einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Frühlungsblüher_Marktplatz
startbild_baustelle_var2.gif
 

L 30 OD Schönow - Dorfstraße / Schönwalder Chaussee

Dorfstraße Gehweg

Ausbauparameter:

- Fahrbahnbreite 6,50 m, im Bereich des
   Dorfangers 4,00 m
- Gehwegbreite in der Regel1,50 m, außer:
- Gehwegbreite zwischen Schulstraße und Kreisverkehr sowie Lanker Weg und Torfstr. 3,00 m

Die künftige Fahrbahn erhält einen Belag aus Asphaltbeton und wird mit Bordsteinen eingefasst. Die Führung des Gehweges erfolgt entlang der straßenseitigen Grundstückseinfriedungen und wird in dem in Schönow üblichen zweiformatigen sandfarbenen Betonsteinpflaster hergestellt. Die Zufahrten aus anthrazitfarbenem Pflaster, gleichen Formates wie der Gehweg, erhalten einen verstärkten Aufbau.
Zwischen der Fahrbahn und dem Gehweg wird ein Grünstreifen angelegt, der Raum zur Neupflanzung von Straßenbäumen bietet.
Entlang der Fahrbahn werden in einigen Abschnitten, wie zum Beispiel vor der Postfiliale, Parkbuchten angeordnet, wovon auch zwei behindertengerecht ausgeführt werden.

Die Verbreiterung des Gehweges in Teilabschnitten wie zwischen der Schulstraße und dem Kreisverkehr bietet Radfahrern die Möglichkeit der Mitbenutzung und dient der Schulwegsicherung. Im Bereich der
Schulstraße ist eine Querung für Fußgänger vorgesehen. Zur sicheren Herstellung des Anschlusses an das überregionale Radwegenetz wird auch die Wegeverbindung zwischen Lanker Weg und Torfstraße verbreitert. Ab Lanker Weg verläuft der dann 1,50 m breite Gehweg einseitig entlang der Grundstücksgrenze bis zum OD-Stein, zwei Grundstücke hinter der Zepernicker Straße.                               Die Straßenbeleuchtung wird gehwegbezogen in LED-Technik erneuert.

Für den Dorfangerbereich ist eine besondere Gestaltung vorgesehen. Der Gehweg wird hier an den Fahrbahnrand geführt. Die Gehbahn wird aus Granitplatten befestigt. Die Unterbahn, die gleichzeitig als Sicherheitsstreifen dient, erhält einen Belag aus Granitmosaiksteinen und der Oberstreifen wird mit Granitkleinsteinpflaster befestigt. Die Zufahrten erhalten außerhalb der Gehbahn eine Granitgroßsteinpflasteroberfläche. Zur Abgrenzung der Fläche von den Grundstücken und zur optischen Einfassung des Platzes ist ein 2 m breiter, mit Bodendeckern bepflanzter Streifen vorgesehen.

Mit der Instandsetzung der Dorfstraße soll die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr verbessert werden. Es ist daher vorgesehen, die Bushaltestellen zu erneuern und mit Wartehäuschen auszustatten. Auch die Belange der in der Mobilität eingeschränkten Menschen werden berücksichtigt.

Für die sichere Ableitung des Oberflächenwassers wird in die Fahrbahn ein Regenwasserkanal DN 300 gebaut, an dem die Abläufe angeschlossen werden. Als Vorflut dient einerseits das neue Regenwasser- becken am Skaterweg gegenüber der Heidestraße und andererseits der vorhandene Kanal ab Feldstraße. 

Vor Baubeginn des Straßenbaus, Anfang August 2016, wird die Stadtwerke Bernau GmbH die Erneuerung der Trinkwasserleitungen, einschließlich der Hausanschlüsse realisieren.

 
 
Dorfstraße Bild 4
 

Auskunft, über SG Tiefbau:
Herr Balk (Planung) / Frau Jakisch (Bau)                                                                                                 

  • Tel.: 03338 365-341 bzw.-354
  • E-Mail: tiefbau@bernau-bei-berlin

ausführende Baufirmen:

  • Straßenbau: Stradeck Tief- und Straßenbau GmbH aus 16567 Mühlenbeck
  • Beleuchtung: Elektro- Schmidt aus 15517 Fürstenwalde

Für individuelle Nachfragen zum Baugeschehen kann der wöchentliche Baurapport (mittwochs, 13:30 Uhr, Baucontainer) genutzt werden.

aktuelle Baustelleninformation: