einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sommer im Stadtpark
startbild_baustelle_var2.gif
 
14. Februar 2019

Vorlesewettbewerb 2018/19: Regionalentscheid in der Bernauer Stadtbibliothek

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels geht in die nächste Runde: Nachdem bundesweit die besten Vorleserinnen und Vorleser aus über 7.000 Schulen gekürt wurden, gehen die Schulsieger in den jeweiligen Regionalentscheid. Das Kräftemessen der Barnimer Lesespezialisten ist für Mittwoch, den 20. Februar, ab 13.45 Uhr, in der Bernauer Stadtbibliothek, Breitscheidstraße 43 b (Kulturhof), angesetzt.

Fünfzehn Schulsieger sind zum Barnimer Regionalentscheid gemeldet. Die Siegerehrung wird gegen 16.15 Uhr stattfinden. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis.

Der traditionsreiche Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Zentrale Anliegen des Verbandes sind es, öffentliche Aufmerksamkeit für Bücher zu gewinnen, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken. Mehr als 600.000 Kinder aller Schularten beteiligen sich jährlich am Wettbewerb. Die Etappen führen über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale am 26. Juni. Die über 600 Regionalwettbewerbe werden von Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen organisiert.

Weitere Informationen:
Börsenverein des Deutschen Buchhandels: (0 69) 1306-368,
E-Mail: info@vorlesewettbewerb.de.
Der aktuelle Stand des 60. Vorlesewettbewerbs sowie alle Termine und Teilnehmerschulen sind auf der Internetseite www.vorlesewettbewerb.de zu finden.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail