einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sommer im Stadtpark
 

Vergabe von Straßennamen im B-Plangebiet " Bernauer Allee/Friedenstraße/Feldstraße" (6-1335)

Antrag an die Stadtverordnetenversammlung Bernau bei Berlin
Vorlage Nr.:6-1335
Version: 2
Eingereicht am:14.02.2019
Typ:Verwaltungsvorlage SVV
Öffentlich:Nein

Dateianlagen:

Anlagen 1335
anlagen_1335_0.pdf (3,40 MB)

 

Inhalt und Begründung:

Für die inneren Erschließungsstraßen des neuen Wohngebietes im Ortsteil Schönow sind insgesamt vier Straßennamen zu vergeben.
  • Planstraße A (Ringstraße)
  • Planstraßen B, D, E (Ringstraße)
  • Planstraße C
  • Planstraße F (verlängerte Fritz-Reuter-Straße)

Die folgenden Benennungsvorschläge orientieren sich an den Grundsätzen der Straßennamensvergabe. Ein Straßenname sollte klar und einprägsam sein und nicht zu Verwechslungen führen.

Mit der Benennung der Elli-Voigt-Straße auf dem Gelände des ehemaligen Kabelwerkes wurde vom Ortsbeirat Schönow der Wunsch geäußert, weitere Straßen nach Schönower Widerstandskämpfern zu benennen. Diesem Wunsch folgt die Verwaltung.

Auf dem Gedenkstein am Schönower Dorfanger sind die Namen derjenigen verewigt, die für Menschlichkeit kämpften und sich gegen den Nationalsozialismus wehrten.
Wolfgang Knabe, Willi Seng, Elli Voigt, Auguste Haase, Erich Mielke und Waldemar Ploteck.

Neben Elli Voigt sollen die Widerstandskämpfer/in Auguste Haase, Wolfgang Knabe und Willi Seng durch die Benennung neuer Straßen geehrt werden.

Auguste Haase
In Zepernick wohnhaft, unterstützte sie gemeinsam mit Elli Voigt und weiteren Widerstandskämpfern sowjetische und französische Zwangsarbeiter und organisierte Solidaritätsaktionen.

Wolfgang Knabe
Nachdem er 1942 erneut einem untergetauchten Widerstandskämpfer, Felix Heymann, Unterschlupf gewährt hatte, wurde er 1943 verhaftet und zu drei Jahren Zuchthaus verurteilt. In der Untersuchungshaft an Tuberkulose erkrankt, befand er sich bei der Verurteilung im Herbst 1943 bereits in stark geschwächtem Zustand. Am 30. November 1943 starb Wolfgang Knabe im Lazarett des Untersuchungsgefängnisses in Berlin-Moabit an seiner Krankheit.



Willi Seng
In Schönow aufgewachsen, gehörte er in den dreißiger Jahren zu den talentiertesten Leichtathleten und war Organisator zahlreicher Sportveranstaltungen im Barnim. Als Mitglied der KPD leistete er illegale Arbeit in verschiedenen Gegenden Deutschlands und gab im Ruhrgebiet mehrere Flugblätter heraus. Willi Seng und die Mitglieder der Widerstandsgruppe im Ruhrgebiet wurden 1943 verhaftet, am 24. Mai wurde er zum Tode verurteilt und in Köln hingerichtet.

Erich Mielke und Waldemar Ploteck
Aufgrund der Namensgleichheit des zu ehrenden Schönowers Erich Mielke und dem ehemaligen Minister für Staatssicherheit der DDR wurde von einer Straßenbenennung nach dem Schönower Bürger Erich Mielke im Beschlussvorschlag abgesehen.

Waldemar Ploteck arbeitete neben Elli Voigt und Erich Mielke im Kabelwerk Schönow. Da aus dem Lebenslauf keine weiteren Fakten bekannt sind, wird im Beschlussvorschlag von einer Straßenbenennung nach Waldemar Ploteck abgesehen.

Planstraße F – Meckenheimer Straße
Mit dem Beschluss der Stadtverordneten neue Straßen nach den Partnerstädten zu benennen, schlägt die Verwaltung vor, die verlängerte Fritz-Reuter-Straße (Planstraße F) nach der Bernauer Partnerstadt Meckenheim zu benennen.
Die Fortführung des Namens Fritz-Reuter-Straße für die Planstraße F ist aufgrund des Straßenverlaufs und der Trennung durch die Landesstraße und den Parkplatz nicht angezeigt.
Die Partnerstadt Skwierzyna wird bei künftigen Straßennamensvergaben berücksichtigt.

Beschlussvorschlag:

Die Planstraße A erhält den Namen: Auguste-Haase-Straße.
Die Planstraßen B, D und E erhalten den Namen: Wolfgang-Knabe-Straße
Die Planstraße C erhält den Namen: Willi-Seng-Straße 
Die Planstraße F trägt den Namen Marie-Burde-Straße

Finanzielle Auswirkungen: Nein


Beratungsfolge:

Ausschuss/Gremium Termin J N E
Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr 08.08.2019 0 0 0
Ortsbeirat Schönow 30.04.2019 9 0 0
6. Stadtverordnetenversammlung 11.04.2019
Ortsbeirat Schönow 30.04.2019
Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr 02.05.2019 6 0 1
6. Stadtverordnetenversammlung 15.05.2019 0 1 0
 
 
Suche in polit. Gremien
Zuständigkeitsordnung

Zuständigkeitsordnung für die ständigen Ausschüsse der Stadtverordnetenversammmlung der Stadt Bernau bei Berlin und den Bürgermeister in der Fassung der fünften Änderung vom 12. Juni 2019 (Lesefassung)

Zuständigkeitsordnung
zustaendigkeitso.pdf (229,64 KB)