Totale_Internatsgebäude
Turnhalle-Nacht_Wir_sind_UNESCO
 

Protokoll

der 43. Sitzung des Gremiums Ortsbeirat Ladeburg vom 28.08.2013

Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bernau bei Berlin; Ortsbeirat Ladeburg
Beginn19:00 Uhr
Ende20:30 Uhr
TagungsortOT Ladeburg, Rüdnitzer Straße 3, Landhaus Ladeburg

Anwesenheit

Stadtverordnetenversammlung

Anwesend: Frau Richter (stellv. Ortsvorsteherin), Herr Förster, Herr Seefeld (Ortsvorsteher), Frau Wunderlich-Marsing


Bestätigte Tagesordnung

 

Öffentlicher Teil

 

1. Feststellen der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit

Es wurde die ordnungsgemäße Einberufung der Ortsbeiratssitzung sowie die heutige Beschlussfähigkeit festgestellt.
 

2. Bestätigung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wird einstimmig bestätigt.
 

3. Protokoll der 42. Sitzung

Das Protokoll der 42. Ortsbeiratssitzung wird bestätigt.
 

4. Informationen und Anfragen

Zu 4.1. Ortsvorsteher stellt Anfrage an die Mitglieder zur diesjährigen Durchführung und Weiterführung der Hubertusmesse in der Ladeburger Dorfkirche. Den Vorstellungen vom Vorsitzenden wurde gefolgt, die Durchführung auch ohne die Unterstützung des Jagdverbandes in Angriff zu nehmen und auf örtliche Gegebenheiten zurückzugreifen (Bläsergruppe u. Gesangverein oder Vereine). Während Frau Marsing die Verbindung zu den Pfarrern prüfen wird, kümmert sich Herr Seefeld um die musikalische Ausgestaltung und Gewinnung von Sponsoren. Bei dieser Herangehensweise dürfte die Finanzierung in machbare Grenzen sich halten.

Zu 4.2. Auf Anfrage von Herrn Seefeld zum Bürgerhaushalt und der Abstimmung, ob wir mit unserer Maßnahme "Neugestaltung Spielplatz Ladeburg" Chancen haben Berücksichtigung zu finden, antwortete Frau Richter, dass am 29.08. der Finanzausschuss über die Vergabe berät. Bei der Punktvergabe von den Bürgern liegen wir an erster Stelle.

Zu 4.3 Seit geraumer Zeit ist die Straßenbeleuchtung in den Straßen "An den Schäferpfühlen" abgeschaltet. Es beginnen lt. den Bürgern die Straßen marode zu werden. Wenn wir nicht zulassen wollen, dass in naher Zukunft in diesem Wohngebiet ghettoähnliche Zustände entstehen, ist die Stadt Bernau gefragt, im Interesse der anwohnenden Bürger und Eigenheimbesitzer unterstützend und beratend in absehbarer Zeit einen Rechtsstatus herzustellen. Aus Gründen der Sicherheit fordert der Ortsbeirat die umgehende wieder Inbetriebnahme der Straßenbeleuchtung. Der Ortsbeirat erbittet von der Stadtverwaltung eine Stellungnahme.

Zu 4.4. Es ergeht Anfrage an die Stadtverwaltung, wann die Informationstafeln aufgestellt und die dazugehörigen Vorarbeiten ausgeführt werden?

Zu 4.5. Frau Richter informiert über die stattgefundene Sitzung "Gesprächsrunde der Bernauer Fraktionsvorsitzenden'' zur Wasser- und Abwasser-Problematik. Es ist auch hier kein Lösungsansatz und keine Annäherung zu den unterschiedlichen Standpunkten gefunden worden.
 

5. Einwohnerfragestunde

Zu 5.1 Frau Herold informiert den Ortsbeirat, dass sie sich mit der Bürgermeisterin aus Wandlitz trifft, um bei Ihr um Unterstützung für die Nahversorgung in Ladeburg im Interesse ihrer Bürger aus Lanke und Prenden zu bitten.
                                                                                                                                                 
Zu 5.2 Herr Franke von der Waldschule wurde nach der Zugehörigkeit seines Wohnsitzes befragt und festgestellt, dass er Ladeburger Bürger, wohnhaft in der Lanker Str.25 ist. Er möchte vom Ortsbeirat zu der von ihm in der Stadtverwaltung eingereichten Entwicklung seines 2003 vom Bund erworbenen Grundstückes (ehemals ein Teil der Luftwaffen- Kaserne) zu einer Waldschule, angehört werden.
Der Beschluss dazu wurde vom Ortsbeirat dazu heute einstimmig gefasst und die Mitglieder aufgefordert, ihre Fragen innerhalb von 14 Tagen zu der Thematik an die Stadtverwaltung zu stellen.
Herr Franke wird dem Ortbeirat durch einen Vorort-Termin Gelegenheit, innerhalb der genannten Frist geben, sich auf Fragen an die Stadtverwaltung vorzubereiten.
Der Ortsbeirat bittet die Stadtverwaltung zur nächsten Ortsbeiratssitzung am 09.10.2013 das Thema auf die Tagesordnung zu setzen.

Zu 5.3 Bezüglich der Installation einer Kamera am Ladeburger Storchennest wird auf Anfrage Herr Seefeld mit dem Eigentümer des Grundstückes, auf dem der Schornstein und das Storchennest sich befindet, versuchen seine Genehmigung zum gelegentlichen Betreten während der Brutzeit bis zur Nestreife und zur Ausführung von Reparaturen am Nest und Schornstein vorzunehmen. Bei positiver und schriftlicher Bestätigung wird Herr Seefeld den Heimat-Verein Ladeburg zu gewinnen versuchen, um organisatorische und rechtliche Dinge besser abwickeln zu können.
 

6. Empfehlung des Ortsbeirates

 

6.1 2. Nachtragshaushalt der Stadt Bernau bei Berlin für das Haushaltsjahr 2013

Es erfolgt die Abstimmung ohne Diskussion.
Abstimmungsergebnis:
Ja-Stimmen:4
Nein-Stimmen:0
Enthaltungen:0
Stimmverhältnis:einstimmig
Ergebnis:angenommen
 

.......................................
-
Protokollant (m/w)

.......................................
Horst Seefeld
Ortsvorsteher