einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Frühlungsblüher_Marktplatz
Bernau_Hussitenfest-2019.gif
 

Grundhafter Straßenausbau im Teilentwässerungsgebiet "Schönerlinder Straße"

Die Baustrecken befinden sich in einer Tempo-30-Zone und die Gesamtbaulänge beträgt ca. 1290 m, wobei die nördliche Fischerstraße mit einer Länge von 195 m nicht grundhaft ausgebaut wird. Hier wird lediglich ein Regenwasserkanal verlegt und eine neue Asphaltdeckschicht hergestellt.

Unter Berücksichtigung der verkehrlichen und örtlichen Gegebenheiten wurde der Entwurf zum Ausbau der Straßen erstellt, welcher wiederum unterschiedliche Querschnitte für die einzelnen Straßen vorsieht. Aufgrund der geringen Verkehrsbelastung wird abweichend vom Straßenausbaukonzept jeweils ein verkehrsberuhigter Bereich für die Liepnitzstraße, die Wiesenstraße und für den angrenzenden Bereich der Schönerlinder Straße bis Fischerstraße vorgesehen.

wesentliche Ausbauparameter:

  • Fahrbahn 5,10 m breit in Asphaltbauweise, für verkehrsberuhigten Bereich 5,25 m breit in Pflasterbauweise
  • einseitiger Gehweg 1,80 m breit, Betonsteinpflaster
  • Grünstreifen zwischen Grundstücksgrenze und Gehbahn bzw. Fahrbahn
  • Erneuerung der Grundstückszufahrten, Pflasterbauweise
  • Herstellung geschlossener Regenentwässerung (Kanäle) und offener Mulden

Entsprechend den Regelplänen sind verschiedene Randeinfassungen vorgesehen. Die Fahrbahn wird mit Betonhochborden bzw. Rundborden in den Zufahrtsbereichen eingefasst. In den Kreuzungsbereichen der Fahrbahn werden Granitborde verwendet.

Der Gehweg wird mit Betontiefborden eingefasst. Die Zufahrten zu den Anliegergrundstücken werden einheitlich erneuert und werden in Betonsteinpflaster ausgeführt.

Die technische Ausführung für die Regenentwässerung basiert auf einem Regenwasserkonzept für den auszubauenden Bereich. Demnach wird das Oberflächenwasser zum Einen in den vorhandenen Dorfgraben in der Fischerstraße und zum Anderen über den geplanten Regenwasserkanal in der Schönerlinder Straße in Richtung eines Entlastungsgrabens am Siedlungsrandgebiet abgeleitet. Über die vorgesehenen Straßenabläufe wird das Oberflächenwasser aus den Fahrbahnen und dem angebauten Gehweg in der Fischerstraße in neue Regenwasserleitungen DN 300 bis DN 500 PE geführt, welche an die beiden Vorflutsysteme separat angeschlossen sind. In den verkehrsberuhigten Bereichen sind in Abschnitten auch Muldenversickerung geplant worden.

 
 

Auskunft:
Herr Balk, Sachgebiet Tiefbau

  • Tel.: 03338 365-341
  • E-Mail: tiefbau-341@bernau-bei-berlin.de
WiesenstraßeWiesenstraße Ist-Zustand