einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
startbild_baustelle_var2.gif
 
1. August 2019
Bauhof_UnwetterBauhof-Mitarbeiter im Einsatz. Foto: Pressestelle

Fast alle Ämter wieder erreichbar

Schneller als erwartet konnten die durch den Starkregen gestern Abend verursachten Schäden an Gebäuden der Stadtverwaltung beseitigt werden.

Wieder erreichbar sind die Ämter in der Zepernicker Chaussee 45 (unter anderem Einwohnermeldeamt, Standesamt, Ordnungsamt) sowie in der Breitscheidstraße 46 (Finanzen und Gebäudemanagement) und die Stadtbibliothek. Das Hochbauamt ist vorübergehend nicht in der Bürgermeisterstraße 5, sondern im Rathaus erreichbar. Die Stadtverwaltung informiert sofort, wenn wieder Sprechzeiten im Stadtgärtnerhaus angeboten werden.

Wegen Überflutung geschlossen bleibt heute die Plansche. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.


Am Montag beginnt für alle Brandenburger Schüler das neue Schuljahr. Aufgrund der gestiegenen Schülerzahlen im Grundschulteil der Oberschule am Rollberg wurde dort jetzt ein Schulcontainer aufgestellt. Dieser bietet Platz für drei Klassenzimmer. In den jeweils 60 Quadratmeter großen Räumen werden die Zweitklässler unterrichtet.

„Die Lernbedingungen für unsere Schülerinnen und Schüler verbessern sich damit grundlegend, da die Raumsituation deutlich entspannter ist“, so Schulleiter Ulf Welzin.

[hier mehr]


„Bernau ist ein Schmuckstück geworden, eine tolle Stadt“, zeigte sich Brandenburgs Finanzminister Christian Görke bei einem Kurzbesuch heute ganz begeistert. Die gut 30 Millionen Euro Fördermittel zur Städtebauförderung in den letzten Jahren seien gut angelegt und auch dringend notwendig für eine wachsende Stadt. Bei einem Stadtrundgang mit Bürgermeister André Stahl konnte der Minister die einzelnen Projekte in Augenschein nehmen.

[hier mehr]


Morgen (1. August 2019) ist Baustart für das Straßenbauprojekt „Elternhaltestellen und Schulwegsicherung Im Blumenhag/Diebesweg“. Im Auftrag der Stadt baut die Firma Tharo 13 Kurzzeitparkplätze für Eltern von Schülern der Grundschule am Blumenhag und der Tobias-Seiler-Oberschule, eine barrierefreie Bushaltestelle sowie einen befestigten Gehweg von den Haltestellen zu den Schulen. „Ziel ist es, den Schulweg für die Grund- und Oberschüler sicherer zu machen“, so Torsten Balk vom Bernauer Bauamt.

[hier mehr]


Mit einem zünftigen Neptunfest wird am Freitag das Ende der diesjährigen Schwimmkurse für Kita-Kinder im Bernauer Freibad Waldfrieden gefeiert. Um 10 Uhr geht es los. Bald darauf wird Neptun aus dem Wasser steigen. Eingeladen sind alle Kinder, die an den Kursen teilgenommen haben, mit ihren Familien.

Seit Ferienbeginn haben 12 Schwimmlehrer in 37 Kursen Kindern im Jahr vor der Einschulung Schwimmunterricht erteilt. Etwa 250 Mädchen und Jungen aus 15 Bernauer Kindertagesstätten haben daran teilgenommen. Bisher hat etwa die Hälfte von ihnen erfolgreich die Seepferdchen-Prüfung abgelegt, einige konnten sogar schon das Schwimmabzeichen in Bronze mit nach Hause nehmen. Die letzten Schwimmprüfungen werden am Freitag abgenommen.

[hier mehr]


30. Juli 2019
e-GolfBeim Laden der Batterie: Sabrina Spielvogel vom Hauptamt Foto: Pressestelle/cf

Neu: Elektroauto für Stadtverwaltung

Zur Fahrzeugflotte der Stadtverwaltung gehört jetzt auch ein Elektroauto. Der geleaste e-Golf ist einer von sieben PKWs, die die Mitarbeiter für Dienstfahrten nutzen können.

„Damit sind wir dem allgemeinen Mainstream gefolgt. Wir werden nun testen, inwieweit es in Bezug auf Aufwand, Nutzen und Verfügbarkeit für uns Sinn macht, Elektroautos als Dienstfahrzeuge einzusetzen“, so Bürgermeister André Stahl.

Nach etwa 200 gefahrenen Kilometern muss die Fahrzeugbatterie auf dem Rathaushof wieder aufgeladen werden.


Für die Modernisierung des Sportplatzes am Wasserturm und die Errichtung eines neuen Pflegeheims in der Bernauer Waldsiedlung hat der Landkreis Barnim kürzlich die Baugenehmigungen erteilt. Damit können zwei weitere wichtige Infrastrukturvorhaben realisiert werden.

[hier mehr]


Eine Information der DB Regio AG

Aufgrund von Bauarbeiten zwischen Berlin Hbf und Bernau (b Berlin) vom 26.07. (Fr) ca. 7 Uhr bis 28.07. (So) ca. 20 Uhr werden folgende Fahrplanänderungen für die Züge der Linien RE3, RB24 und RE66 notwendig.

[hier mehr]


In der nächsten Woche werden in der Goethestraße in Schönow an zwei Tagen dringliche Baumpflegemaßnahmen durchgeführt. Dabei werden kranke und tote Äste in den Kronen der Straßenbäume zurückgeschnitten, beziehungsweise entfernt, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Rund 15 Bäume sind von den Pflegemaßnahmen betroffen – indirekt aber auch Verkehrsteilnehmer, die die Goethestraße als Teil der Umgehungsstrecke nutzen, solange an der Ortsdurchfahrt noch gebaut wird.

[hier mehr]


Die so genannte „erweiterte Straßenunterhaltung“ geht weiter ihren Gang: Nachdem in Ladeburg, im Blumenhag und vereinzelt im weiteren Stadtgebiet Siedlungsstraßen mit einer rund 10 Zentimeter dicken Asphaltschicht versehen wurden, liegt der Schwerpunkt der Arbeiten derzeit in Birkenhöhe – weitere sind in Vorbereitung.

[hier mehr]

 
Datensätze 61 bis 70 von 1945
Erste Seite | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | Letzte Seite
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
Kontaktformular

Pressestelle
Tel.: 03338 365-107
E-Mail: pressestelle @ bernau-bei-berlin.de

 
     
 


Bitte füllen Sie alle mit ! gekennzeichneten Felder aus