einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Mohnblumen_im_Weizenfeld_7
startbild_baustelle_var2.gif
 

Neues Rathaus - Beschlussfassung Übergang zum Laubenganghaus (6-892)

Antrag an die Stadtverordnetenversammlung Bernau bei Berlin
Vorlage Nr.:6-892
Version: 1
Eingereicht am:16.06.2017
Typ:Verwaltungsvorlage
Öffentlich:Ja

Dateianlagen:

NRB_Grundrisse_0.EG
nrb_grundrisse_0.eg.pdf (0,89 MB)

 

Inhalt und Begründung:

In der Entwicklungsphase der Planung Neues Rathaus Bernau wurde über eine planerische Zuwegung diskutiert, um eine mögliche spätere Anbindung zwischen dem neuen Verwaltungsgebäude und dem Laubenganghaus im Erdgeschoss zu schaffen. Der Hintergrund dessen ist die angekündigte Kreisgebietsreform, welche die künftigen Aufgabenverteilungen regeln soll. Der damit verbundene Personalbedarf der Stadtverwaltung kann aus heutiger Sicht noch nicht definiert werden. Um sich eine Möglichkeit für den zukünftig bestehenden Flächenbedarf offen zu halten, wäre die Nutzung von Flächen im Erdgeschoss des Laubenganghauses denkbar. An die Architekten und Ingenieure wurde diese Aufgabe übermittelt, um mögliche Optionen für die planerische Umsetzbarkeit zu untersuchen.

Am 27.10.2016 wurde die erste planerische Umsetzung des Übergangs vorgestellt und in den Entwurf übernommen. Es sind hierfür zusätzliche Kosten von 71.400,00 Euro in den Kostengruppen 300 - 400 veranschlagt.

Der Übergang war in der Vorplanung, die in der Stadtverordnetenversammlung vom 29.09.2016 vorgestellt und als weitere Planungsgrundlage beschlossen wurde, nicht enthalten. Mit dieser Vorlage soll die Verbindung zum Laubenganghaus in der gegenwärtigen Planung legitimiert werden.


Beschlussvorschlag:

Der Stadtentwicklungsausschuss befürwortet und die Stadtverordnetenversammlung beschließt, die Planung und die Realisierung des Neuen Rathauses mit einem Übergang zum Laubenganghaus auf der Grundlage der vorliegenden Planung weiterzuführen.

Finanzielle Auswirkungen: Ja

im Verwaltungshaushalt: Nein
im Vermögenshaushalt: Ja

  Einnahmen Ausgaben
geplant: 71.400,00 €
Haushaltsstelle: I111402-2, I511130-2, I511140-1
jährliche Folgen:

 

  Deckung
planmäßig: Ja
überplanmäßig: Nein
außerplanmäßig: Nein
Mehreinnahmen: Nein Haushaltsstelle:
Minderausgaben: Nein Haushaltsstelle:

Beratungsfolge:

Ausschuss/Gremium Termin J N E
Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr 28.06.2017 8 0 1
6. Stadtverordnetenversammlung 06.07.2017 21 5 2