einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sommer im Stadtpark
 
31. März 2020

Tolle Ideen für Familien

Kindergärtnerei(Bild: 1/3)

Tipps und Anregungen zum Lernen und Basteln Zuhause

Für Familien hat sich der ganze Alltag verändert. Seit dem 18. März 2020 sind die Kitas und Schulen geschlossen und nur für wenige Kinder zur Notbetreuung geöffnet. Seitdem ist alles anders. Freunde sind nur noch per Telefon zu erreichen, gelernt wird mit den Eltern oder Großeltern oder gemeinsam mit Geschwistern. Lernaufgaben werden per Post, per E-Mail oder App verschickt.

„Auf viele Gewohnheiten müssen wir derzeit verzichten, da wir alle dazu angehalten sind, unsere sozialen Kontakte extrem zu reduzieren. Dadurch soll eine Ausbreitung des Coronavirus verhindert werden. Diese Einschränkungen bringen alle Familien dazu, ihren Alltag neu zu ordnen und kreativ mit der Situation umzugehen. Unsere Erzieherteams bieten den Eltern auf ganz unterschiedliche Weise Hilfen an“, berichtet Birgit Kupper, die Leiterin des Kitaverwaltungsamtes der Stadt Bernau.

Das Team der Kindergärtnerei macht beispielsweise auf die Regenbogenaktion aufmerksam. Alle Kinder, die Zuhause sind, zeigen mit dem Regenbogen am Fenster, hier wohnt ein Kind. Die Bilder sollen Mut machen und andere erfreuen. Mut machen auch die Erzieherinnen selbst durch eine gestaltete Collage: Wir bleiben für euch hier und sind für die Kleinsten da! „Diese Botschaft sagt ganz deutlich, wir halten zusammen. Das ist ein tolles Signal nach außen“, sagt Bürgermeister André Stahl voller Stolz.

Im Hort der Georg-Rollenhagen-Grundschule unterstützen die Erzieher bei der Aufgabenbetreuung und geben Hilfen, wenn die Kinder allein nicht weiter kommen. In der Kita Friedenstaler Spatzen ermuntern die Erzieher die Kinder und Eltern, zu basteln. „Die fertigen Werke sollen nach der Corona-Ausnahmesituation in der Kita ausgestellt“, so Birgit Kupper.

In der Kita Schönower Heideknirpse erstellen Kolleginnen für die Vorschulkinder kleine Videos, in denen sie Experimente vorstellen, Bastelideen zeigen oder Lieder und Reime vortragen. „Viele Einrichtungen sind durch Chatgruppen mit den Eltern vernetzt. In dieser Situation zeigt sich, dass die modernen Medien sehr hilfreich sein können“, so die Leiterin der Kitaverwaltung. Etwas traditioneller, aber genauso hilfreich geht es in der Kita Kleiner Bär zu. Hier erstellen die Erzieher Arbeitsmappen mit Vorlagen zum Malen, Üben und Basteln. Die Beschäftigungsangebote werden altersgerecht aufbereitet und in Mappen gesammelt über die Elternsprecher verteilt.

„Die Erzieher unserer Einrichtungen haben so viele tolle Ideen. Unbedingt zu nennen ist auch die Fleißarbeit der Erzieher aus dem Hort der Grundschule an der Hasenheide. Hier nähen die Kolleginnen im Homeoffice Schutzmasken für die Brandenburg-Klinik und für Beatmungs-WGs“, berichtet Birgit Kupper.

Die BeSt, Bernauer Stadtmarketing, hat ganz viele Tipps für Kinder und Jugendliche auf ihrer Homepage zusammengestellt. „Die jüngsten Bernauer finden auf unserer Seite kindgerechte Erklärungen zu Corona und viele Spiel- und Beschäftigungsideen. Auch für die Eltern habe wir etliche Hinweise zusammengestellt“, so Judit Klage von der BeSt. Auf der Website www.best-bernau.de sind alle Informationen, Tipps und Links zusammengefasst. Auf der städtischen Website www.bernau.de finden Familien Malvorlagen, die typische Bernauer Ansichten zeigen (siehe am Ende dieses Beitrags, zum Herunterladen). Die Bilder stammen vom Team der TouristInformation und bereiten hoffentlich vielen Bernauer Kindern Freude beim Malen.

Auch die Sozialarbeiter der Kinder- und Jugendeinrichtungen sind bemüht, Angebote auf neuen Wegen zu unterbreiten. „Alle Kinder- und Jugendeinrichtungen in Bernau und alle Schulsozialarbeiter sind telefonisch oder über social media-Kanäle für die Kinder und Jugendlichen erreichbar“, berichtet Jugendkoordinatorin Andrea Pagel. Die Teams der Einrichtungen Yellow und Konfetti erstellen vielfältige Videos zu Mitmachaktionen. Dabei ist die Bandbreite von Anleitungen für kreative Geschichten, über Schlagzeugkurse bis hin zu Kochtipps sehr groß. Das Yellow-Team ist wochentags von 13 bis 15 Uhr immer für Kinder, Jugendliche und Eltern telefonisch unter der Nummer (0 33 38) 7 09 42 70 zu erreichen, ebenso die Mitarbeiter des Konfetti unter (0 33 38) 3 79 01 60. Das Dosto-Team ist vor allem im Stadtgebiet unterwegs und sucht gezielt die Treffpunkte der Jugendlichen auf, um sie über Corona zu informieren und Gruppenansammlungen zu vermeiden. Das Team vom Frischluft Barnim e.V. steht ebenfalls über die neuen Medien mit den Kindern und Jugendlichen im Kontakt. Außerdem werden Spiele, DVD und PC-Spiele ausgeliehen.

Malvorlage_Lughaus
malvorlage_lughaus.pdf (0,59 MB)

 

Malvorlage_Schwanenteich
malvorlage_schwanenteich.pdf (0,74 MB)

 

Malvorlage_Mühlentor
malvorlage_muehlentor.pdf (0,55 MB)

 

Malvorlage_Spielplatz
malvorlage_spielplatz.pdf (0,59 MB)

 

Malvorlage_Steintor
malvorlage_steintor.pdf (0,69 MB)

 
 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail