einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Stadtpark_im_Winter
Bernau-im-Bau---Richtfest-2019.gif
 

Ab Montag, dem 8. Oktober, wird der Bauschutt der im August abgerissenen, alten Kommandantur im Schönfelder Weg abtransportiert. Dadurch kann es in den nächsten drei Wochen zu Verkehrseinschränkungen auf Höhe der Musikschule kommen. Die Stadt bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

[hier mehr]


Dem Herbstwetter zum Trotz: Hunderte Bernauerinnen und Bernauer sowie zahlreiche Gäste aus dem Umland ließen sich von Wind und Regen die Laune nicht vermiesen.

Die Bernauer Lokaltour am 2. Oktober war wieder sehr abwechslunsgreich von den Organisatoren gestaltet. Zehn Cafés, Bars und Restaurants in der Innenstadt öffneten ihre Türen, um die gut gelaunten Besucher in Stimmung zu bringen. Und das ist ihnen zusammen mit den Live-Bands bestens gelungen.

[hier mehr]


Als zweite Stadt im Kreis Barnim und als vierte im Berliner Speckgürtel hat auch Bernau seit dieser Woche eine bedeutende Marke überschritten. Mit Jost Heyne, der aus Berlin in die achtgrößte Stadt Brandenburgs gezogen ist, begrüßte Bürgermeister André Stahl heute den 40.000 Einwohner.

[hier mehr]


2. Oktober 2018
Rathaus

Vorübergehend eingeschränkte Sprechzeiten im Standesamt

Die Sprechzeiten im Standesamt sind ab sofort bis Freitag, dem 12. Oktober eingeschränkt. Grund dafür ist die vorübergehend angespannte Personalsituation. Eheschließungen, die für diesen Zeitraum angemeldet wurden, können jedoch durchgeführt werden.

In den genannten zwei Wochen ist das Standesamt in der Zepernicker Chaussee 45 dienstags von 13 bis 17.30 Uhr sowie donnerstags von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr erreichbar. Die Sprechzeiten freitags entfallen.

Für dringende, das heißt unaufschiebbare Einzelfälle, ist eine Terminvereinbarung während der eingeschränkten Sprechzeiten möglich.


Zu einer Zeitreise mit Wolf Butter lädt die Bernauer Stadtbibliothek zu Samstag, den 13. Oktober um 20 Uhr ein. Der Allroundkünstler präsentiert das literarische Kabarett der 1920er Jahre.

[hier mehr]


1. Oktober 2018

Ab 8. Oktober: Straßenschieben in Nibelungen

Ab Montag, dem 8. Oktober, werden notwendige Instandsetzungsarbeiten von der Firma Dames an den unbefestigten Siedlungsstraßen in Nibelungen durchgeführt.

Die mehrtägige Aktion beginnt in der Brunhildstraße. Außerdem sind folgende Siedlungsstraßen betroffen: Gernotstraße, Guntherstraße, Krimhildstraße, Siegfriedstraße, Wielandstraße und Hildebrandtstraße.

Die Aktion des „Straßenschiebens“ umfasst das Aufreißen, Profilieren und Anwalzen der unbefestigten Straßen, um Schlaglöcher zu beseitigen. Die Stadtverwaltung bittet die jeweils betroffenen Anwohner um Verständnis.


Durch die Sperrung der Bernauer Allee zwischen dem Kreisverkehr und der Einmündung der Fritz-Reuter-Straße haben sich die Verkehrsströme neu verteilt. Dies macht kurzfristig neue Regelungen für mehrere Schönower Straßen erforderlich.

[hier mehr]


Gleich der erste Besuch von Barnims Landrat Daniel Kurth in Bernau hatte historische Dimensionen. Gemeinsam mit Bürgermeister André Stahl startete er den Betrieb einer Grundwasserreinigungsanlage am Teufelspfuhl. Dieser war in den frühen 1960er Jahren durch eine Havarie so stark konterminiert worden, dass die Stadt bis heute ihr Trinkwasser aus anderen Ortslagen beziehen muss.

[hier mehr]


Viele Wege führen nach Bernau - natürlich auch Radwege. Daher lädt die Tourist-Information der Stadt für Sonntag, den 30. September zu einer Yoga-Cycling-Tour von Pankow zum Kunst- und Handwerkermarkt in Bernau ein. „Yoga-Cycling ist nicht nur für jedes Alter, sondern auch für die ganze Familie geeignet“, sagt die Leiterin der Tourist-Information Monika Müller.

[hier mehr]


26. September 2018

Donnerstag: Lärm durch Verlegen einer Trinkwasserleitung im Schönfelder Weg

Im Schönfelder Weg wird derzeit eine Trinkwasserleitung im Horizontalbohrverfahren von der Zufahrt zum „Panke Park“ bis zu den Trinkwasservorratsbehältern an der Börnicker Chaussee verlegt. Die Pilotbohrung wurde auf einer Strecke von etwa 440 Metern erfolgreich durchgeführt. Nach dem Aufweitungsvorgang werden die Rohre am morgigen Donnerstag (27. September) in die vorbereitete Bohrung eingezogen.

„Technologisch bedingt müssen die Rohre in einem Arbeitsgang und ohne Unterbrechung in der Zeit von 5 bis etwa 23 Uhr in die Bohrung eingesetzt werden. Während dieser Zeit ist mit einer erhöhten Lärmbelästigung in der Umgebung der Bohranlage an der Zufahrt zum Panke Park zu rechnen“, informiert Elke Weckerle von den Stadtwerken. Sie verweist darauf, dass die Rohrleitung der Erhöhung der Trinkwasserversorgungssicherheit in der Stadt dient.

Die Stadtverwaltung und die Stadtwerke bitten um Verständnis für die Beeinträchtigungen.

 
Datensätze 71 bis 80 von 1737
Erste Seite | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | Letzte Seite
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
Kontaktformular

Pressestelle
Tel.: 03338 365-107
E-Mail: pressestelle @ bernau-bei-berlin.de

 
     
 


Bitte füllen Sie alle mit ! gekennzeichneten Felder aus