einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Mohnblumen_im_Weizenfeld_7
startbild_baustelle_var2.gif
 

Information zur Ausschreibung der Umsetzung des Fußgängerleitsystems und des Pkw-Leitsystems aus dem Konzept "Touristisches Informations- und Leitsystem Bernau bei Berlin" (5-1063)

Antrag an die Stadtverordnetenversammlung Bernau bei Berlin
Vorlage Nr.:5-1063
Version: 1
Eingereicht am:25.09.2012
Typ:Informationsvorlage
Öffentlich:Ja

Dateianlagen:

Touristisches Informations- und Leitsystem Bernau Bei Berlin (Konzept Kurzfassung)
touristisches_informations-_und_leitsystem_bernau_bei_berlin_konzept_kurzfassung_.pdf (132,45 KB)

 

Inhalt und Begründung:


Die Umsetzung der Maßnahmen aus dem Tourismuskonzept, die im Juni 2010 beschlossen wurde, ist die Grundlage für die weitere touristische Entwicklung der Stadt Bernau bei Berlin.

Ein Bestandteil des darin formulierten Handlungsprogramms betrifft die Optimierung der Besucherinformation und -lenkung.

Im vorliegenden Konzept "Touristisches Informations- und Leitsystem Bernau bei Berlin" wird diese Maßnahme aufgegriffen.

Das Konzept wurde von der PROJECT M GmbH in mehreren Schritten erarbeitet. Die Ergebnisse wurden regelmäßig abgestimmt und in Expertenrunden, bestehend aus Vertreter/Innen des Stadtplanungs-, Bau- und Wirtschaftsamtes, der Wito, der Stadtmarketinggesellschaft, des Verein Stadtmitte, der ews Stadtsanierung und der Tourist-Information diskutiert.
Die Vorstellung des Konzeptes erfolgte am 17. November 2011 im Wirtschaftsausschuss und am 23. November 2011 im Stadtplanungsausschuss.

Teile des Konzeptes wurden bereits realisiert, wie u.a.
- die Nutzung der amtlichen Hinweisbeschilderung für die touristische Lenkung
des PKW-Verkehrs
- Nutzung des Parkplatzes der Stadtwerke als Innenstadtparkplatz für Touristen mit der
Ausweisung eines Busparkplatzes und 2 Caravan-Stellplätzen
- die Forderung nach einem neuen Internetauftritt, der am 1.8.2012 ins Netz ging
- das Aufstellen von 3-teiligen touristischen Informationstafeln auf den Parkplätzen in
Zentrumsnähe und der Innenstadt
- die Bündelung der Streckenführungen und Beschilderungen der Fernradwege
Berlin-Usedom, Birkenwerder-Strausberg und die Regionalparkroute "Rund um Berlin"
in der Innenstadt

Weiterhin befindet sich das Fahrradparkhaus im Bau und das Parkhaus an der Waschspüle wird demnächst eingeweiht, damit existiert dann der zweite im Konzept geforderte Innenstadtparkplatz für Touristen. Der Bahnhofsvorplatz wird mit seiner Fertigstellung eine sternförmige beleuchtete Informationstafel erhalten, die neben Bahn- und Stadtauskünften ebenfalls umfangreiche touristische Informationen enthalten wird.

Ein touristisches Informations- und Leitsystem richtet sich hauptsächlich an ortsunkundige Besucher, deshalb ist die Umsetzung zwei weiterer Maßnahmen sehr wichtig, so das Fußgänger- und Pkw-Leitsystem. Neben den eigentlichen touristischen Zielen werden auch positive Effekte für die Aufenthalts- und Lebensqualität erreicht, indem die Verkehrsbelastung durch Vermeidung von Suchverkehr minimiert wird.

In beiden Leitsystemen sollen die Schilder Entfernungsangaben erhalten.



Zielobjekte für PkW-Verkehr:
Das Konzept empfiehlt für die innerhalb der Stadtmauer liegenden Sehenswürdigkeiten unter dem Oberbegriff "Stadtkern" zu bündeln und außerhalb nur Ziele mit (über-)regionaler Bedeutung und starkem Zielverkehr sowie schwieriger Auffindbarkeit abseits der Hauptverkehrsstraßen auszuschildern, von den öffentlichen Einrichtungen nur Objekte mit hoher Besucherbedeutung für Ortsfremde. Folgende Lenkung soll erfolgen:

Stadtkern mit P (Lenkung zu Stadtkern-Besucherparkplätzen d.h. Parkplatz bei den Stadtwerken und Parkplatz an der Waschspüle), Schloss Börnicke, Bauhausdenkmal Bundesschule Bernau, Rathaus, Tourist-Information mit P (Lenkung zu Kurzzeitparkplätzen Alte Brauerei), Tourist-Information "Alte Schmiede" in Lobetal, Kreisverwaltung, Stadthalle mit P (Lenkung zum Parkhaus Waschspüle), Brandenburgklinik, Freibad Waldfrieden, Waldbad Liepnitzsee, Schönower Heide, Sportzentrum Waldsiedlung, Sportforum Bernau, Freizeitzentrum Helenenau, Comfort Hotel, Hotel & Gasthof "Zum Zicken Schulze", IB-Seminarhotel Waldfrieden, Hotelpension Helenenau in Börnicke, Pension "Schwarze Perle" in Ladeburg, Gästehaus Bonhoeffer-Haus in Lobetal


Zielobjekte für das Fußgängerleitsystems:
Ausgehend von den beiden ausgewiesenen Stadtkernbesucherparkplätzen (Stadtwerke und Waschspüle) als auch von den im Parkleitsystem ausgewiesenen Parkplätzen erfolgt die Objektausweisung, der vom jeweiligen Standort fußläufig erreichbaren relevanten touristischen Ziele. Die ausgeschilderten Ziele sollten folgende Kriterien erfüllen:
Relevanz für ortsunkundige Besucher, Bedeutung als Einzelziel (nicht nur im Rahmen eines Stadtrundgangs), hohe Imagewirkung und werbliche Funktion für die Stadt, Service- und Orientierungsfunktion (WC, Bahnhof, Parkplatz), abseitige Lage außerhalb der Stadtmauer.
Damit erfolgt die Lenkung der Besucher zu dem Großteil der Sehenswürdigkeiten im Stadtkernbereich über den Kulturpfad (Flyer und Beschilderung an den Gebäuden)
Folgende Lenkung soll erfolgen:
 
Stadtkern/Rathaus, Tourist-Information, WC-Marktplatz, Bahnhof, Amtsgericht (nur vom Bahnhof), Kulturhof (nur vom Bahnhof), Herz-Jesu-Kirche, St.-Marien-Kirche, Henkerhaus mit M (Heimatmuseum), Wolf-Kahlen-Museum, Steintor mit M (Heimatmuseum), St.-Georgen-Hospital, Stadtkernparkplätze (P1 bis P5), Fernradweg (nur am Bahnhof)


Hiermit wird informiert, dass die Ausschreibung für die Umsetzung des Fußgänger- und PkW-Leitsystem in Bearbeitung ist. Die Umsetzung ist für 2013 geplant.


Beratungsfolge:

Ausschuss/Gremium Termin
Wirtschaftsausschuss 11.10.2012
5. Stadtverordnetenversammlung 25.10.2012