einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
startbild_baustelle_var2.gif
 
18. März 2008

Oberschule Bernau führt erstes Mal Ostercamp durch

Dem Vorbild aus Bremen und  aus mehreren ausländischen Schulsystemen folgend, bietet die Oberschule Bernau in diesen Osterferien das erste Mal ein so genanntes „Ostercamp“ an.
An vier Tagen können versetzungsgefährdete Schüler freiwillig Förder-maßnahmen in den Fächern Mathematik, Deutsch oder Englisch nutzen, um bis zum Schuljahresende Ihre Noten noch verbessern zu können.
Die Lehrkräfte arbeiten für die Schüler entsprechende Unterrichts-materialien aus, die dann von 3 ehemaligen Lehrerinnen der Schule und von einer Lehramtsanwärterin mit den insgesamt 32 angemeldeten Schülern behandelt werden.
Schulleiter Othmar Nickel zeigt sich besonders erfreut , dass so viele Schüler das fakultative Angebot angenommen haben.
Wenn sich die Bremer Ergebnisse auf Bernau übertragen lassen, wird ca. die Hälfte der Schüler  mit Hilfe des Ostercamps die Noten bis zum Schuljahresende verbessern.
 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail