einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Mohnblumen_im_Weizenfeld_7
startbild_baustelle_var2.gif
 

Antrag auf Aufstellung eines Bebauungsplanes "An der Bernauer Straße" im Ortsteil Ladeburg (5-1450)

Antrag an die Stadtverordnetenversammlung Bernau bei Berlin
Vorlage Nr.:5-1450
Version: 1
Eingereicht am:19.05.2014
Typ:Verwaltungsvorlage
Öffentlich:Ja

Dateianlagen:

Anlage 2 - Lageplan
anlage_2_-_lageplan.pdf (144,10 KB)

Anlage 1 - Teil 2 - Antrag auf Aufstellung eines B-Planes
anlage_1_-_teil_2_-_antrag_auf_aufstellung_eines_b-planes.pdf (0,51 MB)

 

Anlage 1 - Teil 1 - Antrag auf Aufstellung eines B-Planes
anlage_1_-_teil_1_-_antrag_auf_aufstellung_eines_b-planes.pdf (52,11 KB)

 

Inhalt und Begründung:

Für die ca. 0,6 ha große Fläche östlich der Bernauer Straße im Ortsteil Ladeburg liegt ein Antrag der Eigentümer auf Aufstellung eines Bebauungsplanes i.V.m. § 13 a Baugesetzbuch (BauGB) als "Bebauungsplan der Innenentwicklung" vor.
Anlass ist die geplante Errichtung mindestens eines weiteren Eigenheimes für nahe Angehörige. Insgesamt könnten im Plangebiet über den Bestand hinaus max. 4 neue Ein- bis Zweifamilienhäuser entstehen.
Zur Realisierung des Vorhabens wurde 2013 bereits beim Bauordnungsamt des Landkreises eine Voranfrage für den Neubau eines Einfamilienhauses gestellt, die jedoch noch nicht abschließend beantwortet ist.

Die Aufstellung eines Bebauungsplanes ist erforderlich zur Sicherung der inneren Erschließung und einer geordneten städtebaulichen Entwicklung.

Der geplante räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplangebietes ist in der Anlage Lageplan dargestellt und umfasst folgende Flurstücke der Gemarkung Ladeburg:

Flur:                         4
Flurstücke:             646/3, 1267, 1268, 1269, 1272, 1273, 1274, 1275, 1451, 1452, 1849, 1851.

Das Plangebiet schließt direkt nördlich an die Kleingartenanlage Bernauer Straße/Rosensteg an. Das Gebiet hat eine Ost-West-Ausdehnung von ca. 200 m und eine Nord-Süd-Ausdehnung von ca 18 bis 60 m. Das Gebiet ist geprägt durch eine Gemengelage aus Wohn-, Garten- und Wochenendnutzung und ist lediglich durch eine 3 m breite Zufahrt von der Bernauer Straße an das Verkehrsnetz angeschlossen.

Folgende Planungsziele werden angestrebt:
  • Der Bebauungsplan soll Planungsrecht für ein Allgemeines Wohngebiet schaffen für ca. 5 EFH
  • Erschließung des Wohngebietes

Der Bebauungsplan soll gemäß § 13 a Abs. 1 und 2 BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung in beschleunigten Verfahren aufgestellt werden. Die Anforderungen hinsichtlich der maximalen Grundfläche des § 13 a BauGB sind erfüllt. Anhaltspunkte für die Beeinträchtigung von FFH- und Vogelschutzgebieten bestehen nicht. Für das Vorhaben ist keine Umweltprüfung nach dem Gesetz über die Umweltverträglichkeit oder nach Landesrecht notwendig. Eine Eingriffs- /Ausgleichsbilanz ist nicht erforderlich.

Sämtliche Kosten im Zusammenhang mit der Planung werden von den Eigentümern übernommen und im Laufe des Verfahrens vertraglich gesichert.

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt die Aufstellung des Bebauungsplanes "An der Bernauer Straße" im Ortsteil Ladeburg der Stadt Bernau bei Berlin gemäß § 13 a Abs. 1 Satz 1 Baugesetzbuch als Plan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren auf der Grundlage des wirksamen Flächennutzungsplanes der Stadt von 2008 für den in der Anlage Lageplan dargestellten Geltungsbereich.

Finanzielle Auswirkungen: Nein


Beratungsfolge:

Ausschuss/Gremium Termin J N E
Ortsbeirat Ladeburg 26.06.2014 4 0 0
Stadtentwicklungsausschuss 25.06.2014 6 1 1
6. Stadtverordnetenversammlung 03.07.2014 0 0 2