einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
Bernau_imBau_WEB_Baustellenfuehrung_Dezember.gif
 
3. Juli 2008

Partnerschaftstreffen Bernau-Champigny

Partnerschaft(Bild: 1/2)

       
Zwei Mitglieder des Bernauer Freundeskreises Champigny-sur-Marne nahmen Ende Juni am dortigen Stadtfest teil. Bürgermeister Dominique Adenot, Partnerschaftsbeauftragter Francois Cocq und das Partnerschaftskomitee führten mit den Gästen ausführliche Gespräche über die weitere Zusammenarbeit mit den Partnerstädten in Italien, Schottland und Deutschland sowie mit dem befreundeten Palästinenserlager Al Fawar. Dabei sollen aufbauend auf den guten Erfahrungen die partnerschaftlichen Beziehungen fortgesetzt und neue Personengruppen einbezogen werden. Höhepunkte des Treffens waren die Unterzeichnung eines Partnerschaftsvertrags mit der portugiesischen Stadt Alpiarça und die Einweihung eines Denkmals für die zahlreichen portugiesischen Immigranten, die seit 1956 nach Champigny gekommen sind.
Beim Stadtfest und der gleichzeitig stattfindenden Fête de la Musique konnten die Gäste das reichhaltige kulturelle, musikalische und Vereinsleben der Partnerstadt kennenlernen.
Ein Hauch davon hatte die französische Musikgruppe „Virelaine“ auch zum Hussitenfest mitgebracht, als sie in der Galerie, auf dem Marktplatz und beim Schwarzen Adler zum tanz auf-spielte. Michelle Rollot vom Partnerschaftskomitee fasste die Eindrücke der Gäste in einem Brief so zusammen: „Wir haben beim 13. Bernauer Hussitenfest wieder einen warmherzigen und so schönen Empfang erlebt. Es ist immer ein Vergnügen zu erleben und zu sehen, wie stark die Bernauer ihre Geschichte erwecken und sie spielen. ... Begeistert von der so reichen Bernauer Geschichte und weil die unsere bei uns so wenig im Blick ist, möchten wir daran teilhaben und mit euch ein Stück der zukünftigen Bernauer Geschichte zusammen bauen. ...
Es lebe unsere Freundschaft!“

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail