einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Stadtpark_im_Winter
Bernau_imBau_WEB_Baustellenfuehrung_Dezember.gif
 
21. Juni 2012

Sonnenblumen vom Bürgermeister

Schülerehrung
Sonnenblumen vom Bürgermeister

Bevor sie in die Sommerferien starteten, gab es für 17 Bernauer Schülerinnen und Schüler Sonnenblumen vom Bürgermeister. Es ist inzwischen schon eine schöne Tradition, dass dieser am letzten Schultag Ehrungen für besondere schulische oder außerschulische Leistungen vornimmt. „Sie haben sich in besonderer Weise hervorgetan – durch Leistungen im Unterricht und durch soziales Engagement“, lobte Hubert Handke am Mittwoch im Rathaus die Fünft- bis Zehntklässler. Zur Auszeichnung vorgeschlagen wurden sie von ihren Schulen, die sich in städtischer Trägerschaft befinden. Immer wieder hieß es in den Begründungen, dass die Geehrten von ihren Mitschülerin respektiert und für ihre Hilfsbereitschaft geschätzt werden. Einige sind als Klassensprecher oder in Vereinen aktiv, andere waren in Wettbewerben erfolgreich. Nach jeder Laudatio gab es viel Beifall von den anwesenden Eltern, Großeltern und Geschwistern.

Ausgezeichnet wurden Magdalena Werstat und Alexander Wons von der Georg-Rollenhagen-Grundschule, Sophie von Rohden, Gina Schiwek und Marlon Tandler von der Grundschule am Blumenhag, Lina Hawliczek und Radmilla Vilja-Feigel von der Grundschule an der Hasenheide, Lissa Kastek, Marie-Sophie Kropp, Antonia Kuhlmey und Anna-Sophie Tenner von der Grundschule Schönow, Antonia Brandhorst, Emily Peitsch, Sebastian Turat von der Oberschule am Rollberg sowie Adelina Hischer, Nadine Lehniger und Elisa Schwabe und von der Tobias-Seiler-Oberschule.

Zusammen mit Marina Timmermann, Leiterin der Schulverwaltung, überreichte ihnen der Bürgermeister jeweils eine Glückwunschkarte und zwei Gutscheine für Bücher und Kinokarten. Anschließend wurde ein wenig aus der Schule geplaudert. Einig waren sich alle darin, dass die Schulzeit eine schöne Zeit ist. Fast alle der ausgezeichneten Zehntklässler verlängern sie übrigens noch bis zum Abitur. Einer beginnt dann eine Lehre, auf die er sich bereits durch Praktika vorbereitet hat. Auf acht Bewerbungen bekam er zwei Zusagen. Doch jetzt freut auch er sich erst einmal auf die wohlverdienten Ferien.


Am letzten Schultag zeichnete Bürgermeister Hubert Handke besonders aktive und engagierte Bernauer Schüler aus.
Foto: Pressestelle Stadt Bernau bei Berlin/cf
 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail