Der Stadtpark im Winter
Stadtpark_im_Winter
 

Neues Rathaus Sachstandsbericht (6-633)

Antrag an die Stadtverordnetenversammlung Bernau bei Berlin
Vorlage Nr.:6-633
Version: 1
Eingereicht am:12.08.2016
Typ:Informationsvorlage
Öffentlich:Ja

Dateianlagen:

NRB_Plausibilitaetspruefung Bauwerkskosten, Aussenanlagen,Ausstattung
nrb_plausibilitaetspruefung_bauwerkskosten_aussenanlagen_ausstattung.pdf (44,17 KB)

NRB_Kostenschaetzung Zusammenfassung
nrb_kostenschaetzung_zusammenfassung.pdf (40,63 KB)

 

15_NRB_Verkehr_und_Baulogistik
15_nrb_verkehr_und_baulogistik_0.pdf (2,98 MB)

14_NRB_Laengsschnitt
14_nrb_laengsschnitt.pdf (0,52 MB)

 

13_NRB_Grundriss_Dachaufsicht
13_nrb_grundriss_dachaufsicht_0.pdf (354,82 KB)

12_NRB_Grundriss_5.OG
12_nrb_grundriss_5.og_0.pdf (405,17 KB)

 

11_NRB_Grundriss_4.OG
11_nrb_grundriss_4.og_0.pdf (391,55 KB)

10_NRB_Grundriss_3.OG
10_nrb_grundriss_3.og_0.pdf (410,75 KB)

 

09_NRB_Grundriss_2.OG
09_nrb_grundriss_2.og_0.pdf (0,86 MB)

08_NRB_Grundriss_1.OG
08_nrb_grundriss_1.og_0.pdf (0,88 MB)

 

07_NRB_Grundriss_EG
07_nrb_grundriss_eg_0.pdf (0,50 MB)

06_NRB_Grundriss_UG
06_nrb_grundriss_ug_0.pdf (450,49 KB)

 

05_NRB_Ansicht_Buergermeisterstr_Nord-West
05_nrb_ansicht_buergermeisterstr_nord-west.pdf (351,25 KB)

04_NRB_Ansicht_AlteBrauerei_Sued-West
04_nrb_ansicht_altebrauerei_sued-west.pdf (429,85 KB)

 

03_NRB_Ansicht_AlteBrauerei_Sued-Ost
03_nrb_ansicht_altebrauerei_sued-ost.pdf (357,83 KB)

02_NRB_Ansicht_Gruenstr_Nord-Ost
02_nrb_ansicht_gruenstr_nord-ost.pdf (400,02 KB)

 

01_NRB_Ansicht
01_nrb_ansicht_0.pdf (12,07 MB)

 

Inhalt und Begründung:

In der Stadtverordnetenversammlung am 24.05.2016 wurde über die Einbindung der weiteren Planungsbeteiligten und den Beginn der Planungsphase für das Neue Rathaus Bernau berichtet. Seitdem wurden weitere planerische Untersuchungen insbesondere
  • zur Optimierung der Tiefgaragenvariante des Wettbewerbsentwurfs des Architekten bzw. darüber hinaus zu einer alternativen Stellplatzplanung (u.a. zu einer Tiefgarage unter dem Marktplatz),
  • zu Fragen der verkehrstechnischen Erschließung der Baustelle und zur Baulogistik und
  • zur Optimierung des Raumprogramms innerhalb des Gebäudes vorgenommen.

Die Planungsinhalte wurden detailliert, um die Vorplanung (Leistungsphase 2 gem. HOAI) termingerecht abschließen zu können.

Mit Datum vom 18.08.2016 wurde die Vorplanung zur Prüfung an den Bauherrn und Projektsteuerer Schüßler-Plan übergeben. Zur Vorstellung und Visualisierung des aktuellen Planungsstandes werden folgende Planunterlagen übergeben:
  • Ansichten des Neuen Rathauses
  • Grundrisse über alle Ebenen des Neuen Rathauses
  • Ein Längsschnitt durch das Gebäude
  • Voruntersuchungen zur Verkehrslogistik während der Bauphase

Bestandteil der Vorplanung war ebenfalls die Kostenschätzung, welche die zu erwartenden Gesamtkosten für das Bauvorhaben auf Basis des gegenwärtigen Detaillierungsgrades der Planung abbildet. Die Kostenschätzung wurde, entgegen dem üblichen Vorgehen, nicht ausschließlich auf Basis von geschätzten Kostenkennwerten sondern z.T. bereits bauteilscharf ermittelt.

Die Gesamtkosten belaufen sich derzeit auf 15,8 Mio. Euro bei einem vorgegebenen Kostenrahmen aus dem Wettbewerb von 9,8 Mio. Euro. Seitens des Architekten wird die Kostensteigerung
  1. auf einen zu geringen Kostenansatz im Wettbewerb,
  2. auf Baukostenindexsteigerungen seit Ermittlung des Kostenrahmens sowie
  3. auf Fortschreibungen zum Wettbewerbsentwurf
zurückgeführt.

Eine Plausibilisierung der zu erwartenden Gesamtkosten für das Neue Rathaus durch den Architekten hat ergeben, dass die Kosten im durchschnittlichen Bereich für ein Büro-/Verwaltungsgebäude mit mittlerem Standard und damit in einem plausiblen Bereich liegen. Die Überschreitung des Mittelwertes lässt sich vordergründig auf die Besonderheiten des Neuen Rathauses in Abgrenzung zu einem "normalen" Bürogebäude zurückführen. Das Rathaus verfügt über eine Tiefgarage mit getrennter Ein- und Ausfahrt, über einen multifunktionalen Ratssaal für bis zu 300 Personen und entsprechender medientechnischer Ausstattung, sowie über zwei gastronomische Bereiche (Bistro mit Außenbereich im EG und auf der Dachterrasse im 4.OG), eine. Nicht zuletzt ist auch die exponierte Innenstadtlage mit besonderen Anforderungen an den Schutz der Umgebungsbebauung kostenträchtig.


Mit Fortschreiten der Planung in der Leistungsphase 3 (Entwurfsplanung) erfolgt eine detailliertere, auf Baupositionen bezogene Kostenberechnung.

Die weitere terminliche Abfolge sieht den Abschluss der Entwurfsplanung und damit den Beginn der Genehmigungsplanung in 03/2017 vor. Der Bauantrag kann demnach voraussichtlich in 04/2017 eingereicht werden. Dem offiziellen Baubeginn, voraussichtlich in 08/2017, geht der Abbruch der Bestandsbebauung zwischen 04/2017 und 07/2017 voraus.

Beratungsfolge:

Ausschuss/Gremium Termin
6. Stadtverordnetenversammlung 15.09.2016