einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sommer im Stadtpark
startbild_baustelle_var2.gif
 
14. September 2018

Zepernicker Chaussee wieder durchgängig befahrbar

Freigabe_EU_Zepernicker_ChausseeKnut Albrecht (Landesbetrieb Straßenwesen), Jens Kulecki (Deutsche Bahn), Bürgermeister André Stahl, Stefan Gille (Sächsische Bau gmbH) und Marek Breternitz (Landesbetrieb Straßenwesen) geben den Straßenabschnitt unter der Eisenbahnbrücke mit einem Scherenschnitt wieder für den Verkehr frei. (Bild: Pressestelle) (Bild: 1/3)

Die Eisenbahnunterführung in der Zepernicker Chaussee ist seit heute Mittag wieder dauerhaft für den Verkehr freigegeben. Für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger endet damit eine mehr als einjährige Phase, die von immer wiederkehrenden Vollsperrungen in diesem Bereich geprägt war.

Direkt vor der Freigabe näherten sich die ersten Fahrzeuge vorsichtig dem gerade noch gesperrten Bereich. So blieb Projektleiter Jens Kulecki in einer sehr kurzen Ansprache nur Zeit, allen beteiligten Firmen und Behörden für die reibungslose Zusammenarbeit zu danken. Nach dem symbolischen Durchschneiden des Sperrbandes und nachdem die orangefarbenen Pylonen weggeräumt waren, rollte der Verkehr auch schon wieder. Der ein oder andere Autofahrer brachte beim Vorbeifahren seiner Freude über das Ende der Sperrung durch ein paar Huptöne zum Ausdruck.

Bei dieser Baumaßnahme wurden mehr als 250 Tonnen Stahl und mehr als 700 Kubikmeter Beton verarbeitet. Die Unterführung ist mit nun 4,50 Metern Höhe und 10,50 Metern Breite großzügiger dimensioniert als zuvor. Nach der Erneuerung der Eisenbahnbrücke sind die Straße und die Gehwege neu gebaut worden. Die abgeschlossene Sanierung der Eisenbahnbrücke ist nur eine von dreizehn im Bereich zwischen Karow und Bernau und nur eine von vieren im Bernauer Stadtgebiet. Die nächsten Brückenbauarbeiten beginnen im Jahr 2021.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail