Frühlungsblüher_Marktplatz
startbild_baustelle_var1.gif
 

Straßenbau

Im Gesamtgebiet der Stadt Bernau bei Berlin mit seinen Ortsteilen gibt es derzeit rund 257 Kilometer Straßen. Nach § 9a Brandenburgisches Straßengesetz (BbgStrG) ist die Stadt Baulastträger der rund 178 Kilometer Gemeindestraßen. Nach Ziffer I.3.2 der Richtline für die rechtliche Behandlung von Ortsdurchfahrten im Zuge von Ortsdurchfahrten von Bundesstraßen — Ortsdurchfahrtenrichtlinie — (ODR) [»PDF-Download], welche auch für Landes- und Kreisstraßen gilt, ist die Stadt Baulastträger der Geh- und Radwege entlang der Ortsdurchfahrten (rund 20 Kilometer).

Nicht zuständig ist die Stadt für ca. 13 Kilometer Autobahnen, rund 37 Kilometer freie Strecke von Bundes-, Landes- und Kreisstraßen sowie 0,1 Kilometer sonstige öffentliche Straßen und etwa 9 Kilometer Privatstraßen.

Für alle Flächen in Baulast der Stadt werden die erforderlichen Aufgaben des Baus und der Unterhaltung entsprechend § 9 BbgStrG wahrgenommen.

Diagramm Ausbauzustand Gemeindestraßen

Ende 1990 gab es ca. 150 Kilometer Gemeindestraßen, von denen rund die Hälfte unbefestigt war. Die andere Hälfte war zwar befestigt, der Bau jedoch lag oft vor 1945. In den ersten Jahren nach 1990 konzentrierte sich der Straßenbau in Bernau und in den damals noch selbständigen Gemeinden Börnicke, Lobetal und Schönow auf die „Hauptschlagadern" wie Bernauer Allee, Bodelschwinghstraße, Breitscheid- /Ulitzkastraße oder Elbestraße. Ab der Jahrtausendwende ist mit verstärktem Ausbau der Siedlungsstraßen und Innenstadtstraßen begonnen worden. In den letzten 22 Jahren sind durch Neubau in neuen Wohn- und Gewerbegebieten gut 29 Kilometer Straße bzw. Geh- und Radwege hinzugekommen.

Karte Straßenbau - Baulast
strassenbau_-_baulast_1_.pdf (130,11 KB)

Tabelle Straßenbau - Entwicklung
strassenbau_-_entwicklung.pdf (31,50 KB)

 

Grundlage von mittelfristigen Straßenbauplanungen ist zunächst ein Straßenverkehrskonzept — VEK —, welches für Bernau in seiner damaligen Struktur 1996 erstellt wurde. Auf dieser Einteilung des kommunalen Straßennetzes wurde für eine mittelfristige Planung des Straßenbaus ein erstes Straßenausbaukonzept im Jahr 1999 erarbeitet. Dieses erläuterte die gesetzlichen Grundlagen und Richtlinien und machte Vorschläge für die Gestaltung von Siedlungsstraßen, den Straßen im Stadtkern, sowie für den Bau von Geh- und Radwegen an den Ortsdurchfahrten. Im Jahr 2006 wurde das Konzept überarbeitet und um die Straßen der hinzugekommenen Orte ergänzt.

(Stand 2016)

 
Ladestraße AsphalteinbauLadestraße Asphalteinbau

Bau der Ladestraße

Die Stadt Bernau bei Berlin hat mit dem Bau einer bahnparallelen Straße, der sogenannten „Ladestraße“, zwischen der L 200 (Weißenseer Straße) und der L 30 (Börnicker Chaussee), begonnen. Als innerörtliche, kommunale Verbindung soll die Ladestraße insbesondere die viel befahrene Breitscheidstraße und damit auch die Innenstadt entlasten und eine zusätzliche Möglichkeit bieten, die südlich der Bahnlinie liegenden Wohngebiete besser zu erreichen.

[hier mehr]


Ladestraße 2ehemaliger Güterbahnhof

Bau eines Park-& Ride-Platzes auf dem ehemaligen Güterbahnhof

Parallel zur Ladestraße entsteht auf dem ehemaligen Gelände des Güterbahnhofs eine Park-& Ride-Anlage mit 99 Stellplätzen.


Die Arbeiten zum beidseitigen Gehwegausbau entlang der L30 Schönower Chaussee zwischen dem Ortseingang zum Ortsteil Schönow und der Einmündung der Potsdamer Straße haben am 10.08.2020 begonnen.

[hier mehr]


L314 Zepernicker ChausseeL314 Zepernicker Chaussee, Höhe Grundschule, Alt-Zustand

L314 Heinersdorfer Straße/Zepernicker Chaussee - südlicher Gehweg

Die Stadt Bernau bei Berlin baut einen zweiten (südlichen) Gehweges mit Beleuchtung an der Ortsdurchfahrt L314, von Eichwerder bis zum Gaskessel.

[hier mehr]


Im Mai 2020 begannen die Planungen zum Ersatz der Beleuchtungsanlage im Stadtgebiet Nibelungen.

[hier mehr]


Die Stadt Bernau bei Berlin plant die Sanierung der Birkholzer Dorfstraße im Ortsteil Birkholz. Der Zustand der alten Kopfsteinpflasterstraße entpricht nicht mehr den verkehrlichen Anforderungen.

[hier mehr]


Gehwege und Beleuchtung PuschkinstraßeIst-Zustand: Gehwege und Beleuchtung in der Puschkinstraße

Erneuerung der Gehwege und der Beleuchtung im Stadtgebiet Rutenfeld

Die Stadt Bernau bei Berlin plant die Erneuerung der vorhandenen Gehwege sowie der Straßenbeleuchtung im Stadtgebiet Rutenfeld.

[hier mehr]


Nibelungen neue Straßenbeleuchtungneue Straßenbeleuchtung im Stadtgebiet Friedenstal

Erneuerung der Straßenbeleuchtung in Friedenstal

Die Maßnahme ist abgeschlossen. Die Beleuchtungsanlagen entlang der Isarstraße, Erftstraße, Neißestraße, Maasstraße, Mainstraße, Oderstraße, Weichselstraße, Werrastraße und der Lahnstraße wurden inzwischen in Betrieb genommen. Die Abnahme fand am 26.03.2021 statt.

 

Die Baumaßnahme wurde im März 2021 abgeschlossen.

[hier mehr]


Elternparken BlumenhagIm Blumenhag Parken, Istzustand (Bild: 1/2)

Elternhaltestellen und Schulwegsicherung im Blumenhag

Die Stadt Bernau bei Berlin beabsichtigt im Haushaltsjahr 2019 den Ausbau von Elternhaltestellen mit Schulwegesicherung und neuer Bushaltestelle im Blumenhag / Diebesweg.

 

Die Baumaßnahme wurde im Oktober 2019 abgeschlossen.

[hier mehr]


Die Stadt Bernau bei Berlin beabsichtigt im Haushaltsjahr 2019 die Herstellung einer Querungshilfe am Knoten L 200 Rüdnitzer Chaussee / Büttenstraße. Das Bauvorhaben befindet sich im nördlichen Teil der Stadt Bernau bei Berlin, im Wohngebiet Rutenfeld.

Die Verkehrsfreigabe erfolgte im Dezember 2019.

[hier mehr]


Albertshofer ChausseeAlbertshofer Chaussee Ecke Gieses Plan

Neubau eines Gehweges an der Albertshofer Chaussee

Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse für Fußgänger und zur Schulwegsicherung wird auf der westlichen Seite der K 6002 Albertshofer Chaussee der bisher fehlende Gehweg zwischen der Einmündung Gieses Plan und dem Ende der Ortsdurchfahrt in einer Länge von 222 m ausgebaut.

Die Baumaßnahme wurde im September 2019 abgeschlossen.

[hier mehr]


L 30 Bernauer Allee Nordseite REWEAltzustand: Bernauer Allee Zufahrt Verbrauchermärkte

L 30 OD Schönow - Bernauer Allee

„… Nach dem Bau ist vor dem Bau. …“, so endete die Pressemitteilung im Dezember 2017 zur feierlichen Verkehrsfreigabe der Dorfstraße, als Teil der L30 OD Schönow, unterstützt vom Land Brandenburg mit dem P100-Programm. Die Bauarbeiten im 4. und letzten Bauabschnitt der Gesamtmaßnahme L30 OD Schönow erfolgten seit 17.09.2018.

Die Verkehrsfreigabe erfolgte im Dezember 2019.

[hier mehr]


KrimhildstraßeKrimhildstraße Altzustand

Krimhildstraße

Der grundhafte Ausbau der Krimhildstraße im Siedlungsgebiet Nibelungen begann im April 2019.
Die Baustrecke, mit einer Gesamtlänge von ca. 410 m, beginnt am Schönfelder Weg und endet an der Börnicker Chaussee. Durch die geplante Anbindung und Schaffung eines neuen Knotenpunktes an der Börnicker Chaussee wird die Krimhildstraße eine Haupterschließungsstraße und ermöglicht daher die Umverteilung der Verkehrsströme bzw. die Entlastung der angrenzenden Anliegerstraßen.

Die Baumaßnahme wurde im November 2019 abgeschlossen.

[hier mehr]


Die Ausbauarbeiten wurden im letzten Jahr planmäßig abgeschlossen. Hier geht noch einmal der Dank an alle Beteiligten, insbesondere an die bauausführende Firma Georg Koch Straßen- und Tiefbau GmbH, 17139 Malchin und alle Anwohner, die mehrheitlich Verständnis für zwischenzeitliche Einschränkungen gezeigt haben.

Die Baumaßnahme wurde im November 2020 abgeschlossen. 

[hier mehr]


Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg wird ab 2016 die Dorfstraße zwischen Lanker Weg und Kreisverkehr grundhaft ausbauen. Da neben der Fahrbahn auch der Gehweg und die Nebenanlagen einen schlechten Oberflächenzustand aufweisen, sowie keine geregelte Entwässerung vorhanden ist, beabsichtigt die Stadt Bernau bei Berlin sich dem Ausbau federführend anzuschließen und den Gehwegbau zudem bis zum Ortsausgang in Richtung Schönwalde auszuweiten.

Die Baumaßnahme ist abgeschlossen.

[hier mehr]


FinkenschlagFinkenschlag Altzustand

Finkenschlag

Im Haushaltsjahr 2016 beabsichtigt die Stadt Bernau bei Berlin den grundhaften Ausbau der Straße Finkenschlag im Ortsteil Ladeburg. Mit der Baumaßnahme werden die Fahrbahn, der Gehweg mit Beleuchtung und das Begleitgrün erneuert bzw. hergestellt.

Die Baumaßnahme wurde im Oktober 2016 abgeschlossen.

[hier mehr]


Heinrich-Heine-Straße/TorfstraßeHeinrich-Heine-Straße Altzustand

Heinrich-Heine-Straße und Torfstraße

In Erfüllung von Erschließungsverträgen ist im Rahmen der äußeren Erschließung der Ausbau der Heinrich-Heine-Straße von Friedenstraße bis Torfstraße und der rund 0,34 km langenTorfstraße beabsichtigt. Beide Straßen werden grundhaft ausgebaut. Es werden die Fahrbahn, die Oberflächen-entwässerung, der Gehweg mit einer einseitigen Beleuchtung und das Begleitgrün neu hergestellt.

Die Baumaßnahme wurde im Mai 2016 abgeschlossen.

[hier mehr]

 
 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Video-Stream-Hosting
Dient dazu sowohl Sitzungen im Rathaus live mitverfolgen zu können als auch frühere Sitzungen per Video-on-Demand über den Onlinedienst Linda und Sören Steinmann GbR - Video-Stream-Hosting herunterzuladen oder per Streaming direkt anzusehen.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
POWr
Zeigt Beiträge aus den sozialen Netzwerken YouTube, Facebook, Instagram und Twitter in einer Galerie an.
Twitter
Instagram
Facebook
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.