einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Stadtpark_im_Winter
Bernau_imBau_WEB_Baustellenfuehrung_Dezember.gif
 
21. August 2019

Pavillon in Birkholzaue fertiggestellt

Pavillon_BirkholzaueFür rund 8.500 Euro erhielten die Birkholzauer eine überdachte Sitzgruppe (Foto: Stadt Bernau)

Im letzten Jahr hatte sie die meisten Punkte bei der Abstimmung zum Bürgerhaushalt erhalten – nun wurde sie in den Sommerferien fertiggestellt: die überdachte Sitzgruppe in Birkholzaue. Und am Sonntag können die Bernauerinnen und Bernauer darüber abstimmen, welches Projekt im nächsten Jahr umgesetzt werden soll.

Für rund 8.500 Euro erhielten die Birkholzauer einen Pavillon aus Holz. Mit 931 Punkten siegte das Projekt mit großem Vorsprung bei der Abstimmung zum letztjährigen Bürgerhaushalt. Die letzten Abstimmungsbögen wurden damals beim so genannten „Voting Day“ abgegeben.

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine solche letzte Möglichkeit geben, dem favorisierten Projekt des aktuellen Bürgerhaushalts eine Stimme zu geben. Am Sonntag, beim „Tag der Vereine“ im Stadtpark, wenn auch der Kunst- und Handwerkermarkt wieder aufgebaut ist, werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Abstimmungsbögen bereithalten, auf denen die Vorschläge des Bürgerhaushalts aufgelistet sind. „Bitte denken Sie daran, einen Personalausweis mitzunehmen, um sich ausweisen zu können, wenn Sie am Voting-Day abstimmen wollen“, rät Finanzdezernentin Renate Geissler. Wer bis dahin noch nicht abgestimmt hat, in Bernau wohnt und mindestens 14 Jahre alt ist, kann bis zu fünf Punkte vergeben – entweder konzentriert auf ein sehr überzeugendes Projekt oder mehr oder weniger auf mehrere Vorschläge verteilt. Die Auswahl ist jedenfalls groß – etwa doppelt so viele Vorschläge wie 2018 stehen in diesem Jahr zur Auswahl.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail