einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Mohnblumen_im_Weizenfeld_7
startbild_baustelle_var2.gif
 

Bündnis für Bernau - Entlastung der Verkehrsstausituation im Bernauer Zentrum - Umgehung nach Bernau Süd (6-115)

Antrag an die Stadtverordnetenversammlung Bernau bei Berlin
Vorlage Nr.:6-115
Version: 1
Eingereicht am:17.09.2014
Typ:Fraktionsvorlage
Öffentlich:Ja

Inhalt und Begründung:

Die Ladestraße eignet sich hervorragend geeignet, um einen Teil des Verkehrsaufkommens von Bernau-Süd aufzunehmen und damit die Fahrzeuge, mit denen unter anderem Bernau Nibelungen, der OT Börnicke und südlich von Bernau gelegene Ziele angefahren werden, aufzunehmen und eine Durchquerung des Bernauer Zentrums überflüssig zu machen (Entlastung Breitscheidstraße und Ulitzkastraße). Diese Verbindung wird gegenwärtig durch Radfahrer und Fußgänger bereits genutzt. Im Zusammenhang mit der damit beabsichtigten Nutzung der Ladestraße als Entlastungsstraße sollte zugleich geprüft werden ob und wie viel Parkplätze an der Ladestraße (Nähe Bahnhof) und unter Nutzung der Freiflächen an der Bahnhofspassage errichtet werden können.

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverwaltung / BM werden beauftragt:
  1. Möglichkeiten zur Errichtung einer Entlastungsstraße von der Bahnhofspassage rechts (Kino) in Richtung Bernau–Süd unter Nutzung der Ladestraße zu prüfen.
  2. Verhandlungen mit der Deutschen Bahn AG zur Nutzbarmachung der Ladestraße für den innerstädtischen Verkehr zu führen. Ziel soll eine Nutzung als Entlastungsstraße sowie die Einrichtung von Parkflächen/Parkmöglichkeiten für Kfz im Bereich von der Schwanebecker Chaussee bis zur Börnicker Chaussee sein.
Der Bürgermeister möge im Januar 2015 über die hiermit vorgeschlagenen Projekte in der SVV berichten und ggf. eine Planung zur Umsetzung vorlegen.

Finanzielle Auswirkungen: Ja

im Verwaltungshaushalt: Nein
im Vermögenshaushalt: Nein

  Einnahmen Ausgaben
geplant:
Haushaltsstelle:
jährliche Folgen:

 

  Deckung
planmäßig: Nein
überplanmäßig: Nein
außerplanmäßig: Nein
Mehreinnahmen: Nein Haushaltsstelle:
Minderausgaben: Nein Haushaltsstelle:
Bemerkung:
werden durch die Verwaltung ermittelt

Beratungsfolge:

Ausschuss/Gremium Termin J N E
6. Stadtverordnetenversammlung 16.10.2014 0 0 0
Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr 19.11.2014 8 0 0
6. Stadtverordnetenversammlung 27.11.2014 0 0 0
Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr 01.01.1970
6. Stadtverordnetenversammlung 12.03.2015 0 0 0