einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Stadtpark_im_Winter
startbild_baustelle_var2.gif
 

Protokoll

der 25. Sitzung des Gremiums Ortsbeirat Lobetal vom 11.09.2012

Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bernau bei Berlin; Ortsbeirat Lobetal
Beginn19:00 Uhr
Ende21:00 Uhr
TagungsortOT Lobetal, An der Schmiede 2, "Alte Schmiede"

Anwesenheit

Stadtverordnetenversammlung

Anwesend: Herr Dittmann, Herr Dr. Hartmann (Ortsvorsteher), Frau Schiersch (stellv. Ortsvorsteherin)

Verwaltungsangehörige:

Frau Kunze


Bestätigte Tagesordnung

 

Öffentlicher Teil

 

1. Feststellen der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit

Die Sitzung wurde ordnungsgemäß einberufen. Alle drei Mitglieder sind anwesend. Die Beschlussfähigkeit ist gegeben.
 

2. Bestätigung der Tagesordnung

Die vorliegende Tagesordnung wird einstimmig bestätigt.
 

3. Protokoll der 24. Sitzung

Zum Protokoll der 23. Sitzung gibt es keine Änderungswünsche. Das Protokoll wurde in der vorliegenden Form angenommen.
 

4. Informationen und Anfragen

Herr Dr. Hartmann informiert über das gelungene Fest zum 80jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr in Lobetal. Es begann mit einer Andacht, dann gab es interessante Vorführungen verschiedener Feuerwehren und endete am Abend mit einer Tanzveranstaltung.
Unser Dank gilt den Ehrenamtlichen, die sich vorbereiten und trainieren, um in Notfällen einzuspringen, Brände zu löschen und Vermisste zu suchen. Hier in Lobetal schätzen wir das aufgrund unserer Ortsstruktur in besonderem Maße.

Vor uns liegt das Erntedankfest. Es wird am 23. September in Lobetal gefeiert – am Vormittag mit einem Gottesdienst in der Kirche – ab Mittag mit einem Festumzug und buntem Treiben auf dem Dorfplatz.
 

5. Einwohnerfragestunde

Sechs Eltern waren gekommen, um auf die Lage Lobetaler Schüler aufmerksam zu machen.
Nachdem beim Einigungsvertrag zur Eingliederung von Lobetal in die Stadt Bernau vereinbart worden war, dass Lobetaler Kinder weiter die Möglichkeit haben, die Schule in Grüntal zu besuchen, hat sich jetzt im Laufe der Jahre die Lage ziemlich verschärft. Seit neuestem müssen die Eltern für ihre Kinder im Jahr 420 € Busgeld bezahlen. Das zweite Kind bekommt keinen Rabatt. Das kann sich ganz schön summieren!
Während an anderen Orten die Jahreskarte auch außerhalb der Schulfahrten benutzt werden kann, macht das hier keinen Sinn – sie gilt nur für die Strecke Rüdnitz - Grüntal!
Die Höhe des Preises sei höher als in Berlin.
Die Eltern sehen eine deutliche Benachteiligung der Landbevölkerung.

Kinder, die jetzt schon die Schule gewechselt haben und die zuständige Schule in Bernau besuchen, fahren gut ein halbe Stunde eher los als die Kinder, die nach Grüntal fahren. Die Schule in Bernau ist bei Ankunft des Busses noch geschlossen – die Kinder müssen draußen warten.

Es gibt derzeit keine gute Lösung für unsere Kinder.

Herr Dr. Hartmann wies darauf hin, dass die Angelegenheit in Bearbeitung ist. Er zitierte die Antwort von Frau Timmermann vom 30.08.2012 zu diesem Thema. Er sagte zu, dass die Eltern informiert werden, sowie es ein Ergebnis gibt.

Eine Mutter wies darauf hin, dass die Kinder, die nach Bernau fahren, 10 Minuten später fahren könnten, wenn es ein Bushäuschen an der Einsamen Kiefer gäbe und sie nicht bei Sturm und Wetter im Freien warten müssten.
Herr Dr. Hartmann teilte mit, dass das Wartehäuschen von der Stadt genehmigt und eingeplant sei und wahrscheinlich demnächst gebaut wird.

Herr Buntrock wies auf die Terminüberschneidungen am vergangenen Samstag hin. Er mahnte an, dass Kommune und Stiftung sich regelmäßig treffen sollten, um Sachlagen und Termine abzustimmen. Das hatte es schon gegeben, ist aber in Vergessenheit geraten. Solche Treffen sollten unbedingt wieder neu installiert werden!

In Lobetal hat es wieder verschiedene Einbrüche gegeben. Achtsamkeit ist geboten. Die Telefonnummern der Polizei und vom Revierpolizisten Herrn Schlundt wurden noch einmal in Erinnerung gerufen und gebeten, sich zu melden, wenn auffällige Vorgänge beobachtet werden.

Nach Abschluss des öffentlichen Teils verließen die Bürger den Raum.
 

Nichtöffentlicher Teil

 

6. Informationen des Ortsbeirates

 

6.1 Beschilderung des Zonenhaltverbotes im Ortsteil Lobetal

 

6.2 Sonstige Informationen und Anfragen

 

.......................................
-
Protokollant (m/w)

.......................................
Dr. Hans-Günther Hartmann
Ortsvorsteher