einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sommer im Stadtpark
 

Am vergangenen Samstag feierte die neue Musikreihe „Musik im Korb“ in Bernau Premiere. Die Besucherinnen und Besucher des Wochenmarktes in der Bürgermeisterstraße kamen in den Genuss der Klänge von „Swingtime“ mit Lutz Möller und seiner Band und ihrem Programm „Bekanntes aus der Musikwelt: Swing, Jazz, Pop und Rock".

[hier mehr]


Die Städte Eberswalde und Bernau wollen einen gemeinsamen Stadtpass einführen.

In Bernau wird der neue Pass den bisherigen Sozialpass ablösen. Die Stadtverordneten haben auf ihrer Sitzung am 18. Juni 2020 grünes Licht für das Kooperationsprojekt gegeben.

[hier mehr]


Ruhig und vor allem naturnah lebt es sich in Birkholz, Birkholzaue und Birkenhöhe. Wer in den ländlich geprägten Ortsteilen wohnt, ist um so mehr auf gute Straßen- und Wegeverbindungen und eine gute Infrastruktur angewiesen. Die Stadtverordneten machten gestern den Weg frei für ein Entwicklungskonzept, das „die drei Birkendörfer“ in diesen Aspekten voranbringen soll.

[hier mehr]


Drei weitere Bushaltestellen wurden in Bernau barrierefrei umgebaut. Fertiggestellt sind jetzt nach fünf Wochen Bauzeit die zwei Haltestellen an der Oranienburger Straße. Wer an der „Werner-von-Siemens-Straße“ stadteinwärts einsteigt, kann die Wartezeit jetzt in einem Wartehäuschen und somit immer im Trockenen verbringen. Das Wartehäuschen auf der gegenüberliegenden Seite muss noch aufgestellt werden. Aus Platzgründen musste der anliegende asphaltierte Geh- und Radweg umverlegt werden. Das war nur unter halbseitiger ampelgeregelter Sperrung möglich.

[hier mehr]


17. Juni 2020

Familien sollen entlastet werden

Über die „Satzung der Stadt Bernau bei Berlin zur Erhebung von Elternbeiträgen und Essengeld für die Inanspruchnahme eines Platzes in einer Kindertagesstätte (Elternbeitrags- und Essengeldsatzung)“ entscheiden die Bernauer Stadtverordneten am morgigen Donnerstag (18. Juni) in ihrer Sitzung.

„Mit der neuen Satzung wollen wir Familien mit mittlerem Einkommen und Familien mit mehreren Kindern entlasten“, so Birgit Kupper vom Amt für Kindertagesbetreuung. Liegt die Einkommensgrenze, ab der der Höchstbeitrag für die Betreuung zu zahlen ist, momentan bei 49.200 Euro, so soll sie künftig bei über 70.000 Euro liegen. Wenn die Satzung so beschlossen wird wie von der Verwaltung vorgeschlagen, müssen beispielsweise Familien mit drei Kindern künftig pro Kind nur noch 60 Prozent des Kita-Beitrags bezahlen. Die Satzung soll am 1. August in Kraft treten.

Die Stadtverordnetenversammlung tagt am Donnerstag ab 16 Uhr in der Erich-Wünsch-Halle, Heinersdorfer Straße 52. Alle Bürgerinnen und Bürger sind zu der Sitzung eingeladen.


Am Montag, dem 22. Juni beginnen die Arbeiten für das Besucherzentrum für das UNESCO-Welterbe Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau in Waldfrieden.

[hier mehr]


Die Gehwege im Puschkinviertel sind in die Jahre gekommen. Wenn sie in den kommenden Monaten erneuert werden, sollen auch gleich die Straßenprofile und die Asphaltdeckschichten der Puschkin-, der Hermann-Duncker- und der Gorkistraße komplett erneuert werden.

[hier mehr]


Premiere hat am kommenden Samstag (20. Juni) eine neue Musikreihe in Bernau: „Musik im Korb“. In den Genuss der Klänge kommen die Besucher des Wochenmarktes in der Bürgermeisterstraße immer wieder Samstag von 10 bis 11.30 Uhr vorm Brunnen.

Los geht es am 20. Juni mit „Swingtime“ mit Lutz Möller und seiner Band und dem Programm „Bekanntes aus der Musikwelt: Swing, Jazz, Pop und Rock“. Am 27. Juni gibt es ein Konzert mit Chansons von Pablo Mirò. Zum ersten Mal spielt der Künstler in Bernau seine Lieder von der neuen CD „Courage“, die in Zusammenarbeit mit Konstantin Wecker aufgenommen wurde, und zum Nachtisch „Lieder zum Naschen“ von seiner Kinder-CD.

[hier mehr]


Über Zuwendungen für den Förderverein Dorfkirche Ladeburg, den Tanzclub Bernau e. V. und den Brieftaubenliebhaber-Verein „07196“ Blitz Bernau e. V. entscheiden die Bernauer Stadtverordneten in ihrer Sitzung am Donnerstag.

Der Förderverein Dorfkirche Ladeburg e. V. benötigt 15.000 Euro als Zuschuss für die Umrüstung der Heizung in der Kirche auf Erdgas. Bislang wird die Dorfkirche mit Braunkohlebriketts beheizt, was ihre Nutzung in der kalten Jahreszeit einschränkt.

[hier mehr]


Vor über einem Jahr hat die Bernauer Stadtverwaltung eine von der EU geförderte Beratungsstelle geschaffen, um Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte zu unterstützen. Ziel des EU-geförderten Projekts „Vielfalt als Chance“ ist es, eine nachhaltige berufliche und persönliche Integration vor Ort aufzubauen.

[hier mehr]

 
Datensätze 11 bis 20 von 2233
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | Letzte Seite
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
Kontaktformular

Pressestelle
Tel.: 03338 365-107
E-Mail: pressestelle @ bernau-bei-berlin.de

 
     
 


Bitte füllen Sie alle mit ! gekennzeichneten Felder aus