einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
startbild_baustelle_var2.gif
 
27. Februar 2008

„Schwert ist nicht gleich Schwert" - Sonderausstellung im Henkerhaus

 „Schwert ist nicht gleich Schwert" - Sonderausstellung im Henkerhaus „Schwert ist nicht gleich Schwert" - Dieses Motto steht nicht nur für das am 9. März stattfindende 11. Bernauer Schwertkämpfertreffen, sondern ist auch Thema für eine kleine Sonderausstellung, die am Freitag, dem 29. Februar, um 11 Uhr im Henkerhaus eröffnet wird.

Wird beim Schwertkämpfertreffen vor allem die unterschiedliche Handhabung der Klingen demonstriert, zeigt die Ausstellung im Henkerhaus die Vielfalt von Schwertformen, denn die Schwerter unterscheiden sich nicht nur nach Größe und Gewicht. Schwerpunkt der Exposition sind europäische Hieb- und Stichwaffen aus dem 19. und 20. Jahrhundert, zu sehen sind aber auch „Exoten" wie ein Shotel, ein zweischneidiges, doppelt gekrümmtes Schwert aus Äthiopien, oder die Klinge eines Talwar aus Nordindien. Das älteste Exponat ist das Fragment eines fränkischen Schwertes aus dem 6.-8.Jahrhundert.

Geöffnet ist die Ausstellung im Henkerhaus Di.-Fr. 9-12 und 13-17 Uhr, Sa. u. So. 10-13 und 14-17 Uhr.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail