einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sommer im Stadtpark
startbild_baustelle_var2.gif
 

Information über die Stellungnahme zum sachlichen Teilplan Windnutzung, Rohstoffsicherung und -gewinnung (RP 2013) (6-69)

Antrag an die Stadtverordnetenversammlung Bernau bei Berlin
Vorlage Nr.:6-69
Version: 1
Eingereicht am:24.07.2014
Typ:Informationsvorlage
Öffentlich:Ja

Dateianlagen:

Anlage Vorlage 6-69_Stellungn sachlicher Teilregionalplan
anlage_vorlage_6-69_stellungn_sachlicher_teilregionalplan.pdf (450,56 KB)

 

Inhalt und Begründung:

Der Entwurf des Regionalplanes 2013, sachlicher Teilplan "Windnutzung, Rohstoffsicherung und -gewinnung wurde der Stadt Bernau bei Berlin im Rahmen der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange zur Stellungnahme vorgelegt. Die Frist zur Stellungnahme endete am 30.06.2014. Die Öffentlichkeit hatte Gelegenheit sich ebenfalls zu den ausgelegten Unterlagen zu äußern.
Hiermit wird über die fristgerecht eingereichte fachliche Stellungnahme der Stadt Bernau bei Berlin informiert.

1. Zur Bewertung der Bestandssituation des Liepnitzwaldes wurde ein Gutachten der trias-planungsgruppe eingeholt und als Anlage beigefügt.
Zwischen der Gemeinde Wandlitz und der Stadt Bernau bei Berlin kam es hierbei gemeinsam zum Ergebnis der Ablehnung des geplanten Windeignungsgebietes (WEG) im Liepnitzwald. Etwa 89 ha der insgesamt geplanten WEG Fläche von 358 ha entfallen dabei auf Bernauer Gebiet.

2. Der geplanten Erweiterung des WEG WillmersdorfTempelfelde wurde teilweise zugestimmt. Einwendungen wurden formuliert zu den Abständen zur Wohnbebauung und Einhaltung eines Waldabstandes. Die Abstände zur Wohnbebauung sollten hier mindestens 1000 m betragen, da dieses WEG nicht als Erweiterung, sondern als Neuausweisung auf Bernauer Gebiet betrachtet wird.

3. Der Ausweisung und Reduzierung des vorhandenen WEG Birkholz wurde nur in einem Umfang zugestimmt, der mindestens 800 m zur Wohnbebauung einhält.

4. Der Entfernung des WEG Ladeburg aus dem Entwurf wurde zugestimmt.

5. Die Planungen zur Rohstoffsicherung und -gewinnung wurden zur Kenntnis genommen. Sie entsprechen den Darstellungen des geltenden FNP

Die komplette Stellungnahme liegt als Anlage bei. Das Gutachten zum Liepnitzwald ist im Stadtplanungsamt einsehbar.

Beratungsfolge:

Ausschuss/Gremium Termin
Ortsbeirat Lobetal 20.08.2014
Ortsbeirat Ladeburg 20.08.2014
Ortsbeirat Birkholz 21.08.2014
Stadtentwicklungsausschuss 27.08.2014
6. Stadtverordnetenversammlung 04.09.2014