einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Frühlungsblüher_Marktplatz
Bernau_Hussitenfest-2019.gif
 

Ein erster Schritt zur Sanierung des Schlossparkes Börnicke wurde kürzlich mit der Bauabnahme der wiederhergestellten Parkbrücken erfolgreich abgeschlossen. „Es ist sehr erfreulich, dass sich mit der Bauschlosserei Janowski eine ortsansässige Firma einbringen konnte“, betonte Bürgermeister Hubert Handke.

[hier mehr]


19. Oktober 2012
10_2012_GS Blumenhag (24).JPG

Arbeiten am neuen Sportplatz in vollem Gange

Auf dem Sportplatz des Schulkomplexes Grundschule am Blumenhag/Tobias-Seiler-Oberschule ist der neue Kunstrasen bereits verlegt. Die Kunststoffbeläge der Laufbahnen sowie des Basketballfeldes sind auch schon fertig. Es fehlen noch die Grünanlagen und die Wege zu den Sportplätzen, die in diesen Tagen gepflastert werden. Danach beginnen die Anpflanzungen, die zum Teil im Frühjahr 2013 fortgesetzt werden. Alle anderen Arbeiten sollen bis zum Jahresende abgeschlossen sein.


19. Oktober 2012
10_2012_Baustelle Mühlentor (41).jpg

Stein auf Stein

Stein auf Stein mauert Pascal Kacemer von der Bernauer Baufirma Mark-A. Krüger Bauunternehmung GmbH die Außenwände des Mühlentores. Bis Mitte Dezember wollen er und seine Kollegen damit fertig sein. Unter den rund 44.000 Backsteinen sind 1.000 Spendersteine, die anhand einer Nummer zu erkennen sind. Beim Bernauer Mühlentorverein sind noch einige dieser Steine für 50 oder 100 Euro zu erwerben (Tel. 0 33 38/ 60 88 30).
Noch in diesem Jahr soll das Tor wieder an alter Stelle in der Mühlenstraße auf
Höhe Am Henkerhaus/An der Stadtmauer stehen.


19. Oktober 2012
10_2012_temporäre Kunsthalle (17).JPG

Jörg Steinert im Künstlergespräch

Am Samstag, dem 20. Oktober um 18 Uhr lädt der Bildhauer Jörg Steinert zum Künstlergespräch in die temporäre Kunsthalle Bernau (Berliner Straße 52/ Eingang Stadtpark) ein. Gegenwärtig arbeitet der Künstler an einer Serie Bitumenbildern, die den trojanischen Krieg nach Homers Epos „Ilias“ zum Thema haben. Zusätzlich sind noch bis zum 9. November frühere Werke des Künstlers zu sehen. Interessierte können Jörg Steinert von Mittwoch bis Freitag 14 bis
18 Uhr und Samstag 11 bis 16 Uhr in der Kunsthalle besuchen.

[hier mehr]


Vom 15. September bis zum 15. Oktober war die Gemeinschaftsausstellung „Licht & Schatten, Lumière & Ombre“ der FRAKIMA-Werkstatt und der Ecole municipal d´Arts Plastiques der französischen Partnerstadt Champigny-sur-Marne in der Bernauer Bürgermeisterstraße 1 geöffnet. Etwa 700 Besucher haben die vierwöchige Ausstellung mit rund 300 vielfältigen Werken gesehen.

[hier mehr]


Im Beisein von 40 interessierten Bürgerinnen und Bürgern eröffnete der stellvertretende Bürgermeister Eckhard Illge die temporäre Kunsthalle Bernau in der Berliner Straße 52 (ehemals Restaurant Manet/Stadtpark). Bis Ende Oktober wird Jörg Steinert hier eine Serie von sechs Bitumenbildern zum Thema „Troja“ erarbeiten.

[hier mehr]


„Hier hat sich wirklich eine Menge getan“, stellt Bürgermeister Hubert Handke gleich zu Beginn des Besuches bei der Holz-Zentrum Theile GmbH auf dem Gelände in der Schwanebecker Chaussee fest. Viel investiert habe er in den vergangenen Jahren in den Bernauer Standort, erklärt Geschäftsführer Hartmut Theile dazu. 1990 hat er den Holz-Fachmarkt für Groß- und Einzelhandel in Elsterwerda gegründet, der mittlerweile fast 60 Mitarbeiter beschäftigt. 13 von
ihnen arbeiten in der Filiale in Bernau, die seit 2000 existiert.

[hier mehr]


Die Stadtwerke Bernau und ihr Auftragnehmer die Solaristec GmbH aus Wandlitz nutzen die Herbstferien, um auf dem Dach der Bernauer Oberschule am Rollberg eine Photovoltaik-Anlage zu installieren. An sonnigen Tagen werden dann 328 Solarmodule bis zu 70 Kilowatt-Peak erzeugen.

[hier mehr]


Bis Ende des Jahres sind im Ratssaal des Bernauer Rathauses die Ergebnisse des Kinderkunstprojekts „Farben für Kinder“ zu sehen. Unter der Leitung von Künstlerin Ambra Brigazzi haben sich drei- bis sechsjährige Mädchen und Jungen vom AWO-Kinder- und Familienzentrum „Regenbogen“ im kreativen Umgang mit Farben, Formen und verschiedenen Materialien ausprobiert. Insgesamt 26 Kita-Kinder haben an dem siebenmonatigen Projekt teilgenommen.

[hier mehr]


Der Empfang der Bernauer Olympiateilnehmer Marianne Buggenhagen, Maximilian Levy und Robert Lottermoser war ein voller Erfolg. Etwa 90 interessierte Bürger, Vereinsmitglieder und Stadtverordnete waren der Einladung der Verwaltung und der BEST-Stadtmarketinggesellschaft in das Sportforum gefolgt, um die beiden Sportler und den Basketballschiedsrichter Robert Lottermoser in lockerer Atmosphäre zu ehren. Maximilian Levy grüßte das Publikum per Videobotschaft, da er aufgrund des Trainingspensums leider nicht persönlich nach Bernau kommen konnte.

[hier mehr]

 
Datensätze 1711 bis 1720 von 1828
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
Kontaktformular

Pressestelle
Tel.: 03338 365-107
E-Mail: pressestelle @ bernau-bei-berlin.de

 
     
 


Bitte füllen Sie alle mit ! gekennzeichneten Felder aus