Frühlungsblüher_Marktplatz
startbild_baustelle_var1.gif
 

Zweite Änderungssatzung zur Satzung über den Ersatz der Kosten aus Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bernau bei Berlin (2. Änderung zur Feuerwehrsatzung - 2. Ä FwS) (6-49)

Antrag an die Stadtverordnetenversammlung Bernau bei Berlin
Vorlage Nr.:6-49
Version: 1
Eingereicht am:03.07.2014
Typ:Verwaltungsvorlage
Öffentlich:Ja

Dateianlagen:

2. Änderung der Feuerwehrsatzung - Anlage zur V 6-49
2._nderung_der_feuerwehrsatzung_-_anlage_zur_v_6-49.pdf (47,57 KB)

 

Inhalt und Begründung:


Im Mai 2014 erwarb die Stadt Bernau bei Berlin ein neues Höhenrettungsfahrzeug F 32 TLK (der Firma Bronto-Skylift). Der örtliche Träger des Brandschutzes hat dieses Einsatzfahrzeug zwischenzeitlich bereits der FFW Bernau übergeben. Es handelt sich dabei um eine Ersatzbeschaffung für das bisher im Gerätehaus Bernau-Stadt stationierte Höhenrettungsfahrzeug gleichen Typs Baujahr 1996.

Im Rahmen des Brand- und Katastrophenschutzes erfolgen die Einsätze grundsätzlich kostenfrei. § 45 Absatz 1 des Brandenburgischen Brand- und Katastrophenschutzgesetzes (BbgBKG) eröffnet allerdings die Möglichkeit der Kostenerstattung in Einzelfällen. Hierfür bedarf es einer Satzung gemäß § 45 Abs. 4 BbgBKG. Eine solche Satzung existiert in der Stadt Bernau bei Berlin. Die Kosten für die Inanspruchnahme der Einsatzfahrzeuge werden nach § 45 Abs. 4 BbgBKG als pauschaliert festgelegt. Das Ermessen für die Festlegung der Kostensätze wird für den Fall des Verwaltungsrechtsweges überprüft. Die Stadt Bernau bei Berlin ermittelt ebenfalls pauschaliert die durchschnittlichen jährlichen Unterhaltungskosten für das Fahrzeug und setzt diese ins Verhältnis zu den Gesamtbetriebsstunden. Für das neu beschaffte Hubrettungsfahrzeug ist die Satzung punktuell fortgeschrieben worden. Die Kostenbetrachtung wurde wie folgt vorgenommen:
Fahrzeugtyp
Hubrettungsfahrzeug
Standort
Löschzug Stadt
Baujahr
2014
Anschaffungskosten
497.823,68 €
Absetzung für Abnutzung
24.891,18 €
Verzinsung
24.891,18 €
Unterhaltung
1.000,00 €
Gesamtkosten
50.782,37 €
Gesamtbetriebsstunden
133
Kostensatz
382,00 €

Es ist damit zu rechnen, dass das Hubrettungsfahrzeug voraussichtlich jährlich für ca. 20 Stunden bei kostenpflichtigen Hilfeleistungen, wie zum Beispiel Wohnungsbränden, zum Einsatz kommen wird. Somit würden im Jahr bei einem Stundensatz von 382,00 € (Stundensatz des Fahrzeugs von 1996: 357,00 €) Kostenforderungen in Höhe von 7.640,00 € anfallen. Diese werden ausschließlich durch die Versicherungen getragen.

Beschlussvorschlag:


Die 6. Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bernau bei Berlin beschließt die "Zweite Änderungssatzung zur Satzung über den Ersatz der Kosten aus Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bernau bei Berlin (2. Änderung zur Feuerwehrsatzung - 2. Ä FwS)".

Finanzielle Auswirkungen: Ja

im Verwaltungshaushalt: Nein
im Vermögenshaushalt: Ja

  Einnahmen Ausgaben
geplant: 7640 €
Haushaltsstelle: 126000.4488000
jährliche Folgen: 7640 €

 

  Deckung
planmäßig: Nein
überplanmäßig: Nein
außerplanmäßig: Nein
Mehreinnahmen: Nein Haushaltsstelle:
Minderausgaben: Nein Haushaltsstelle:

Beratungsfolge:

Ausschuss/Gremium Termin J N E
Finanzausschuss 26.08.2014 8 0 0
6. Stadtverordnetenversammlung 04.09.2014 32 0 0
 
 
Suche in polit. Gremien
Zuständigkeitsordnung

Zuständigkeitsordnung für die ständigen Ausschüsse der Stadtverordnetenversammmlung der Stadt Bernau bei Berlin und den Bürgermeister in der Fassung der fünften Änderung vom 12. Juni 2019 (Lesefassung)

Zuständigkeitsordnung
zustaendigkeitso.pdf (229,64 KB)

 
 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Video-Stream-Hosting
Dient dazu sowohl Sitzungen im Rathaus live mitverfolgen zu können als auch frühere Sitzungen per Video-on-Demand über den Onlinedienst Linda und Sören Steinmann GbR - Video-Stream-Hosting herunterzuladen oder per Streaming direkt anzusehen.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
POWr
Zeigt Beiträge aus den sozialen Netzwerken YouTube, Facebook, Instagram und Twitter in einer Galerie an.
Twitter
Instagram
Facebook
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.