einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Stadtpark_im_Winter
startbild_baustelle_var2.gif
 

Protokoll

der 20. Sitzung des Gremiums Ortsbeirat Lobetal vom 10.01.2012

Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bernau bei Berlin; Ortsbeirat Lobetal
Beginn19:00 Uhr
Ende20:00 Uhr
TagungsortOT Lobetal, An der Schmiede 2, "Alte Schmiede"

Anwesenheit

Stadtverordnetenversammlung

Anwesend: Herr Dittmann, Herr Dr. Hartmann (Ortsvorsteher), Frau Schiersch (stellv. Ortsvorsteherin)

Verwaltungsangehörige:

Frau Kunze

Gäste:

Revierpolizist Herr Schlundt,
Bürger


Bestätigte Tagesordnung

 

Öffentlicher Teil

 

1. Feststellen der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit

Die Sitzung wurde ordnungsgemäß einberufen. Alle drei Mitglieder sind anwesend. Die Beschlussfähigkeit ist gegeben. 
 

2. Bestätigung der Tagesordnung

Die vorliegende Tagesordnung wird einstimmig bestätigt.
 

3. Protokoll der 19. Sitzung

Zum Protokoll der 19. Sitzung gibt es keine Änderungswünsche. Das Protokoll wurde in der vorliegenden Form angenommen.
 

4. Informationen und Anfragen

Begrüßung Herr Schlundt, Revierpolizist
Es wurde ein Antrag auf Erweiterung der Buslinie gestellt, auf Einrichtung von Fahrten am Abend. Jetzt fährt gegen 17:30 der letzte Bus(Mo-Fr).
Antwort vom Landkreis:
Betrieblich ist das möglich, aber es entstehen höhere Ausgaben (mindestens 5.000 €). Wir müssen uns an Bernau wenden, ob diese Ausgaben übernommen werden können. – Das steht noch aus und soll in den nächsten Tagen geschehen.
Zusammenhang mit dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ haben wir die Zusage erhalten, einen
Zukunftsbaum pflanzen zu dürfen. Bis April soll das geschehen sein. Wohin wollen wir ihn pflanzen?
Vorschlag: An den Anfang des Nazarethweges(neben der Schmiede). Infrage käme eine Buche. Die Beschaffenheit des Bodens soll berücksichtigt werden. Von der Baumschule soll ein Angebot eingeholt werden inklusive Pflege.
Kann man die Pflanzung mit einem Anlass verbinden?

In diesem Jahr soll es wieder einen Dankeschönabend für Ehrenamtliche geben. Erste Absprachen sind gelaufen. Die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal unterstützt das. Der vorgesehene Termin ist mit dem Bonhoefferhaus abgestimmt. Vorgesehen ist der 18. April.
Der Sportverein und der Verein Alte Schmiede Lobetal e.V. werden um finanzielle Unterstützung gebeten.
Nächste Woche werden die verschiedenen Vereine, Kirchengemeinde und Feuerwehr angefragt, wer bei ihnen ehrenamtlich tätig ist, um dann im März die Einladungen herauszuschicken.
Zum Programm wird Herr Reimann um Vorstellung der Arbeit der Ehrenamtsagentur gebeten.
Im März wird mit dem Bonhoefferhaus das Speisen- und Getränkeangebot festgelegt.
 

5. Einwohnerfragestunde

Anfrage zu Pollern auf der Bodelschwinghstraße: Einige sind mit Strahlern versehen. Ist es möglich, alle Poller mit Strahlern auszurüsten? Vielleicht hilft das, Unfälle einzudämmen?
Die Bitte soll an das Bauamt ausgesprochen werden. Herr Schlundt unterstützt das Anliegen.

An der Bushaltestelle an der Kirche wurde eine Scheibe zerstört.
Ersatz ist in Arbeit.
Am Mechesee wurden alle Papierkörbe beschädigt.
Anfrage: Was bedeutet die rote Kennzeichnung der Bäume an der Bodelschwinghstraße?
Sollen zur Gewährleistung der Sicherheit ausgeästet werden.
Auch die Eiche im Ladeburger Weg ist gekennzeichnet. Was soll da geschehen?
Für die Robinien in der Bodelschwinghstraße ist die Stadt verantwortlich.
Gibt es noch ein aktuelles Baumkataster mit Kennzeichnung schutzwürdiger Bäume?
Ein Baumkataster existiert.
Info: Die Bänke auf der Bodelschwinghstraße werden demontiert, aufgearbeitet und wieder aufgestellt.
Anfrage: Sind Zahl und Standort der Bänke erfasst?
 

6. Empfehlung des Ortsbeirates

 

6.1 Jahresrechnung 2010 und Entlastung Bürgermeister für das Haushaltsjahr 2010

Abstimmungsergebnis:
Ja-Stimmen:3
Nein-Stimmen:0
Enthaltungen:0
Stimmverhältnis:einstimmig
Ergebnis:angenommen
 

.......................................
-
Protokollant (m/w)

.......................................
Dr. Hans-Günther Hartmann
Ortsvorsteher