Sommer im Stadtpark
 

Bau der Ladestraße und Bau eines Park-& Ride-Platzes auf dem ehemaligen Güterbahnhof

Im Auftrag der Stadt Bernau bei Berlin wird von März 2020 bis Juli 2021 die Ladestraße als Netzergänzung neu gebaut.

Streckenführung
Die Ladestraße führt von der Weißenseer Straße über den ehemaligen Güterbahnhof, südlich entlang der Bahnlinie und der Bahnhofspassage bis zur Börnicker Chaussee. Sie wird als kommunale Hauptverkehrsstraße, zweispurig mit einer Breite von 6,50m ausgebaut werden.

An der Weißenseer Straße wird ein dreiarmiger, ampelgeregelter Knotenpunkt entstehen. Auf der Landesstraße wird jeweils separat eine Links- bzw. Rechtsabbiegespur eingerichtet.

Die Straße unter der Brücke am Bahnhof wird verkehrlich nur für den Fußgänger- und Radverkehr an die Ladestraße angeschlossen. Die Fahrbahnen der Ladestraße und der Bahnhofstraße werden baulich voneinander getrennt. Auch eine Anbindung des Schwarzen Wegs an die Ladestraße erfolgt an dieser Stelle nicht.

An der Börnicker Chaussee bindet die Ladestraße als vierter Arm des Kreisverkehrs an.
Zwischen Bahnhofstraße und Börnicker Chaussee erhält die Fahrbahn straßenbegleitende Geh- und Radwege. An der Bahnhofspassage werden auch zwei neue Bushaltestellen auf der Ladestraße entstehen.

Der Busbahnhof wird teilweise baulich verändert. Die Umsteigefunktionen zwischen Bus und Bahn werden auf den Bahnhofsplatz verlagert. Im Bereich der ehemaligen Gartenanlage der Deutschen Bahn zwischen Bahnhofspassage und Bahntrasse entstehen sogenannte Warteplätze für den Bus. In Zukunft soll dort auch ein Aufenthaltsgebäude für die Busfahrer errichtet werden. Von den Warteplätzen aus fährt der Bus dann in Richtung Bahnhofsplatz. Unter der Brücke Bahnhofstraße werden ebenfalls zwei neue Haltestellen entstehen.

Neue Parkplätze in Bahnhofsnähe
Parallel zur Ladestraße entsteht auf dem ehemaligen Gelände des Güterbahnhofs eine Park- & Ride – Anlage mit 99 Stellplätzen.

Mit den bauvorbereitenden Maßnahmen soll ab Mitte 2019 begonnen werden.
Der WAV „Panke-Finow“ verlängert den Regenwasserkanal von der Bahnhofstraße in Richtung Bernau-Süd, baut eine Regenwasserreinigungsanlage und ein Retentionsbecken, bevor das Wasser in die Panke geleitet wird.
Entlang der Ladestraße sollen Gebäude abgerissen und Bäume gefällt werden.
Außerdem ist geplant, die Warteflächen für die Busse herzustellen.
Die Stadtwerke Bernau werden den Trafo an der Weißenseer Straße umverlegen.

Mit dem eigentlichen Straßenbau für die Ladestraße soll 2020 begonnen werden. In der ersten Ausbaustufe werden die Straße inklusive Regenentwässerung und Anbindung an den Kreisverkehr an der Börnicker Chaussee sowie eine provisorische Anbindung an die Weißenseer Straße gebaut.

Der Endausbau des Knotenpunktes an der Weißenseer Straße wird mit der Brückenbaumaßnahme an der Weißenseer Straße erfolgen. Der Brückenbau soll 2021 beginnen, der Kreuzungsausbau wird 2022 erfolgen. Zum Zeitpunkt der Vollsperrung der Weißenseer Straße während des Brückenbaus soll die Ladestraße über die provisorische Anbindung bereits als Umleitung für den innerörtlichen Verkehr dienen.

 
 

Auskunft:
Frau Plokarz, Sachgebiet Tiefbau

  • Tel.: 03338 365-346
  • E-Mail: tiefbau-346@bernau-bei-berlin.de
 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Video-Stream-Hosting
Dient dazu sowohl Sitzungen im Rathaus live mitverfolgen zu können als auch frühere Sitzungen per Video-on-Demand über den Onlinedienst Linda und Sören Steinmann GbR - Video-Stream-Hosting herunterzuladen oder per Streaming direkt anzusehen.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
POWr
Zeigt Beiträge aus den sozialen Netzwerken YouTube, Facebook, Instagram und Twitter in einer Galerie an.
Twitter
Instagram
Facebook
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.