einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sommer im Stadtpark
 
18. Mai 2020

Wenn der Moon River die Fußgängerzone flutet

Träumerische, aber auch flotte Blasmusik war am Samstagvormittag überraschend in der Bürgermeisterstraße und auf dem Marktplatz zu hören – die Klänge kamen von der Dachterrasse des Neuen Rathauses. Musiker des Berliner Polizeiorchesters spielten Evergreens, um den Seniorinnen und Senioren, die besonders von den Corona-Einschränkungen betroffen sind, eine Freude zu machen. Bewusst werden auch Orte gewählt, wo viele ältere Menschen wohnen.

Derzeit werden unterschiedliche Musiker engagiert, um den Bürgerinnen und Bürgern, aber besonders auch den Bewohnern der Bernauer Pflegeeinrichtungen etwas Abwechslung zu bieten. An verschiedenen Orten finden daher in der Stadt Kurzdarbietungen statt. Die etwa halbstündigen Vorträge beginnen ohne Ankündigung und sind so konzipiert, um größere Menschenansammlungen zu vermeiden.

Die Künstler, die in den nächsten Wochen für Musik in der Stadt sorgen, sind allesamt aus der Region. Etwa 3000 Euro investiert das Kulturamt pro Woche hierfür. „Mit dieser Musikreihe wollen wir nicht nur Freude machen, sondern ein Stück weit auch die Kleinkünstler unterstützen. Denn die Kulturschaffenden sind vom Veranstaltungsverbot bis zum Ende des Sommers besonders betroffen“, so Bürgermeister André Stahl.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail