einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sommer im Stadtpark
startbild_baustelle_var2.gif
 
10. Oktober 2012

Oberschule am Rollberg wird mit Photovoltaik-Anlage ausgerüstet

10_2012_OS RollbergDie Solaristec GmbH installiert im Auftrag der Stadtwerke Bernau auf dem Dach der städti-schen Oberschule am Rollberg eine Photovoltaik-Anlage mit 328 Solarmodulen. (Bild: 1/3)

Die Stadtwerke Bernau und ihr Auftragnehmer die Solaristec GmbH aus Wandlitz nutzen die Herbstferien, um auf dem Dach der Bernauer Oberschule am Rollberg eine Photovoltaik-Anlage zu installieren. An sonnigen Tagen werden dann 328 Solarmodule bis zu 70 Kilowatt-Peak erzeugen. „Damit kann man sieben bis zehn große Einfamilienhäuser ein Jahr lang mit Energie versorgen“, erklärt Ronald Gierth, der Geschäftsführer der Solaristec stolz. Bis zum Ende der Herbstferien soll die Anlage fertig sein und in Betrieb genommen werden.

Bestreben der Stadt Bernau ist es, die städtischen Gebäude – soweit möglich – mit Photovoltaik-Anlagen auszurüsten. „Ich freue mich sehr, dass mit der neuen Photovoltaik-Anlage auf der Oberschule am Rollberg noch mehr sauberer Strom in unserer Stadt produziert wird“, bekräftigte Bürgermeister Hubert Handke.

Zur Reduzierung der fossil-nuklearen Energieerzeugung wird immer mehr Wert auf eine nachhaltige Stromproduktion durch sogenannte Erneuerbare Energien gelegt. Nach aktuellen Zahlen des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) deckt Solarstrom an sonnigen Tagen mittlerweile bis zu 20 Prozent des momentanen Strombedarfs in Deutschland. Elektrischer Strom aus Sonnenlicht wird von Photovoltaik-Anlagen mittels Solarzellen, die zu großen Solarmodulen zusammengeschlossen werden, erzeugt.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail