einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
Bernau_imBau_WEB_Baustellenfuehrung_Dezember.gif
 

Zusammen mit 30 Bernauer Kindern hat Bürgermeister Hubert Handke am Donnerstag den neu gestalteten Spielplatz „Hohe Steinstraße“ eingeweiht. Mit einer Partie Tischtennis haben die Mädchen und Jungen die Anlage in Besitz genommen.

Die Bauzeit betrug zweieinhalb Monate, insgesamt 140.000 Euro investierte die Stadt in die barrierefreie Anlage An der Stadtmauer.

[hier mehr]


Bevor sie in die Sommerferien starteten, gab es für 17 Bernauer Schülerinnen und Schüler Sonnenblumen vom Bürgermeister. Es ist inzwischen schon eine schöne Tradition, dass dieser am letzten Schultag Ehrungen für besondere schulische oder außerschulische Leistungen vornimmt. Zur Auszeichnung vorgeschlagen wurden die Fünft- bis Zehntklässler von ihren Schulen, die sich in städtischer Trägerschaft befinden.

[hier mehr]


19. Juni 2012

Freie Plätze im Zirkus-Camp

Als Gemeinschaftsprojekt der Jugendkoordination Wandlitz und den Jugendkoordinatorinnen in Panketal, Bernau bei Berlin, Ahrensfelde und Biesenthal findet vom 1. bis 7. Juli in Kooperation mit dem Mühlheimer Circus Soluna auf einer großen Wiese im Wandlitzer Ortsteil Klosterfelde zum fünften Mal das Zirkus-Sommercamp statt.

Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 15 Jahren. Die Teilnahme kostet 130 Euro. Auf www.jugendkoordination-wandlitz.de steht ein Flyer für die Anmeldung zum Download bereit. Telefonische Auskünfte unter (03 33 96) 87 99 97.


Am kommenden Freitag, dem 22. Juni, startet in Ravensbrück die 24. Straßenstaffel, die an die Gräueltaten während des 2. Weltkrieges und insbesondere den Todesmarsch von Frauen aus Lidice erinnern soll. Die Staffel passiert dabei am Freitagmittag auch Bernau. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind willkommen, die Radfahrer und Läufer auf der Strecke durch das Stadtgebiet zu begleiten.

[hier mehr]


Im Herbst soll es fertig sein

Zum Richtfest für das neue Parkhaus an der Ecke Eberswalder und Börnicker Straße hatte die Stadtverwaltung für den 8. Juni eingeladen. Da, wo dereinst die Waschspüle und später die Plansche war, baut die Stadt Bernau ein dreigeschossiges Parkhaus mit 122 regulären und acht behindertengerechten Stellplätzen. Das Gebäude ist mit einer Höhe von 9,80 Metern projektiert und hat eine Grundfläche von 26 mal 32 Metern.

[hier mehr]


Bei strahlendem Sonnenschein haben fast 25.000 Gäste am Wochenende in Bernau Hussitenfest gefeiert. „Unser 21. Hussitenfest war wieder einmal einfach großartig. Dafür danken möchte ich vor allem den Tausenden Bernauerinnen und Bernauern, die als Akteure beim Festumzug, im Festpark und auf den Bühnen dabei waren“, so Bürgermeister Hubert Handke.

[hier mehr]


4. Juni 2012

Festkonzert der Musikschule Barnim am 8. Juni

Klangvoller Auftrakt des Hussitenfests

Die Eröffnung des Hussitenfestes gestaltet in diesem Jahr erstmalig die Musikschule Barnim mit einem Konzert. Es wird eine bunte Mischung aus Beiträgen der großen Ensembles dieser Einrichtung, aber auch solistische Einlagen, besonders der Preisträger der vergangenen Wettbewerbe, geben. Gleichzeitig ist dieses Konzert das Schuljahresabschlusskonzert der Musikschule und bietet einen festlichen Rahmen für die Übergabe der Prüfungszeugnisse. Seien Sie herzlich eingeladen und freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm der jungen Künstlerinnen und Künstler unseres Landkreises Barnim.

FREITAG, 8. Juni, St.-Marien-Kirche, 19.30 Uhr Eintritt: 2,50 Euro


Rechts- und Personaldezernentin Michaela Waigand informierte kürzlich im Rathaus über die Beschäftigungsstruktur in der Bernauer Stadtverwaltung. In einem Interview fasst die Dezernentin die Hauptaussagen aus ihrem Vortrag zusammen.

[hier mehr]


4. Juni 2012

Bernauer Hussitenbier Schwarz – der Braumeister vor Ort auf dem Hussitenfest

Anlässlich des Bernauer Hussitenfestes 2012 hat sich die Braumanufaktur Durke etwas ganz besonderes einfallen lassen. Denn welche Gelegenheit wäre besser, den Braumeister des neuen „Bernauer Hussitenbier Schwarz“ näher kennen zu lernen, als das Hussitenfest vom 8. bis 10. Juni?

An unserem Stand, direkt gegenüber dem Lager der Briganten, wird Braumeister Mark Durke gerne alle Fragen zum Thema „Bernauer Hussitenbier Schwarz“ beantworten und in Gewandung bei Spiel und Spaß den Hussiten die Stirn bieten (oder sie mit Schwarzbier besänftigen...). Wir freuen uns auf eine schöne Zeit und bieten den Besuchern nicht nur interessante Fakten rund ums Bier, sondern natürlich auch eine Menge „Bernauer Hussitenbier Schwarz“ zum probieren, entdecken, genießen und verschenken.

Frank Durke – Marketing & Vertrieb Braumanufaktur Durke
http://www.braumanufaktur-durke.de/


Mit einem symbolischen ersten Spatenstich haben Umweltministerin Anita Tack und Bernaus Bürgermeister Hubert Handke heute offiziell den Start für die Errichtung des Oberflächenabdichtungssystems der Deponie Bernau-Ogadeberge freigegeben. Damit beginnt die endgültige Sicherung und Rekultivierung der Deponie.

[hier mehr]

 
Datensätze 1981 bis 1990 von 2012
Erste Seite | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
Kontaktformular

Pressestelle
Tel.: 03338 365-107
E-Mail: pressestelle @ bernau-bei-berlin.de

 
     
 


Bitte füllen Sie alle mit ! gekennzeichneten Felder aus