einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
startbild_baustelle_var2.gif
 

Dauerhafte Einrichtung der Stelle "Städtisches Fördermittelmanagement" (6-953)

Antrag an die Stadtverordnetenversammlung Bernau bei Berlin
Vorlage Nr.:6-953
Version: 1
Eingereicht am:21.09.2017
Typ:Verwaltungsvorlage
Öffentlich:Ja

Inhalt und Begründung:

In der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 06.03.2014 wurde die Schaffung einer Stelle „Städtisches Fördermittelmanagement“ für zwei Jahre beschlossen. Die Stelle konnte zum 15.02.2016, befristet für zwei Jahre, besetzt werden.


Die Aufgaben der Stelle umfassen im Wesentlichen neben der Koordinierung, Steuerung und Umsetzung des Fördermitteleinsatzes die Erarbeitung eines Fördermittelcontrollings sowie das Fördermittelmanagement (Konzeption, Förderprinzipien sowie Verfahrensablauf). Im Einzelnen gehören zu den Aufgaben der Stelle die Analyse der fachbereichsspezifischen Bedarfe, die Ermittlung von Fördermöglichkeiten und -konzepten, die Steuerung des gesamten Förderverfahrens von der Antragstellung bis hin zur Prüfung der Verwendung, die Erstellung einer mittel- bis langfristigen Bedarfsplanung, die Beratung von Klein- und mittelständischen Unternehmen im Rahmen der KMU-Förderung, die Erarbeitung von Förderrichtlinien sowie von Formularen zur Antragstellung und Abrechnung.


In der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 24.11.2016 wurde von der Stelleninhaberin eine Präsentation gehalten, in der die Aufgaben der Stelle erläutert wurden. Dabei wurde deutlich, dass ein Städtisches Fördermittelmanagement erforderlich ist, um verschiedenste Fördermöglichkeiten für die unterschiedlichsten Bereiche, wie beispielsweise für die Sanierung des Teufelspfuhls, zu finden.


Es hat sich gezeigt, dass durch die Einführung des Fördermittelmanagements nicht nur Verwaltungsprozesse und Verfahrensabläufe innerhalb der Verwaltung optimiert werden konnten. Mit der geschaffenen Stelle konnte zudem eine deutliche Entlastung der Fachämter bei der Bearbeitung und Umsetzung der fördermittelbezogenen Projekte erreicht werden. Die Unterstützung der Fachämter bei der Fördermittelakquise, der Identifizierung und Bewertung geeigneter Förderprogramme sowie der Entwicklung von Projektideen trug hier maßgeblich zu einem effizienten Fördermitteleinsatz bei.


Des Weiteren konnten mit der Stellenschaffung Fördermittel z.B. für die Bundesschule Bernau in Höhe von 670.000€, für die touristische Erschließung der Ortsteile in Höhe von 45.000€ aber auch eine KMU-Förderung im Rahmen des SUW (indirekte Förderung für die Unternehmen) in Höhe von 450.000€ generiert werden.

Aufgrund der Vielzahl der Förderprogramme sowie der unterschiedlichen Fördervoraussetzungen, Programmlaufzeiten führte eine Bündelung der Aufgaben dazu, dass nunmehr eine mittel- bzw. langfristige Bedarfsplanung erstellt werden kann.   

Es wird daher empfohlen, die dauerhafte Einrichtung des Städtischen Fördermittelmanagements vorzunehmen. 

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bernau bei Berlin beschließt, die mit Beschluss der Stadtverordnetenversammlung am 06.03.2014 geschaffene Stelle eines fachübergreifenden Fördermittelmanagements nunmehr dauerhaft einzurichten.

Finanzielle Auswirkungen: Ja

im Verwaltungshaushalt: Nein
im Vermögenshaushalt: Nein

  Einnahmen Ausgaben
geplant: 55.200,00 €
Haushaltsstelle: 111240.5012000
jährliche Folgen:

 

  Deckung
planmäßig: Nein
überplanmäßig: Nein
außerplanmäßig: Nein
Mehreinnahmen: Nein Haushaltsstelle:
Minderausgaben: Nein Haushaltsstelle:

Beratungsfolge:

Ausschuss/Gremium Termin J N E
Finanzausschuss 21.11.2017 8 0 0
Hauptausschuss 23.11.2017 10 0 0
6. Stadtverordnetenversammlung 30.11.2017 29 0 0
 
 
Suche in polit. Gremien
Zuständigkeitsordnung

Zuständigkeitsordnung für die ständigen Ausschüsse der Stadtverordnetenversammmlung der Stadt Bernau bei Berlin und den Bürgermeister in der Fassung der fünften Änderung vom 12. Juni 2019 (Lesefassung)

Zuständigkeitsordnung
zustaendigkeitso.pdf (229,64 KB)