Internatsgebäude_BBB_bearbeitet
Herbstliche_Stadtmauer
 

Protokoll

der 32. Sitzung des Gremiums Ortsbeirat Ladeburg vom 12.09.2012

Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bernau bei Berlin; Ortsbeirat Ladeburg
Beginn19:00 Uhr
Ende21:00 Uhr
TagungsortOT Ladeburg, Rüdnitzer Straße 3, Landhaus Ladeburg

Anwesenheit

Stadtverordnetenversammlung

Anwesend: Herr Förster, Herr Seefeld (Ortsvorsteher), Frau Wunderlich-Marsing

An der Sitzung konnten nicht teilnehmen: Frau Richter (stellv. Ortsvorsteherin), Herr Reimann


Bestätigte Tagesordnung

 

Öffentlicher Teil

 

1. Feststellen der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit

Es wurde die ordnungsgemäße Einberufung der Ortsbeiratssitzung sowie die heutige Beschlussfähigkeit festgestellt.
 

2. Bestätigung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wurde einstimmig bestätigt.
 

3. Protokoll der 31. Sitzung

Das Protokoll der 31. Ortsbeiratssitzung wurde einstimmig bestätigt.
 

4. Informationen und Anfragen

Zu 4.1 Der Ortsvorsteher und im Besonderen die Bürger von Ladeburg erwarten auf der Grundlage des Beschlusses aus der SVV zur Änderung des Flächennutzungsplanes eine erneute Stellungnahme des Dezernates I mit den erforderlichen Maßnahmen und Terminstellungen und mit Bestätigung des Bürgermeisters zur nächsten Ortsbeiratsitzung.

Zu 4.2. Bis hierher gibt es keine Reaktion auf die gestellten Forderungen zur Reparatur der Strasse "Schmetzdorfer Str". Aus dem besagten Grund wird die Notwendigkeit hier nochmals angemahnt.

Zu 4.3 Mit Sorge habe ich aus der Presse erfahren, dass ansässige Vereine in der ehemaligen NVA- Kaserne an der Lanker Str. wegen fehlender Nutzungskonzeption bzw. B- Plan ihre Domizile zum Jahresende aufgeben müssen. Der Ortsvorsteher erbittet vom zuständigen Dezernat Vorschläge im Interesse einer bürgerfreundlicher und bürgernahen Entscheidung und fordert eine umgehende Verständigung und Einflussnahme mit der Unteren Bauaufsichtsbehörde im Sinne der Bernauer Nutzer. Der Ortsbeirat sollte über den Sachstand unterrichtet werden.

Zu 4.4. Der Teich in der Rüdnitzer Str. ist durch starke Algenbildung zeitweilig, im Besonderen bei niedrigem Wasserstand, eine Belästigung für die Anwohner. Wie kann Abhilfe geschaffen werden?
Der Ortsbeirat erwartet vom zuständigen Dezernat eine Stellungnahme zur nächsten Ortsbeiratssitzung.

Zu 4.5. Auf der Dorfaue an der Kirchhofsmauer befand sich ein Elektroanschlusskasten ,der u.a. auch für die Nutzung von Veranstaltungen (Gedenktage, Weihnachtsmarkt, Mitsommernachts- Feier) Verwendung fand. Vor einiger Zeit ist dieser Anschluss entfernt worden. Telekom und Kirche benötigen den Anschluss nicht.
Der Ortsvorsteher wird mit dem Pfarrer Herr Gericke und der Elektrofirma Pruss ein Gespräch führen, inwieweit der vorhandene Anschluss in der Kirche auch für die Veranstaltungen an der Dorfaue entgeltlich genutzt werden kann und für diese Zwecke ausreichend bemessen ist.

Zu 4.6. ergeht Anfrage an das Stadtplanungsamt zum Stand der B-Pläne
  • An den Schäferpfühlen 2. Bauabschnitt
  • Änderung des B-Planes "Am Finkenschlag", Straßenausbau
  • Am Wasserturm und Sportplatz und anschließende Bebauung
Bis zur nächsten Ortsbeiratssitzung sollte uns eine Stellungnahme vorliegen.
Sinnvoll wäre, wenn zur nächsten Ortsbeiratssitzung die Leiterin des Stadtplanungsamtes, Frau Hirschfeld oder aber ein Vertreter anwesend sein kann (siehe auch die Beantwortung oder Stellungnahmen zu den Pkt. 4.1 und 4.3.).

Zu 4.7. gibt der Ortsvorsteher bekannt, dass eine 10- jährige Sängerin aus Ladeburg, Selina Grybowski den "Young Talent Award 2012" gewonnen hat und verbindet damit die Hoffnung, dass das Talent uns auf weiteren Veranstaltungen im Ort z. B. Seniorensweihnachtsfeier mit ihrem Gesang beglücken kann.

4. 8. Frau Marsing informiert über die Ausstellung der Bernauer Montagsmaler in der Dorfkirche Ladeburg, die jeweils jeden Sa. und So. in der Zeit von 14:00 - 17:00 die nächsten 4 Wochen zu besichtigen ist.

4. 9. Frau Marsing informierte über die rege Teilnahme am "Tag des offenen Denkmals" in der Dorfkirche Ladeburg und die damit verbundene Turmbesichtigung und einem Vortrag zur Geschichte des Holzes und deren Verwendung in unserer Kirche.

4. 10. Herr Förster regte an, dass durch das Schneiden von Gebüsch und Gesträuch an der Kirchhofs-Mauer auf dem Grundstück von xxxxxxx (ehemals Waage) die Sicht auf die nun restaurierte Kirche besser zum Ausdruck käme. Der Ortsvorsteher wird ein diesbezügliches Gespräch mit dem Grundstückseigentümer führen.
 

5. Einwohnerfragestunde

Zu 5. 1. der Bürger, der das Grundstück "Am Wasserturm 1" erworben hat, fragt nach der Schaffung des Baurechtes - Fertigstellung des B-Planes nach. Siehe Anfrage des Ortsbeirates im Pkt. 4.6.
 

Nichtöffentlicher Teil

 

6. Empfehlung des Ortsbeirates

 

6.1 Ergänzung Beschluss Nr. 5-676/2012 vom 09.08.2012

 

.......................................
-
Protokollant (m/w)

.......................................
Horst Seefeld
Ortsvorsteher