Sommer im Stadtpark
 
26. Februar 2013
02_2013_Richtfest Mühlentor.jpg

Richtfest am Mühlentor

Zum Richtfest für das neue Mühlentor hatte die Stadtverwaltung für den 25. Februar eingeladen. Im Juni 1885 musste der Vorgängerbau abgerissen werden, da Fuhrwerke das damals baufällige Tor kaum noch passieren konnten. Der Wiederaufbau an alter Stelle in der Mühlenstraße auf Höhe Am Henkerhaus/An der Stadtmauer orientiert sich zwar am historischen Vorbild, wird jedoch den heutigen Fahrzeugen keine Probleme bereiten. Durch die Durchfahrt mit einer Breite von 3 Metern und einer Höhe von 3,45 Metern würden selbst die Einsatzwagen der Feuerwehr passen, versicherte Manfred Hübler, Vorsitzender des „Vereins zur Förderung des Wiederaufbaus des Mühlentores in Bernau bei Berlin“.

[hier mehr]


Entspannung pur bietet ein Spaziergang im Winterwald. Naturliebhaber, Fitnessfans und alle, die einfach nur mal den Kopf frei bekommen möchten, sind daher im Bernauer Forst bestens aufgehoben.

Wo sich andere erholen, arbeiten die Forstleute. Gerade im Winter gibt es im Wald viel zu tun. Jetzt ist die Hoch-Zeit der Laubholzernte. „Etwa 6100 Festmeter Holz — vor allem Nadelholz — haben die Männer im Vorjahr geschlagen. Verkauft wird es an holzverarbeitende Betriebe in Brandenburg“, informiert Marco Böttcher, als Bauhofleiter auch Chef des neunköpfigen städtischen Forstteams.

[hier mehr]


Es ist wieder soweit: Am 9. und 10. März klingen, klirren und knarzen Rüstungen und Waffen aufeinander, wenn Schwertkämpfer aus Deutschland, Tschechien, der Slowakei und Italien 15 verschiedene Kampfstilrichtungen präsentieren. Während die Schwertkämpfer am Sonnabend zum Erfahrungsaustausch und gemeinsamen Training unter sich bleiben, zeigen sie am Sonntag, dem 10. März, von 10 bis 17 Uhr in der Sporthalle an der Heinersdorfer Straße 52 dem Publikum ihr Können.

[hier mehr]


Kreissiegerin im 54. Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels für Schüler der sechsten Klassen von Grund-, Gesamt- und Realschulen sowie von Gymnasien wurde am 20. Februar Annalena Ballmer von der Grundschule Zepernick. Sie las aus dem Buch „Alfons Zitterbacke“ von Gerhard Holtz-Baumert.

[hier mehr]


20. Februar 2013

Rathaus am Montag nicht per Mail erreichbar

Aus technischen Gründen ist die Bernauer Stadtverwaltung von Freitagmittag (22. Februar) bis Montagabend (25. Februar) nicht per Mail und nur eingeschränkt per Fax erreichbar.

Auskünfte können nur per Telefon gegeben werden. Die Verwaltung bittet dafür um Verständnis. „Ab Dienstag läuft auch der elektronische Schriftverkehr wieder wie gehabt“, so Hauptamtsleiterin Viola Lietz.


Erste Kontakte zu den Stadtplanern in Bernaus französischer Partnerstadt Champigny knüpfte Planungsamtsleiterin Sylvia Hirschfeld. Die dortige Stadtverwaltung und das Partnerschaftskomitee hatten zu einem Arbeitstreffen eingeladen, zu dem auch Planungsexperten aus dem italienischen Rosignano di Marittimo gekommen waren.

„Es ist interessant zu erfahren, wie anderswo geplant wird. Das Pendant zum Bernauer Flächennutzungsplan ist in Champigny der Plan local urbanisme, in dem wesentlich mehr geregelt ist. Dafür werden dort keine Bebauungspläne aufgestellt“, erzählt Sylvia Hirschfeld.

[hier mehr]


Der Regionalentscheid für den Barnim findet am Mittwoch, den 20. Februar, ab 13.45 Uhr, in der Bernauer Stadtbibliothek, Breitscheidstraße 43 b (Kulturhof), statt. Fünfzehn Schulsieger sind zum Barnimer Regionalentscheid gemeldet. Journalisten sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Die Siegerehrung wird gegen 16 Uhr erfolgen.

[hier mehr]


19. Februar 2013

Neue Kurse in der FRAKIMA

Frühlingshafter Filzworkshop in der FRAKIMA-Werkstatt

Noch ist tiefster Winter, doch der Frühling lässt sich förmlich riechen. Die FRAKIMA-Werkstatt möchte auf den Frühling einstimmen und bietet am Sonnabend, den 2. März von 14 bis 18 Uhr einen Filzworkshop für Groß und Klein an.

Mappenkurs für ein künstlerisches Studium

Die Bernauer FRAKIMA-Werkstatt bietet einen Kurs zur Erarbeitung einer künstlerischen Bewerbungsmappe für ein Kunststudium an. Am Freitag, den 8. März, um 16 Uhr findet im Zeichenraum der FRAKIMA-Werkstatt ein Einführungsabend statt.

[hier mehr]


Noch bis 25. März können sich Bernauerinnen und Bernauer melden, die als Schöffe tätig sein möchten. „Wir haben die Frist verlängert, denn bis zum ursprünglichen Termin sind nicht genügend Bewerbungen eingegangen“, so Hauptamtsleiterin Viola Lietz.

[hier mehr]


Auch in diesem Jahr lädt die evangelische Kirchengemeinde wieder gemeinsam mit anderen Partnern wie der Stadt, dem Verein Bildung–Begegnung–Zeitgeschehen Bernau (bbz) und dem AWO Kreisverband Bernau e. V. alteingesessene und zugewanderte Frauen ein, am Freitag, dem 8. März, von 15 bis 17 Uhr in den Tobias-Seiler-Saal, Kirchplatz 8 zu kommen.

[hier mehr]

 
Datensätze 2101 bis 2110 von 2304
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
Kontaktformular

Pressestelle
Tel.: 03338 365-107
E-Mail: pressestelle @ bernau-bei-berlin.de

 
     
 


Bitte füllen Sie alle mit ! gekennzeichneten Felder aus

 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Video-Stream-Hosting
Dient dazu sowohl Sitzungen im Rathaus live mitverfolgen zu können als auch frühere Sitzungen per Video-on-Demand über den Onlinedienst Linda und Sören Steinmann GbR - Video-Stream-Hosting herunterzuladen oder per Streaming direkt anzusehen.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
POWr
Zeigt Beiträge aus den sozialen Netzwerken YouTube, Facebook, Instagram und Twitter in einer Galerie an.
Twitter
Instagram
Facebook
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.