einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Mohnblumen_im_Weizenfeld_7
startbild_baustelle_var2.gif
 

Trotz tropischer Temperaturen folgten viele Bernauer Familien der Einladung zum Kinder- und Jugendtag. Vor allem Familien mit kleineren Kindern nutzten die vielen Mitmach-Angebote, die die vielen Kitas und Horte in den schattigen Bereichen des Stadtparkes anboten.

[hier mehr]


Pressemitteilung der Stadtwerke Bernau

Geprüftes Informationssicherheitsmanagement schützt Infrastruktur

BERNAU BEI BERLIN. Gut geschützt ist die Netzleitstelle der Stadtwerke Bernau. Dort laufen alle Informationen über den Zustand der Energienetze in der Hussitenstadt zusammenUm die Informationssicherheit und die Versorgungssicherheit zu steigern, haben die Stadtwerke ein spezielles Informationssicherheitsmanagement-System, kurz ISMS, eingeführt und sich von einer unabhängigen Prüfungsstelle zertifizieren lassen.

[hier mehr]


3. Juni 2019

Wasserspielplatz ab morgen geöffnet

Morgen (4. Juni) öffnet der Wasserspielplatz an der Bernauer Plansche wieder seine Pforten. Allerdings können die Besucher dort vorerst nur den Spielplatz und die Spielwiese nutzen.

Das Schwimmbecken steht aufgrund von Instandhaltungsarbeiten voraussichtlich erst ab 25. Juni zur Verfügung. Wetterbedingt und aufgrund von Lieferschwierigkeiten bei Material ziehen sich diese länger hin als geplant.

Geöffnet ist der Wasserspielplatz An der Plansche 7 im Sommer dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr. Bis 24. Juni ist der Eintritt kostenfrei. Kinder unter drei Jahren haben dann auch weiterhin freien Eintritt, Kinder bis 14 Jahre zahlen einen Euro. Ab dem Alter von 15 Jahren sind zwei Euro zu entrichten. Für Familien mit zwei Erwachsenen und bis zu zwei Kindern kostet der Eintritt drei und für Sozialpassinhaber einen Euro.


In den Sommermonaten sind die Terminkalender vor allem an den Wochenenden gut gefüllt. Das erste Juni-Wochenende hatte entsprechend viel zu bieten.

[hier mehr]


Am kommenden Montag, dem 3. Juni, beginnt die Firma STRABAG mit der „erweiterten Straßenunterhaltung“ in Ladeburg.

„Es ist vorgesehen, den Dahlienweg, den Tempelfelder Weg und den Veilchensteg mit einer 10 Zentimeter starken Asphaltschicht zu überziehen“, informiert Dunja Marx, die Leiterin des Infrastrukturamtes. Während der Arbeiten wird es zu Einschränkungen für den Verkehr und die Erreichbarkeit der Grundstücke kommen. Genaue Informationen erhalten die Anlieger von Mitarbeitern der STRABAG. Die Stadtverwaltung bittet schon vorab um Verständnis für die Einschränkungen.

[hier mehr]


Die Nahversorgung in Bernau wird sich weiter schrittweise verbessern. Die Stadtverordneten der vergangenen Wahlperiode haben in ihrer letzten Sitzung im Mai die entsprechenden Weichen für die Entstehung von Lebensmittelmärkten gestellt. „Mit den Beschlüssen zur Änderung des Flächennutzungsplanes sowie zur Auslegung der Bebauungspläne haben die Stadtverordneten auf ihrer letzten Sitzung der sechsten Wahlperiode wichtige Entscheidungen für die Versorgung in den Ortsteilen getroffen“, so Bernaus Bürgermeister André Stahl.

Da Bernau als Tor vor Berlin eine wachsende Stadt ist, wächst auch der Bedarf an Versorgungseinrichtungen. Vor allem in den Ortsteilen wünschen sich die Menschen eine wohnortnahe Versorgung. Dem wird mit den aktuellen Projekten Rechnung getragen.

[hier mehr]


Mehr als 400 Wahlhelfer waren in Bernau bei Berlin im Einsatz, um die Europawahl, die Kreistagswahl und die Wahl der Stadtverordneten sowie die Wahlen in den acht Ortsteilen abzusichern.

Insgesamt gaben mit 18.914 Wählerinnen und Wählern 56,5 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimmen ab. Damit ist die Wahlbeteiligung im Vergleich zur Kommunalwahl im Jahr 2014 um 12,3 Prozent gestiegen. „Die deutlich höhere Wahlbeteiligung zeigt, dass das Interesse an demokratischen Abstimmungsprozessen wieder zugenommen hat. Das ist eine sehr gute Nachricht“, so Bernaus Bürgermeister André Stahl. Die Ergebnisse für die Zusammensetzung der Stadtverordnetenversammlung spiegeln in großen Teilen das brandenburgweite Ergebnis wider: Die Linke, die SPD und die CDU haben einen Stimmverlust zu verzeichnen, ebenso das Bündnis für Bernau. Die Freien Wähler, Bündnis 90/Die Grünen und die AfD konnten ihren Stimmanteil erhöhen. Wie bisher werden auch in der neuen Wahlperiode neun Parteien, Wählergruppen und Vereinigungen in der Bernauer Stadtverordnetenversammlung vertreten sein.

[hier mehr]


Ab sofort können sich interessierte Mädchen und Jungen zwischen acht und zwölf Jahren zum Kindertheater-Workshop der FRAKIMA-Werkstatt anmelden. Dieser findet in der letzten Ferienwoche der Sommerferien statt, vom 30. Juli bis 1. August (Dienstag bis Donnerstag). Unter der Anleitung von professionellen Theaterkünstlern entwickeln die jungen Talente das Bühnenstück „Alarm im Kaspertheater" und führen es im Anschluss auf.

[hier mehr]


Im Jubiläumsjahr 500 Jahre Sankt-Marien-Kirche und 100 Jahre Bauhaus findet zum UNESCO-Welterbetag am Samstag, dem 2. Juni, eine kombinierte Führung mit anschließendem Fachvortrag von Prof. Dr. Jörn Janssen statt.

[hier mehr]


20. Mai 2019
Michaela Waigand

Brandenburger Feuerwehr-Ehrenmedaille für Michaela Waigand

„Unsere Aufgabe ist eine Pflichtaufgabe und deshalb für viele selbstverständlich. Für Sie jedoch nicht, Sie haben uns immer unterstützt, deshalb möchte ich Danke sagen“, so Jörg Erdmann in der letzten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung in der sechsten Wahlperiode. Der Stadtbrandmeister bedankte sich bei dem höchsten politischen Gremium der Stadt für ihre gefassten Beschlüsse und bei der Verwaltung. Ein besonderer Dank ging an die stellvertretende Bürgermeisterin Michaela Waigand. Sie erhielt von Bernd Falkenthal, dem Vizepräsident des Landesfeuerwehrverbandes die Brandenburger Feuerwehr-Ehrenmedaille.

Den Besuch der Stadtverordnetenversammlung nutzte der Standbrandmeister auch, um das Feuerwehrjahr 2018 Revue passieren zu lassen. 443 Einsätze waren im vergangenen Jahr zu verzeichnen, 169 Mal rückte die Feuerwehr zu Bränden aus. Zur Freiwilligen Feuerwehr Bernau gehören aktuell 340 Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen. „Ich freue mich vor allem über die hohe Zahl an aktiven Frauen und die gute Arbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehr“, so Jörg Erdmann. 69 Frauen sind ehrenamtlich in der Freiwilligenfeuerwehr, zur Kinder- und Jugendwehr gehören mittlerweile 70 Nachwuchskräfte.

 
Datensätze 41 bis 50 von 1879
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | Letzte Seite
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
Kontaktformular

Pressestelle
Tel.: 03338 365-107
E-Mail: pressestelle @ bernau-bei-berlin.de

 
     
 


Bitte füllen Sie alle mit ! gekennzeichneten Felder aus