballbundesligisten. Dabei wird ihnen ein abwechslungsreiches Programm geboten. Dieses umfasst zum Beispiel eine Besichtigung der Leistungsdiagnostik, einen Rundgang durch die Hertha-Akademie oder eine Trainingseinheit mit einem Nachwuchstrainer. Die Kinder und Jugendlichen haben dabei auch die Möglichkeit persönlich mit den Hertha-Spielern in Kontakt zu treten. Neben Fotos mit ihren Idolen können sie sie auch mit Fragen löchern, dessen Antworten sie schon immer interessiert haben. Ab und zu wird so ein Tag auch mit einem Besuch des Olympiastadions abgerundet.

Aufgrund der Hertha-BSC-Partnerschaft findet in regelmäßigen Abständen eine dreitägige Fußballferienschule beim BSV Rot Weiß Schönow statt. Hierbei lernen die Kinder von Jungtrainern der Hertha-BSC-Nachwuchsakademie in verschiedenen Trainingseinheiten, welche Fertigkeiten man benötigt, um ein sehr guter Fußballspieler zu werden.

Partnerschaft bringt Vorzüge für Bernauer Hertha-BSC-Fans
Im Rahmen der Partnerschaft erhält die Grundschule Schönow pro Saison Freikarten für ein Heimspiel, die durch den ehrenamtlichen HERTHA-hautnah-Botschafter Manfred Kerkhofer verteilt werden. Zudem kann er einmal in der Saison Auflaufkinder für ein Bundesligaspiel nominieren. Darüber hinaus konnten schon öfters A- und B-Jugendspieler aus den Vereinen FSV Bernau, TSG Einheit Bernau, BSV RW Schönow und SV Rüdnitz-Lobetal als Ballmädchen und - jungen bei Heimspielen eingesetzt werden.

Damit Hertha BSC auch in Bernau erlebbarer wird, hat Manfred Kerkhofer einen Fantreff ins Leben gerufen. So können die Hertha-BSC-Anhänger alle Auswärtsspiele ihrer Mannschaft im „Hotel zur Panke“ in Zepernick bei Bernau auf Großleinwänden verfolgen. Wer von dem Fußballbundesligisten immer noch nicht genug bekommt, der kann sich mit kleinen Fanartikeln in der Bernauer Tourist-Information eindecken.

Der ehrenamtliche „HERTHA hautnah“-Botschafter für Bernau bei Berlin, Manfred Kerkhofer, freut sich über Rückmeldungen und Anregungen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den folgenden Internetseiten:

» Hertha BSC
» Das Projekt „Hertha hautnah“
» Partnerschaft mit der Grundschule Schönow


 
 

Ehrenamtlicher "Hertha-hautnah"-Botschafter
Manfred Kerkhofer
Ginsterring 38
16321 Bernau bei Berlin
E-Mail: m.kerkhofer@t-online.de
Tel. (0 33 38) 76 13 98