einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
startbild_baustelle_var2.gif
 

Elternhaltestellen und Schulwegsicherung im Blumenhag/Diebesweg

Die Stadt Bernau bei Berlin beabsichtigt im Haushaltsjahr 2019 den Ausbau Elternhaltestellen mit Schulwegesicherung und neuer Bushaltestelle Im Blumenhag / Diebesweg. Das Bauvorhaben liegt innerhalb der Ortschaft Bernau am Stadtrand im Siedlungsgebiet Blumenhag. Östlich bindet der Diebesweg an und westlich die Tulpenstraße. Das Gebiet Im Blumehag liegt ca. 1,4 km westlich vom Zentrum der Stadt Bernau bei Berlin.
Der Bauabschnitt dient als Hol- und Bringerzone, sogenannter Elternhaltestellen für den dort gelegenen Schulstandort. Durch ungeordnetes Parken auf unbefestigten Untergrund wurden dort Schädigungen an der Oberfläche der Verkehrsfläche und an den vorhandenen Baumstandorten in den Nebenanlagen festgestellt. Weiterer Grund dieser Maßnahme ist die Gefährdung der Verkehrssicherheit hinsichtlich der Verkehrsteilnehmer und das Fehlen einer barrierefreien Haltestelle des ÖPNV.
Deshalb ist die Errichtung von befestigten Parkflächen und einer Bushaltestelle als Notwendig erachtet worden. Die danach resultierende geordnete Anordnung der Parkflächen / Haltestelle, die Herstellung der Schulwegsicherung und der Barrierefreiheit ist die Grundlage für die Durchführung dieser Baumaßnahme.

Das geplante Bauvorhaben beinhaltet folgende Teile:
• Rückbau des vorhandenen alten Gehweges
• Herstellung von Kurzeitparkplätzen
• Herstellung einer barrierenfreien Bushaltestelle
• Herstellung eines Geweges
• Herstellung Feuerwehrzufahrt
• Herstellung von befestigten Zufahrten
• Herstellung Regenentwässerung
• GALA-Bau (u.a. 7 Stck Baumpflanzungen)

Verkehrliche und umweltrelevante Wirkung der Maßnahme, Verbesserung der Situation für die Anwohner:
• Erhöhung der Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer
• Barrierefreie Benutzung des Gehweges und der Haltestellen
• Geordnete Abführung und Versickerung des Regenwassers

Die Belange der in der Mobilität eingeschränkten Menschen werden durch den Einbau von Blindenleitplatten an den Fußgängerquerungen angemessen berücksichtigt.
Die Baumaßnahme wird unter Berücksichtigung und mit Koordinierung der Neuverlegung einer Trinkwasserleitung des WAV durchgeführt.
Kostenträger für die Baumaßnahme ist die Stadt Bernau bei Berlin.

Die Baumaßnahme beginnt am 01. August 2019 und soll im Novemder 2019 beendet sein.

 

 
 

Auskunft:

Herr Steinhöfel, Sachgebiet Tiefbau

  • Tel.: 03338 365-347
  • E-Mail: tiefbau-347@bernau-bei-berlin.de

ausführende Baufirma:

Tharo, Straßen- und Tiefbau GmbH, Coppistraße 10 a,16227 Eberswalde.

Für individuelle Nachfragen zum Baugeschehen kann der wöchentliche Baurapport (mittwochs, ab 13:00 Uhr) genutzt werden.

Ausführungsplanung:

aktuelle Baustelleninformation

Vollsperrung im Baubereich ab 01.August 2019:

Sperrung Blumenhag, Notweg
notweg_schulweg.pdf (61,10 KB)

 

Sperrung Blumenhag, Umleitung
umleitung_blumenhag.pdf (76,18 KB)