einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
startbild_baustelle_var2.gif
 

Städtebauförderung

Die Städtebauförderung zielt darauf, die städtebauliche Situation in genau festgelegten Gebieten zu verbessern. In Bernau wurden dafür die Sanierungsgebiete „Stadtkern Bernau“ und „Gründerzeitring“ sowie das Fördergebiet „Aktives Stadtzentrum Bernau“ beschlossen. Das Sanierungsgebiet „Panke-Park“ erhält keine Städtebauförderung. Näheres dazu ist unter AKTUELLES zu finden.

Die für die geförderten Gebiete benötigten Finanzmittel stammen zu je einem Drittel aus Förderprogrammen des Bundes, des Landes Brandenburg und dem Haushalt der Stadt Bernau bei Berlin. Dank dieser Fördermittel konnten zahlreiche und sehr vielfältige Maßnahmen bereits finanziert werden.

Sanierungsgebiet Stadtkern
Das im Wesentlichen innerhalb der Stadtmauer liegende Sanierungsgebiet Stadtkern wurde 1994 von der Stadtverordnetenversammlung festgelegt.
Bis Ende 2015 wurden für den Stadtkern Städtebauförderungsmittel in Höhe von mehr als 18,9 Millionen Euro bereitgestellt. Deutlich mehr als die Hälfte der Mittel wurden für die Erneuerung der Straßen, Wege und Plätze und etwa ein Viertel der Mittel für die Instandsetzung und Modernisierung von Gebäuden eingesetzt.
Die Förderung des Sanierungsgebietes Stadtkern wird voraussichtlich im Jahr 2017 abgeschlossen.

Für ein Teilgebiet des Stadtkerns wurde von der Stadtverordnetenversammlung am 23.04.2015 die Aufhebung der Sanierungssatzung beschlossen. In diesem Gebiet wird gegenwärtig die Erhebung der Ausgleichsbeträge durchgeführt. Mit einem Basisgutachten für die sanierungsbedingte Bodenwerterhöhung i.S.d. §154 BauGB wurde die Grundlage für eine einheitliche Bewertung im Sanierungsgebiet geschaffen. In Grundstückspässen erfolgte dann die grundstücksbezogene Einzelbewertung.

Sanierungsgebiet Gründerzeitring
Das den Stadtkern im Süden und Westen umschließende Sanierungsgebiet Gründerzeitring wurde 2004 von der Stadtverordnetenversammlung festgelegt. Bislang wurden 4,7 Millionen Euro hierfür investiert. Der Anteil der für die Instandsetzung und Modernisierung von Gebäuden eingesetzten Mittel ist deutlich höher als im Stadtkern. Ausschlaggebend dafür ist der höhere Anteil an Altbausubstanz im Gründerzeitring.
Die Förderung des Sanierungsgebietes Gründerzeitring wird im Jahr 2016 abgeschlossen.
Da die Sanierungsmaßnahme im vereinfachten Verfahren durchgeführt wird, fallen nach der Gesamtaufhebung der Sanierungssatzung keine Ausgleichsbeträge für Grundstückseigentümer an.         

Aktives Stadtzentrum Bernau
Seit 2014 gibt es ein Fördergebiet namens "Aktives Stadtzentrum Bernau" (siehe Lageplan Räumliche Abgrenzung des Fördergebietes ASZ). Bislang standen hier rund 500.000 Euro zur Stärkung der Innenstadt zur Verfügung.
Mit der Aufnahme der Stadt in dieses Förderprogramm wurde eine wesentliche Grundlage dafür geschaffen, dass sich die Innenstadt von Bernau auch in den kommenden Jahren erfolgreich entwickeln kann. Das gegenwärtig abgegrenzte Fördergebiet beinhaltet Teile der Sanierungsgebiete Stadtkern und Gründerzeitring und den Bereich des Einkaufzentrums Bahnhofspassage. Die innerhalb des bislang bestätigten Gebiets vorgesehenen Projekte sind in der Vorbereitungsphase. Ein Schwerpunktvorhaben ist die Errichtung des neuen Rathauses. 2015 wurde die Personalstelle für das Citymanagement eingerichtet.

Die Schwerpunkte der Gesamtmaßnahme “Aktives Stadtzentrum Bernau“ sind in einer städtebaulichen Zielplanung (siehe Dokument Zielplanung) formuliert.