einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Frühlungsblüher_Marktplatz
Bernau_Hussitenfest-2019.gif
 

Neubau eines Gehweges an der Albertshofer Chaussee

Der Gehwegneubau beginnt an der Einmündung Gieses Plan, verläuft in nördlicher Richtung bis zum Ende der Ortsdurchfahrt und wird in der Regelbreite von 2,00 m mit beidseitigen Banketten von jeweils 0,50 m hergestellt. Eine größere Breite, um die Regelung Radfahrer frei zu ermöglichen, ist auf Grund des Platzbedarfes für die Entwässerung des Gehweges und der Straße nicht möglich.

In Anlehnung an den vorhandenen Gehweg, ab Bahnübergang, erfolgt die Befestigung des Gehweges mit grauem Betonsteinpflaster. Die Grundstückszufahrten und Zugänge werden ebenfalls mit Betonsteinpflaster befestigt. Zwischen dem Gehweg und der Straße werden zur Entwässerung Mulden angelegt. In Bereichen mit nur geringer Platzverfügbarkeit wird unter der Mulde zusätzlich eine Sickerrigole eingebaut.

Der neue Gehweg erhält eine gehwegbezogene Beleuchtung mit insgesamt sieben LED-Leuchten.

Auf Wunsch der Anwohnerschaft und in Abstimmung mit der Barnimer Busgesellschaft und dem Landkreis werden im Zuge der Baumaßnahme zwei Bushaltestellen realisiert.

 
 

Auskunft:

Herr Balk, Sachgebiet Tiefbau

  • Tel.: 03338 365-341
  • E-Mail: tiefbau-341@bernau-bei-berlin.de

ausführende Baufirma:

BRB Baugeräte-, Ramm- und Bohrtechnik GmbH, Coppistraße 10, 16227 Eberswalde

Für individuelle Nachfragen zum Baugeschehen kann der wöchentliche Baurapport (dienstags ab 10 Uhr, Baucontainer) genutzt werden.