einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sommer im Stadtpark
 
23. Juli 2020

Kein Heidefest in Schönow

Das für das zweite September-Wochenende geplante traditionelle Schönower Heidefest kann in diesem Jahr nicht stattfinden.

„Ich habe heute schweren Herzens entschieden, das diesjährige Heidefest abzusagen. Die andauernden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona- Pandemie – verbunden mit den entsprechenden Abstandsregeln – lassen im Sinne der Gesundheit aller keine andere Entscheidung zu. Es ist sehr schade, da ich weiß, wie viel Energie bereits in die Vorbereitung geflossen ist“, so Schönows Ortsvorsteher Sven Grosche. Das Heidefest 2019 habe mit seinen Besucherzahlen deutlich gezeigt, wie beliebt diese Veranstaltung auch über die Ortsteilgrenzen hinaus ist. Sven Grosche hofft, dass im nächsten Jahr wieder ein Fest für Jung und Alt gestaltet werden kann. Er kündigt an, dass es trotz aller Widrigkeiten auch in diesem Jahr noch das eine oder andere kulturelle Highlight in Schönow geben wird.


Derzeit wird die Landesstraße L 30 zwischen Bernau und Schönow (Schönower Chaussee) im Auftrag des Landesbetriebes Straßenwesen saniert, eine neue Deckschicht wird aufgebracht. Bis 7. August sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Auch für Fußgänger und Radfahrer gibt es eine gute Nachricht: Zu ihrer Sicherheit lässt die Stadt Bernau gleich im Anschluss an den Straßenbau einen beidseitigen Gehweg entlang der Schönower Chaussee errichten. In Richtung Schönow wird der Weg auf dem etwa 760 Meter langen Abschnitt zwischen Potsdamer Straße und Ortseingang gebaut und auch für Radfahrer freigegeben. Dadurch wird der Schulweg für viele Kinder sicherer. Auf der anderen Fahrbahnseite (Richtung Bernau) wird zwischen Ahr- und Potsdamer Straße ein neuer, etwa 600 Meter langer Gehweg gebaut.

An den Wegen werden alles in allem 42 neue Laternen errichtet und 18 Bäume gepflanzt. Die Arbeiten beginnen am 10. August und werden voraussichtlich bis Ende März kommenden Jahres dauern.

[hier mehr]


22. Juli 2020

25. Juli: „Musik im Korb“ mit dem Gitarrenduo Fell & Kempa

„Musik im Korb“ gibt es auch am kommenden Samstag ab 10 Uhr auf dem Bernauer Wochenmarkt in der Bürgermeisterstraße. Das Gitarrenduo Fell & Kempa tritt mit eigenen innovativen Arrangements in einen lebendigen Dialog verschiedener Stile, von Flamenco über Bossa Nova bis zum Jazz. Silke Fell und Georg Kempa präsentieren eine musikalische Reise, bei der die rhythmische und klangliche Vielfalt der Gitarre voll zur Geltung kommt.

Die Marktbesucher sind herzlich zum Konzert vor der Tourist-Information in der Bürgermeisterstraße 4 eingeladen. Zuschauen und -hören kostet nichts.


Der Grundstein ist gelegt. Im Beisein von Michaela Waigand, der stellvertretenden Bürgermeisterin der Stadt Bernau, dem Ortsvorsteher Lothar Wiemer und einigen Birkholzauern fand heute Vormittag der feierliche Akt für das zukünftige Gemeinschaftshaus des Ortsteils Birkholzaue statt.

[hier mehr]


Der 20. Juli ist ein besonderer Tag für die Pankewichtel: Schließlich sind sie heute zum ersten Mal in ihrer neuen Kita. Dementsprechend aufgeregt und voller Vorfreude kamen sie nach zwei Wochen Ferien am Morgen in der neu gebauten Kita am Schönfelder Weg an. Zuvor hatten die 49 Kinder im Alter zwischen drei und fünf Jahren in einem Container an der Oranienburger Straße ihr zweites Zuhause. Betreut werden sie von elf Erzieherinnen.

[hier mehr]


Wie sind Bernaus Partnerstädte bislang durch die Corona-Pandemie gekommen? Die Pressestelle der Stadt fragte dazu in Skwierzyna, Meckenheim und Champigny nach.


Skwierzyna in Corona-Zeiten

Aus der polnischen Partnerstadt Skwierzyna antwortete Piotr Machajski, Mitarbeiter des Sachgebietes Fördermittelmanagement der Stadtverwaltung, auf die Fragen aus der Bernauer Pressestelle.

Wie stark war/ist Skwierzyna von der Corona-Pandemie betroffen?

Die Gemeinde Skwierzyna gehört zum Landkreis Międzyrzec in der Wojewodschaft Lubuskie. Bisher wurde ein Fall einer COVID-19-Krankheit im Landkreis diagnostiziert, während 151 in der gesamten Wojewodschaft diagnostiziert wurden, von denen 126 bereits geheilt wurden.

[hier mehr]


Gute Nachrichten für Friedenstal: In mehreren Straßen wird dort die Straßenbeleuchtung erneuert. Insgesamt werden etwa 3,7 Kilometer kommunaler Straßen auf Leuchten mit moderner LED-Technik umgerüstet.

Los gehen die Arbeiten voraussichtlich am 20. Juli in der Mainstraße (zwischen Newastraße und Zepernicker Chaussee). Voraussichtlich ab 3. August ist dann die Erftstraße (zwischen Schönower Chaussee und Lahnstraße) an der Reihe. Die Stadt investiert rund 370.000 Euro in das Projekt. Ausgeführt werden die Arbeiten durch die Firma Elektro-Schröder GmbH aus Bad Freienwalde.

[hier mehr]


Pressemitteilung vom Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg

Der Landesbetrieb Straßenwesen wird an der Landesstraße L 30 zwischen Bernau bei Berlin und Schönow eine Deckschichtsanierung durchführen. Den Zuschlag erhielt die RASK Brandenburg GmbH mit Sitz in Hoppegarten. Die Bauzeit wird dafür vier Wochen, vom 13. Juli bis 7. August 2020, betragen.

[hier mehr]


Gestern in den frühen Morgenstunden transportierte ein Fahrmischer den Frischbeton zur Baugrube des Gemeinschaftshauses Birkholzaue. Nachdem bereits Ende Mai die Vorbereitungen für die Bodenplatte erfolgten, wurde nun der Beton in die Verschalung des Fundaments gegossen.

[hier mehr]


Bunte Sommergrüße aus Bernau in Form von Postkartenheftchen zum Ausmalen sind ab sofort in der Bernauer Tourist-Information erhältlich.

[hier mehr]

 
Datensätze 11 bis 20 von 2255
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | Letzte Seite
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
Kontaktformular

Pressestelle
Tel.: 03338 365-107
E-Mail: pressestelle @ bernau-bei-berlin.de

 
     
 


Bitte füllen Sie alle mit ! gekennzeichneten Felder aus