einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Mohnblumen_im_Weizenfeld_7
startbild_baustelle_var2.gif
 
22. Februar 2010

Sonderausstellung zum Bernauer Schwertkämpfertreffen

Die Sonderausstellung „Schwert des Henkers“ zur Einstimmung auf das Bernauer Schwertkämpfertreffen wird am kommenden Freitag, dem 26. Februar, im Heimatmuseum Henkerhaus eröffnet. Zu sehen sein wird sie bis Ende Juni.

Standen in den Vorjahren oft Schwerter aus fernen Ländern im Mittelpunkt der Exposition vorm Schwertkämpfertreffen, dreht sich dieses Mal alles um einen Lokalmatador: das Bernauer Richtschwert. „Das Schwert, das in der Kulturgeschichte der Menschheit stets mehr war als nur Waffe, als ein bloßes Werkzeug zum Töten, sondern auch immer ein Symbol der Macht, ist deshalb auch immer mit Begriffen wie Ruhm und Ehre in Verbindung gebracht worden“, so Museumsleiter Bernd Eccarius. „Beim Richtschwert scheint dies, zumindest auf den ersten Blick anders. Denn das Richtschwert wird vom Henker, einer ’unehrlich, anrüchigen’ Person genutzt und verliert damit scheinbar auch seine ’Reinheit’. Aber war der Scharfrichter immer nur der stupide, brutale Menschenquäler? Diesem Geheimnis versucht sich die Ausstellung durch die Art und Weise der Darstellung des Henkers in der Kunst zu nähern. Als Beispiele dienen dabei unter anderem die Darstellungen des Henkers auf den Bildern des Marienaltars aus der Bernauer St.-Marien-Kirche.“ 

Eintritt zur Ausstellung im Henkerhaus: ein Euro, ermäßigt 50 Cent. Geöffnet ist das Museum dienstags bis freitags von 9 bis 12 und 13 bis 17 Uhr, sonnabends und sonntags von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr.

Die Schwertkämpfer treffen sich am Sonntag, dem 14. März, von 10 bis 17 Uhr in der Sporthalle an der Heinersdorfer Straße.

Weitere Infos unter Tel. (0 33 38) 70 04 96.   
 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail