Sommer im Stadtpark
Bernau_WEB_ANZ_Onlineterminvergabe_ani.gif
 
10. Oktober 2017

Sturmschäden erfordern Vorsicht und Geduld

Sturmschäden_2017_1Höchste Konzentration bei der Beseitigung der Sturmschäden bringen derzeit die Mitarbeiter des Bauhofs auf, die den Wald von umgestürzten Bäumen und abgebrochenen Ästen befreien ... (Foto: Pressestelle) (Bild: 1/3)

Nachdem Sturmtief „Xavier“ am Donnerstag über Bernau hinwegfegte, werden nun die Schäden deutlich, die die Naturgewalt hier angerichtet hat. Betroffen sind die Innenstadt, die Ortsteile, aber auch der Stadtwald.

Am Donnerstagabend räumte bereits die Freiwillige Feuerwehr neuralgische Punkte von starken Ästen und umgestürzten Bäumen; seit Freitag sind auch die Mitarbeiter des Bauhofs stark mit den Räumarbeiten beschäftigt – zunächst an den Wegen, in ein paar Wochen auch weiter waldeinwärts. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, insbesondere den Stadtpark und den Stadtwald mit größter Vorsicht zu betreten oder besser noch, vorerst zu meiden. Gefahrenstellen sollten unbedingt großräumig umgangen werden.

„In manchen Baumkronen befinden sich noch abgebrochene Äste, von denen zu erwarten ist, dass sie bald herunterfallen. Teilweise sind Bäume ineinander verkeilt, stehen die Stämme je nach Lage unter Spannung, können sich plötzlich lösen, auseinanderbrechen und auch eine ganze Zeit nach dem Sturm noch eine Gefahr darstellen“, so Marco Böttcher vom städtischen Bauhof. Im Stadtwald sind besonders die Buchenbestände, vor allem der Wald am Liepnitzsee betroffen, da der Boden aufgeweicht und die Bäume vollbelaubt waren.

Ersten, vorsichtigen Schätzungen zufolge fielen mehr als 1000 Festmeter Holz den Sturm zum Opfer - das entspricht einem durchgehenden Wald auf der Fläche von über fünf Fußballfeldern. In der Realität aber liegen die geschädigten und umgestürzten Bäume oft weit auseinander. Die Aufräumarbeiten werden daher nach jetzigen, vorläufigen Schätzungen Wochen, wenn nicht gar Monate in Anspruch nehmen.

„Ein herzlicher Dank gilt der Freiwilligen Feuerwehr und unseren Mitarbeitern des Bauhofs, die die Sturmschäden beseitigen. Wir hoffen, dass wir in den nächsten Wochen die gröbsten Schäden bald beseitigt haben und in der Zwischenzeit niemand zu Schaden kommt“, so Bürgermeister André Stahl.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Video-Stream-Hosting
Dient dazu sowohl Sitzungen im Rathaus live mitverfolgen zu können als auch frühere Sitzungen per Video-on-Demand über den Onlinedienst Linda und Sören Steinmann GbR - Video-Stream-Hosting herunterzuladen oder per Streaming direkt anzusehen.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
POWr
Zeigt Beiträge aus den sozialen Netzwerken YouTube, Facebook, Instagram und Twitter in einer Galerie an.
Twitter
Instagram
Facebook
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.