einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
startbild_baustelle_var2.gif
 
17. März 2008

Wieder Konzerte in der Bernauer Sankt-Georgen-Kapelle

Sankt-Georgen-Kapelle(Bild: 1/2)
            

Wegen der begrenzten Platzkapazität sollten sich Konzertliebhaber ihre Karte allerdings rechtzeitig sichern. Eröffnet wird die Reihe am 30. Mai mit dem Konzert „Tango und Musette“ mit der Akkordeonistin Bettina Born. Alte Musik für Violine und Cembalo bringen Tabea Höfer und Reinhard Glende am 20. Juni zu Gehör und am 11. Juli erklingt europäische Barockmusik für Mezzosopran, Cembalo und Violine. Den Abschluss bildet das Ensemble „Musica tre Fontane“, das mit Blockflöten, Gesang und Cembalo Musik aus Mittelalter, Barock und Neuzeit darbietet. Die Konzerte beginnen um 20.30 Uhr. Der Erlös der Konzerte ist für die Erhaltung der Sankt-Georgen-Kapelle bestimmt. Deren im vergangenen Jahr begonnene Innensanierung steht kurz vor dem Abschluss, so dass die

Konzertbesucher wieder das besondere Ambiente dieses Denkmalensembles genießen können.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail