Frühlungsblüher_Marktplatz
startbild_baustelle_var1.gif
 

„Ferienkinder“ sind zu einem Bastelvormittag am Dienstag, den 4. Februar, in die Bibliothek Schönow eingeladen. Unter Anleitung von Sylvia Charles und Bärbel Steinkopf können sie von 10 bis 11 Uhr Meisenglocken basteln, diese dann zu Hause mit Futter füllen und im Garten aufhängen. So helfen sie den Vögeln, über den Winter zu kommen.

[hier mehr]


Der Opfer des nationalsozialistischen Rassenwahns und Völkermordes gedachten am 27. Januar etwa 50 Bernauerinnen und Bernauer am Ehrenmal am Bahnhof. Zur Kranzniederlegung auf dem neugestalteten Bahnhofsplatz aufgerufen hatte Bürgermeister Hubert Handke.

Der 27. Januar wurde vor achtzehn Jahren vom damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus erklärt.

[hier mehr]


Susann Pfützner und ihr kleiner Sohn sind Stammgäste in der Bibliothek. „Bei diesem Wetter verbringen Lucian und ich Stunden hier“, so die Neubernauerin. Zusammen mit ihrem Mann und ihrem dreijährigen Jungen ist die Krankenschwester vergangenes Jahr von München nach Bernau gezogen und hat das bislang auch nicht bereut. „Bernau ist gemütlicher.“ In der Stadtbibliothek auf dem Kulturhof fühlt sich die Familie auf der Suche nach Lesestoff gut betreut. Regelmäßig leiht Familie Pfützner Romane, Biografien, Kinderbücher, CDs und Spiele aus. „Auch zum Puppenspiel waren wir schon hier.“

Fast 60.000 Besucher zählte die Bernauer Stadtbibliothek, zu der auch die Zweigstelle in Schönow und die ehrenamtlich betriebenen Filialen in Börnicke und Lobetal gehören, im vergangenen Jahr. Darunter waren nicht nur die mehr als dreieinhalbtausend eingeschriebenen Nutzer, sondern auch deren Angehörige, Schulklassen und Kindergartengruppen, Veranstaltungs- und Ausstellungsbesucher sowie Internetnutzer.

[hier mehr]


„Besuchen Sie uns in Bernau!“ – dazu laden die Bernauer Briganten sowie Mitarbeiterinnen der Tourist-Information und des Kulturamtes am morgigen Freitag die Besucher der Grünen Woche auf dem Messegelände am Berliner Funkturm ein. In der Brandenburg-Halle starten sie am Stand der WITO Barnim (Stand 106) eine große Werbeaktion für die Hussitenstadt. Mit dabei haben sie den gerade erschienenen Flyer „Kultur erleben in Bernau bei Berlin 2014“. Das Faltblatt mit vielen Veranstaltungstipps ist auch in der Tourist-Information, Bürgermeisterstraße 4 und im Rathaus, Marktplatz 2 erhältlich.

[hier mehr]


23. Januar 2014

Wahlleiterin teilt Ergebnis des Bürgerbegehrens mit

Nach Prüfung der Unterschriftenlisten informiert Wahlleiterin Viola Lietz jetzt, dass von den Initiatoren des Bürgerbegehrens zur Abwahl von Bürgermeister Hubert Handke Listen mit insgesamt 7.789 Unterschriften eingereicht wurden. 6.878 Eintragungen davon sind gültig, 911 ungültig. Voraussetzung für die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens ist ein Quorum von 20 Prozent der wahlberechtigten Personen, das sind in Bernau 6.295 gültige Eintragungen.

Gemäß § 81 Abs. 6 Satz 2 des Brandenburgischen Kommunalwahlgesetzes wird nun die Stadtverordnetenversammlung nach Anhörung der Wahlleiterin feststellen, ob das Bürgerbegehren zustande gekommen ist. Wenn sich die Stadtverordneten in ihrer Sitzung am 30. Januar der Ergebnisfeststellung der Wahlleiterin anschließen, ist das Bürgerbegehren zulässig.

Die Stadtverordnetenversammlung ist es auch, die den Abstimmungstag für den Bürgerentscheid dann festlegt. Als möglichen Termin schlägt die Wahlleiterin den 30. März 2014 vor.


Am Mittwoch, dem 22. Januar, eröffnete die städtische Wohnungsbaugesellschaft WOBAU den „Heidehof“, eine Wohnanlage für ältere Menschen, im Bernauer Ortsteil Schönow. Die 17 barrierefreien Einheiten in der Heinrich-Heine-Straße ermöglichen selbstbestimmtes Wohnen im Alter.

[hier mehr]


Am 29. März 2014 veranstaltet die FRAKIMA in der Zeit von 11 bis etwa 20 Uhr ihren 9. Tanzworkshop in der Turnhalle Heinersdorfer Straße 52. Tanzgruppen aus Bernau und Umgebung sind sehr herzlich dazu eingeladen, Auszüge aus ihrem Repertoire zu zeigen, sich auszutauschen und gemeinsam Neues zu erarbeiten. Der Anmeldeschluss ist der 14. Februar.

[hier mehr]


17. Januar 2014

Puppentheater in der FRAKIMA-Werkstatt

Am Sonnabend, dem 25. Januar um 16 Uhr, zeigt die mobile Märchenbühne in der FRAKIMA-Werkstatt eine Puppentheatervorstellung für Kinder ab drei Jahren.

In dem Stück „Die Prinzessin mit dem goldenen Stern“ muss Prinzessin Lada aus ihrem böhmischen Königreich fliehen, da der böse König Störenfried sie heiraten will. Nach langer Wanderung findet sie schließlich Zuflucht in einer königlichen Küche…

Der Eintritt beträgt drei, ermäßigt zwei Euro. Um rechtzeitige Platzreservierung wird gebeten. Die FRAKIMA-Werkstatt in der Breitscheidtstraße 43a ist erreichbar unter Tel. (0 33 38) 54 65 oder per E-Mail: frakima@bernau-bei-berlin.de.


Im Gedenken an die Opfer des nationalsozialistischen Rassenwahns und Völkermordes wird Bürgermeister Hubert Handke am Montag, dem 27. Januar, 11 Uhr wieder am Ehrenmal am Bahnhof einen Kranz niederlegen. Er lädt alle Bernauerinnen und Bernauer ein, an der Gedenkveranstaltung teilzunehmen. Unterstützt wird der Aufruf auch vom Bernauer Netzwerk für Toleranz und Weltoffenheit.

[hier mehr]


Gutes Radfahrwetter im Januar. Das hat man nicht alle Jahre. Viele Pendler parken ihr Gefährt im Fahrradparkhaus am Bahnhof. Weit mehr als die Hälfte der 508 kostenfreien Stellplätze in sogenannten „Doppelstockparkern“ auf drei Ebenen ist dort belegt. 40 der 58 verschließbaren Radboxen sind inzwischen vermietet. Gern genutzt wird von den Radfahrern der Service von Fahrrad-Schneider im Untergeschoss des Parkhauses. Werkstatt und Verleih sind montags bis freitags von 6 bis 18 Uhr geöffnet. Wer also am Morgen zur Bahn kommt, kann sein Rad zur Reparatur oder „Durchsicht“ abgeben und es nachmittags wieder abholen.

[hier mehr]

 
Datensätze 2041 bis 2050 von 2510
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
Kontaktformular

Pressestelle
Tel.: 03338 365-107
E-Mail: pressestelle @ bernau-bei-berlin.de

 
     
 


Bitte füllen Sie alle mit ! gekennzeichneten Felder aus

 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Video-Stream-Hosting
Dient dazu sowohl Sitzungen im Rathaus live mitverfolgen zu können als auch frühere Sitzungen per Video-on-Demand über den Onlinedienst Linda und Sören Steinmann GbR - Video-Stream-Hosting herunterzuladen oder per Streaming direkt anzusehen.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
POWr
Zeigt Beiträge aus den sozialen Netzwerken YouTube, Facebook, Instagram und Twitter in einer Galerie an.
Twitter
Instagram
Facebook
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.