einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sommer im Stadtpark
 

Wer noch eine kleine Aufmerksamkeit zum Nikolaustag, zum Weihnachtsfest oder zu einem anderen Anlass sucht, findet bestimmt das Richtige in der Bernauer Tourist-Information. Neu im Sortiment sind USB-Sticks im Scheckkartenformat mit einem Bernau-Motiv und einer Speicherkapazität von 2 Gigabyte.

[hier mehr]


Das Spiel von Hertha BSC gegen den FC Augsburg am Sonnabend war ein guter Anlass, um Bernau im Berliner Olympiastadion zu präsentieren. Organisiert wurde die Werbeaktion von Manfred Kerkhofer, der seit Januar offizieller „Hertha BSC hautnah“-Botschafter für Bernau ist.

[hier mehr]


Auch in diesem Jahr verwandelte sich das Bernauer Rathaus in den größten Adventskalender der Stadt. Katja Freyert und Josefine Przyborowski von der Bernauer Tourist-Info öffneten am Montagnachmittag das erste Türchen für 13 Kinder der Grundschule am Blumenhag.

[hier mehr]


Die traditionelle Adventsausstellung mit Spielzeug aus Omas und Opas Zeiten wurde heute im Bernauer Heimatmuseum Henkerhaus eröffnet. Mit dabei waren Kinder aus der Kita Angergang, die auch gleich den Weihnachtsbaum im Museum geschmückt haben.

In der Ausstellung sind vor allem Blechspielsachen aus den zwanziger und dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts zu sehen. „Star“ der Exposition ist wieder die Märklin-Eisenbahn, mit der schon 1928 Kinder spielten. Wie in den letzten Jahren lädt das Museum auch in diesem Winter zu einer „Reise ins Märchenland“ ein.

[hier mehr]


Der Elysiumpark – eine Idylle im Herzen Bernaus – ist jetzt noch schöner geworden. Und außerdem rund 400 Quadratmeter größer. Wie das geht? Die Stadt hat Land hinzugekauft und dem Park angegliedert. Da, wo vor Kurzem noch marode Schuppen und Mauern standen, wachsen jetzt Stauden und Gehölze. Außerdem wurde ein Stück Land, zwischenzeitlich von der evangelischen Kita genutzt, wieder dem Park zugeordnet und ebenfalls neu gestaltet.

„Der Elysiumpark gehört zum Sanierungsgebiet Gründerzeitring. Ziel war es zum einen, städtebauliche Missstände zu beseitigen und zum anderen, den Park zu erweitern“, so Jürgen Brinckmann vom Bauamt. Unter seiner Regie lief die im September begonnene und kürzlich abgeschlossene Umgestaltung des Parks.

[hier mehr]


Die Oberschule am Rollberg wurde in diesem Jahr 50 Jahre alt. Zum Jubiläum hatte die Stadt einen Baum geschenkt – eine Blutbuche. Am Donnerstag gegen 10 Uhr pflanzten Schülerinnen und Schüler der Oberschule zusammen mit Schulleiterin Verena Kuhl und Bürgermeister Hubert Handke dieses besondere Exemplar unter fachkundiger Anleitung.

[hier mehr]


Heute wurde der Weihnachtsbaum auf dem Bernauer Marktplatz aufgestellt. Die etwa 10 Meter hohe Colorado-Tanne kommt aus dem Garten von Familie Polak aus Ladeburg. Vor 23 Jahren haben wir den Baum gepflanzt und sind nun schon ein bisschen traurig, dass er jetzt weg ist“, so Rudolf Polak. Doch die schöne Tanne sei einfach zu groß geworden für den Garten.

[hier mehr]


26. November 2013

Am Donnerstag keine Sprechzeit im Liegenschafts- und Wirtschaftsamt

Aus technischen Gründen muss am kommenden Donnerstag, dem 28. November, die Sprechzeit im Liegenschafts- und im Wirtschaftsamt der Stadt ausfallen. Die Verwaltung bittet dafür um Verständnis. Am Freitag sind dann alle Ämter in der Bürgermeisterstraße 25 wieder zur üblichen Sprechzeit von 9 bis 12 Uhr erreichbar.


Aus ihrem neuen Buch „Kopf hoch – sieht einfach besser aus oder Frösche küssen ist auch keine Lösung“ liest Ina-Maria Enn am Mittwoch, dem 4. Dezember, ab 19.30 Uhr in der Bernauer Stadtbibliothek. Erschienen ist die Frauengeschichte im Marianne-von-Hirsch-Verlag.

Eintrittskarten zum Preis von 3 Euro und 2 Euro (ermäßigt) sind im Vorverkauf in der Stadtbibliothek, Breitscheidstraße 43 b erhältlich. Um Vorbestellung unter Tel. (0 33 38) 76 35 20 wird gebeten. Damit auch schwerhörige Gäste alles gut verstehen können, stellt ihnen der AWO-Kreisverband Bernau einen „mobilen Hörtechnik-Koffer“ zur Verfügung. Das Projekt wird durch die „Aktion Mensch“ gefördert.

[hier mehr]


Noch ist es eher herbstlich, doch der Winter wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. Höchste Zeit also, Winterreifen aufzuziehen und sich mit Streugut einzudecken. Nicht nur Privathaushalte, auch Kommunen bereiten sich auf die kalte Jahreszeit vor. Die Winterdienstfahrzeuge auf dem Bernauer Bauhof sind längst gewartet, Streugut ist am Lager.

[hier mehr]

 
Datensätze 1801 bis 1810 von 2234
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
Kontaktformular

Pressestelle
Tel.: 03338 365-107
E-Mail: pressestelle @ bernau-bei-berlin.de

 
     
 


Bitte füllen Sie alle mit ! gekennzeichneten Felder aus